Raumluft

Luftqualität: Saubere Raumluft durch neue Lösungen

Jena, 16. Dezember 2020 - Der Spezialdistributor Quinta GmbH reagiert auf den hohen Bedarf an schnellen und nachhaltigen Lösungen für eine bessere Luftqualität. Die Luftqualität in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Behörden, Kliniken und Büros spielte bisher in Deutschland eine untergeordnete Rolle. Die Luft wird und wurde als allgemein sauber empfunden, wozu viele Maßnahmen der letzten Jahre und Jahrzehnte betrugen. Man denke da an Einführung von Katalysatoren, Reduzierung der Kohleemissionen, Feinstaub-Gegenmaßnahmen usw. Die meistgenutzte Kennzahl zur Bewertung der Luftqualität ist die Ermittlung der CO2-Konzentration im Raum. Die CO2-Konzentration stellt aber nur ein Kriterium für Luftqualität dar. Im Rahmen der COVID19-Pandemie sind Feinstaubpartikel in der Luft ein noch wichtigeres Thema. Die sogenannten PM2.5-Partikel sind Träger für Viren, zu denen u.a. das SARS-Cov2-Virus oder auch Grippeviren zählen. Der zweite Lockdown...

Neue Arztpraxis mit neuem Hygienestandard

Das moderne Düsseldorfer Ärztehaus „PRADUS am Kaiserteich“ ist um eine Attraktion reicher: Die am 09.05.2015 eröffnete Praxisgemeinschaft für Mund-, Kiefer und Plastische Gesichtschirurgie sowie Dermatologie Prof. Dr. Dr. Jörg Handschel / Dr. Klaus-Werner Schulte. Eingerichtet wurde die Praxis nach modernsten Gesichtspunkten, wofür neben den Inhabern auch die Ratinger Firma Praxisplan verantwortlich zeichnet. Dabei wurden erstmals in Düsseldorf spezielle Deckenleuchten der Firma Energon Systems eingebaut, die mit Titandioxid beschichtet sind. Mit Hilfe der Lichtenergie aktiviert die „HG-Lights®“ genannte Beschichtung Sauerstoffmoleküle aus der Luft, die alle organischen Stoffe auf der Leuchte angreifen (oxidieren) und damit zersetzen. Dieser bildhaft als „kalte Verbrennung“ bezeichnete Prozess wirkt sogar gegen die gefürchteten multiresistenten Krankenhauskeime. Natürlich fragt sich, was die keimtötende Beschichtung...

Deckenleuchten, die die Raumluft reinigen: Scharlatanerie?

Keineswegs, sagt das in Langenfeld/Rheinland ansässige Chemieunternehmen NADICO Technologie. Dort versieht man im Auftrag von Leuchtenherstellern handelsübliche Decken- und Wandleuchten mit einer hauchdünnen und unsichtbaren Schicht aus Titandioxid. Dieses ungiftige Metalloxid nutzt die Lichtenergie der Leuchte, um Sauerstoffmoleküle aus der Luft freizusetzen, die dann alle organischen Stoffe an der Leuchte zersetzen. Durch diesen als Photokatalyse oder auch „kalte Verbrennung“ bezeichneten Prozess werden allerlei unerwünschte Stoffe in der Luft angegriffen und in ihre ungefährlichen Bestandteile wie Wasser, Kohlendioxid und Nitrate zersetzt. Das betrifft unangenehme Gerüche (Zigarettenrauch, Küchendünste, Körpergeruch, Toilettengerüche) ebenso wie Keime und Bakterien sowie gefährliche organische Gase (sog. VOC, darunter Formaldehyd, PCB und andere Luftschadstoffe). Den beschichteten Hygieneleuchten nutzen dabei die Luftbewegungen...

Einfach und effektiv… Infektionsschutz durch die Kraft des Lichts!

Die Grippewelle schwappt durch Deutschland, und die Masern sind wieder im Kom-men – gefährlich für alle Betroffenen. Vor allem dann, wenn alle Vorsichtsmaßnah-men nichts nützen, weil Viren und Bakterien auch durch die Luft übertragen werden. Sind wir also den Krankheitserregern hilflos ausgeliefert? Nein, sagt ein kleines Chemieunternehmen aus dem Rheinland und verweist auf seine Oberflächenbeschichtungen aus photokatalytisch aktivem Titandioxid, die auf Zimmerdecken, Wänden, Deckenleuchten, aber auch Einrichtungsgegenständen aufgetragen werden. Mit Hilfe der Lichtenergie aktiviert das ungiftige Titandioxid Sauerstoffmoleküle...

