Rael

Internationaler Tag zur Abschaffung der Nuklearwaffen: Die Zukunft der Menschheit steht auf dem Spiel

Die Vereinten Nationen haben den 26. September zum internationalen Tag zur Abschaffung der Nuklearwaffen bestimmt. Bei dieser Gelegenheit möchte die Rael-Bewegung noch einmal auf den für das Überleben der Menschheit entscheidenden Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen aufmerksam machen der am 7. Juli 2017 bei der Zusammenkunft der Vereinten Nationen von über 120 Staaten angenommen wurde und inzwischen in Kraft getreten ist. Und obgleich einige Staaten wie die USA, Frankreich und England ihn boykottiert haben, so ist es doch unabdingbar, dass diese hinterher hinkenden Länder ihre Pflicht tun und ihn unterschreiben. "Dieser Vertrag ist für die Menschheit absolut vorrangig!", sagte Princess Loona, Sprecherin der Rael-Bewegung in Europa. "Er ebnet den Weg für eine vollständige atomare Abrüstung und somit für die Hoffnung auf einen anhaltenden Frieden anstelle einer vollständigen Zerstörung des Planeten in Folge eines Atomkrieges, der unweigerlich...

Clitoraid's Einsatz in Kenia mit großem Erfolg beendet

LAS VEGAS, 15. Mai 2017 - Clitoraid's zweiwöchiger humanitärer chirurgischer Einsatz, der während des "Monats zur Aufklärung über die Klitoris" in Nairobi, Kenia stattfand, endete am 12. Mai mit der Wiederherstellung der Klitoris und der Würde von 45 FGM-Überlebenden. Dr. Bowers, Clitoraid's Chef-Chirurgin aus San Francisco, USA, bildete 16 einheimische kenianische Ärzte aus und bezeichnet den Einsatz als einen Hoffnungsschimmer für das Horn von Afrika, wo Millionen von FGM-Opfern wohnen. Das spirituelle Oberhaupt Maitreya Rael, der die Gründung von Clitoraid anregte, hat gesagt, dass "Weiblichkeit die Zukunft der Menschheit ist". Clitoraid trägt maßgeblich zur Stärkung der Position der Frauen bei, eine Meinung, die alle unsere kenianischen Patientinnen teilten. "Sobald die Frauen davon hörten, dass ein solcher Eingriff in Nairobi angeboten wird, drängten sie sich schon am frühen Morgen außerhalb und innerhalb der Wartezimmer...

26.03.2017: | | |

Ein Botschaftsgebäude für eine außerirdische Zivilisation: Die Raelisten kündigen den Projekt-Zeitplan an

New York, 26. März 2017 - Die Internationale Rael-Bewegung kündigt offiziell den Zeitplan für das Projekt "Ein Botschaftsgebäude für die Außerirdischen (ET-Embassy)" an, das vor mehr als 40 Jahren von RAEL gestartet worden ist, um eine fortgeschrittene außerirdische Zivilisation in einem offiziellen Botschaftsgebäude auf der Erde willkommen zu heißen. Daniel Turcotte, Raels Assistent im Rahmen des ET-Embassy-Projekts erklärt: "Zu Phase 1 des Projekts gehören diplomatische Schritte, die nun seit vielen Jahren eingeleitet wurden, und die am 7. Oktober 2016 mit der Unterbreitung eines optionalen Protokolls zum Wiener Übereinkommen an den damaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen, Herrn Ban Ki-moon, ihren Höhepunkt fanden. Dieser Protokollentwurf legt die diplomatischen Abwicklungsvorgänge für die für Außerirdische bestimmten Botschaftsgebäude fest. Wir haben auch eine Konferenz vorgeschlagen, die alle interessierten...