Hygienelicht – eine neue Waffe im Kampf gegen Krankenhauskeime

Multiresistente Krankheitskeime (MRSA) sind der Schrecken deutscher Krankenhäuser, obwohl große Anstrengungen unternommen werden, um MRSA zu bekämpfen. Eine neue Methode, die Verbreitung von MRSA durch die Luft zu verhindern, ist der Einbau so-genannter Hygieneleuchten, die mit einer Beschichtung aus photokatalytisch aktivem Titandi-oxid (TiO2) versehen sind. Mit Hilfe der Lichtenergie aktiviert dieses ungiftige Metall Sauerstoff-moleküle aus der Luft, die alle organischen Stoffe auf der Leuchte angreifen (oxidieren) und damit zersetzen. Dieser bildhaft als „kalte Verbrennung“ bezeichnete Prozess wirkt auch gegen die gefürchteten...

Wirtschaftliches und gesundes Wohnen und Arbeiten - ein zentrales Zukunftsthema des 21. Jahrhunderts

Die Gesundheit hat für die Menschen unserer Zeit einen hohen Stellenwert. Für das 21. Jahrhundert ist das ökonomische und dennoch gesunde Leben, Wohnen und Arbeiten zum zentralen Thema avanciert und bereits längst zu einem echten Wirtschaftsfaktor geworden. Die Komplexität des modernen Lebens stellt hohe Ansprüche an die körperlichen, seelischen und geistigen Kräfte des Menschen. Viele Menschen fühlen sich überfordert und gestresst, insofern ist Gesundheit, ob ganzheitlich oder alternativ, zu einem großem Bedarfsfeld geworden. Der Anteil der Menschen, die für die Erhaltung der Gesundheit, für die Zunahme von Vitalität...

Die eigene Lebenskraft durch wohngesunde Räume und Arbeitsplätze anheben. Ist das möglich?

Können wir die Lebenskraft anheben, die jedem von uns für die Bewältigung der zukünftigen Aufgaben zur Verfügung steht? Unabhängige Zukunftsforscher meinen, dass die Menschheit für die Lösung künftiger Aufgaben weit mehr Lebensenergie braucht als bisher. Beruf, Familie, Freunde, Hobby, ehrenamtliche Verpflichtungen etc. unter einen Hut zu bringen, verlangt uns immer mehr Zeit, Aufmerksamkeit, Kreativität und Energie ab. Wo bekommen wir die Kraft dafür her und Welche Reserven können wir nutzen? Auf diese Fragen gibt Dipl.-Ing. Paul Sommer des Unternehmens raumvital aktuell in seiner Studie „Gib Acht auf deine Lebenskraft...

4. Deutsches Forum innenraumhygiene - Hygiene ein Thema für viele Branchen

(ddp direct) Hygiene für Bauen, Wohnen und Arbeiten Der Kongress hat sein Themenspektrum fokussiert. Aufgrund der hohen Frequentierung der Vortragsreihen Trinkwasserhygiene und Raumlufthygiene in den Vorjahren, werden diese 2013 an beiden Kongresstagen mit insgesamt zehn Fachvorträgen angeboten. Darüber hinaus wird es die Foren Schimmelpilze, Oberflächen (Boden, Wand, Decke), Reinigung sowie Planung und Recht geben. Die Vielfalt unserer Kongressthemen und die damit verbundene Anwesenheit von Experten aus den unterschiedlichsten Branchen wollen wir auch 2013 für spannende Diskussions-Runden nutzen. Zum Beispiel die aktuelle Frage...

Krankmacher im Wohnraum erkennen und ausschalten

Ein Erfahrungsbericht über die verschiedenen Qualitäten des Wohlfühlens Wohngesundheit hält Jeder für wichtig, doch der Begriff ist noch nicht einmal genormt. Allgemein wird er mit "gutem" Raumklima und Schadstofffreiheit definiert. Genau genommen hat jeder Bauherr ein Recht auf ein wohngesundes Haus, denn er möchte zwei Drittel seines Lebens dort wohnenswert verbringen. Doch weder Architekten noch Bauträger bieten wohngesunde Häuser vertraglich an. Es gibt für das gesunde Wohnen weit mehr zu beachten, als ausreichender Luftwechsel und eine Reihe zertifizierter Baustoffe. Ein Haus ist mehr als eine architektonisch geformte...

Neutralisierung der Stress erhöhenden Wirkung von geoaktiven Reizzonen im Lebensumfeld

Das Ausgrenzen der biologischen Rolle der Erdstrahlung durch die «klassische» Wissenschaft ist insbesondere deshalb unverständlich, da in den letzten Jahrzehnten Berichte über Menschen deutlich zunehmen, die sich insbesondere in modernen Gebäuden nach einem längeren Aufenthalt an ihrem Arbeitsplatz unwohl und nicht mehr leistungsfähig fühlen. Es ist heute möglich, doch es erfordert einen hohen Aufwand, um mit moderner Messtechnik die Veränderung der schwachen elektrischen Spannungspotentiale über Störungen im Baugrund physikalisch exakt zu erfassen. Der Boden auf dem wir leben, zeigt von Ort zu Ort Unterschiede in der...

Inhalt abgleichen