GoTopless: eine kulturelle Revolution, um die Welt zu verändern

22. August, Las Vegas, Nevada - Gemäß einer heute von GoTopless herausgegebenen Erklärung wird die Frauenrechtsorganisation GoTopless am 28. August weltweit und auch in den USA zum 9. Mal den jährlich Go Topless Tag durchführen, um eine kulturelle Revolution anzustoßen, die die Welt verändern wird. GoTopless-Pride-Paraden und andere Veranstaltungen werden in Städten wie New York, Toronto und Vancouver, in denen Oben-Ohne legal ist, und ebenso in Städten wie Los Angeles, Paris und Genf, die das weibliche Oben-Ohne diskriminierend behandeln und weltweit in über 60 Städten stattfinden. Die GoTopless Kultur-Revolution zielt...

Am 1. Mai werden die Raelisten die kommende paradiesische Lebensgestaltung feiern

LAS VEGAS, 24. April - Die Paradiesmus-Bewegung, eine Untergruppe der Rael-Bewegung, hat den 1. Mai zum ‚Internationalen Paradiesmus Tag' ausgerufen. Paradiesmus? "Es ist eine neue Gestaltung der Gesellschaft, frei von Arbeit und frei von Geld", sagte der raelistische Guide Jarel Aymonier, Leiter der Paradiesmus-Bewegung. Für die Raelisten ist das Ziel erreichbar, den Hunger weltweit zu beenden und jedem Zugang zu kostenloser und nahrhafter Nahrung zu geben. "Es wird auch keine Obdachlosen mehr geben, da jeder kostenlos über eine Wohnung verfügen wird. Auch die Versorgung der Kranken wird umsonst sein." Aymonier erklärte,...

Rael startet den ersten "SexEducation Day" und unterstützt die umstrittenen Richtlinien der UNESCO hinsichtlic

LAS VEGAS, 17. November – Für den 20. November, dem Internationalen Tag der Kinderrechte, hat Rael, spirituelles Oberhaupt der Rael-Bewegung, zum ersten Mal einen "SexEducation Day" ins Leben gerufen, zur Förderung einer Sexual-Erziehung ab dem frühen Kindesalter, wie von den Experten im UNESCO Bericht von 2009 über frühe Sexual-Erziehung empfohlen. "Rael hat bereits mehrmals dem ungekürzten Bericht der UNESCO seine Unterstützung bekundet", sagt Clémence Linard, raelistischer Guide und Sprecherin für den "SexEducation Day" (Tag für die sexuelle Aufklärung). "Er war erstaunt, als der ursprüngliche Bericht der UNESCO,...

Elohimleaks: Rael enthüllt Bedrohung durch israelische Verschwörung

LAS VEGAS, 24. August – Nach einer Enthüllung am 6. August, bei der Rael, spirituelles Oberhaupt der Rael-Bewegung angekündigt hat, dass die Elohim, die er als ‚fortgeschrittene Zivilisation’ beschrieb, ‚die das Leben auf Erden erschuf’, ihren Schutz für Israel beenden, machte er in einer heute von der Internationalen Rael-Bewegung (IRB) herausgegebenen Erklärung weitere Enthüllungen. Die neuen Enthüllungen bezeichnete eine Pressesprecherin der IRB als "ernste Gefahr, dargestellt durch die derzeitige Weltführung, insbesondere die Israelis". "Ab jetzt werde ich unter der Bezeichnung ‚Elohimleak’ so schnell...

Ein Botschaftsgebäude für Außerirdische in Portugal: Was die MIVILUDES nicht weiß

Nach den Fehlinformationen, die die Miviludes der AFP übermittelt hat, erklärt David Uzal (1), Verantwortlicher der Rael-Bewegung für die portugiesischsprachigen Länder und für Südamerika und auf der Durchreise in Paris, dass an die portugiesische sowie die brasilianische und peruanische Regierung tatsächlich Anträge auf Extraterritorialität für eine Botschaft für den Empfang von Außerirdischen gestellt wurden, die noch in Bearbeitung sind. "Wir halten diesbezüglich eine achtungsgebietende Vertraulichkeit ein und achten auch die Souveränität der Staaten, an die wir unseren Antrag stellen. Die Miviludes täte gut daran,...

Inhalt abgleichen