Rückenmuskulatur

Bewegung gegen Schmerz Die Lebenswert Methode: Neues 6-Wochen-Pogramm im INJOY Hagen

Regine Trat (Sportlehrerin, 43 Jahre) ist verzweifelt. Sie ist ein wahres Schmerz-Konglomerat. Kaum ein Gelenk, das sie nicht quält, kaum ein Körperteil, der sie nicht schikaniert. Sie hat Orthopäden, Rheumatologen, Internisten und Neurologen besucht. Mit MRT- und Röntgenbildern konnte sie ihr Wohnzimmer tapezieren. Doch nichts half wirklich. Sie sah nur noch die Operation ihrer Halswirbelsäule als einzigen Ausweg. Rückenschmerzen nicht hinnehmen, sondern aktiv werden Zum Glück sagte sie diesen Termin einen Tag vorher ab. Sie entschloss sich, das Zepter selbst in die Hand zu nehmen und sich selbst zu helfen. Sie erweiterte ihr bereits fundiertes Fachwissen im Bereich Rücken- und Gelenktraining und therapierte sich selbst mit Erfolg. Im Jahr 2016 eröffnete sie dann ein eigenes Rücken- und Gelenkzentrum. Hier entstand die „Lebenswert Methode“. Sie hat damit unzähligen Menschen wieder das zurückgegeben, was sie selbst jahrelang...

Bandscheibenvorfall: Bewegung statt Bettruhe

Eine alltägliche Bewegung und plötzlich ein stechender Schmerz im unteren Rücken. Auf einmal geht gar nichts mehr. Wem so etwas widerfährt, der sollte schnell einen Orthopäden aufsuchen. Denn dieser kann schnell feststellen, ob es sich dabei um einen Bandscheibenvorfall oder möglicherweise um etwas anderes handelt. Die Bandscheibe ist die natürliche Pufferzone zwischen zwei Wirbelkörpern. Sie ist wie ein Gelkissen. Bei Fehlbelastung entsteht zu viel Druck. In der Folge platzt der Ring und der Bandscheibenkern quillt hervor. Er "fällt vor". Abhängig davon, wohin der Kern rutscht, entstehen entsprechende Schmerzen. Drückt er gegen einen Nerv oder das Rückenmark, kann es zu den beschriebenen stechenden, lähmenden Schmerzen kommen. An der Lendenwirbelsäule (LWS), also am unteren Rücken, kommt ein Bandscheibenvorfall am häufigsten vor. Die Halswirbelsäule (HWS) ist am seltensten betroffen. Bei der Diagnose Bandscheibenvorfall fürchten...

Neue Behandlungskonzepte in der konservativen Orthopädie

Rückenschmerzen werden in der Bundesrepublik meist nur symptomatisch und nicht ursächlich behandelt- die Folge sind langjährig verschleppte und chronische Schmerzbilder die nicht selten in der Operation enden Mit Hilfe neuer Behandlungskonzepte kann nun effektiver behandelt werden Bandscheibenerkrankungen stellen bundesweit ein weitverbreitetes Problem dar und führen immer häufiger zu einer Operation mit steigender Tendenz. Nun gibt es mit dem SpineMED Table aus den USA eine schonende nichtchirurgische Alternative mit guten Ergebnissen- Erfolgsraten von 80-100 % werden weltweit publiziert- nicht selten konnten so drohende Operationen vermieden werden. Beim SpineMED handelt es sich um ein spezielles computerüberwachtes Dehnsystem mit dem es nun möglich ist nach vorheriger Fixierung den betroffenen Zwischenwirbelraum aufzudehnen und damit die beschädigte Bandscheibe zu entlasten.Hierdurch wird der Vorfall zurückgedrängt und körpereigene...

Muskelaufbau in kurzer Zeit - "Wippen mit Wirkung" mit Galileo-Fitness - Effektiv und erfolgreich in Essen-Rüttenscheid

Es gibt unterschiedliche Arten von Vibrationstraining. Zum einen das vertikale System, das die Muskelgruppen stimuliert, die bei Bewegungen um die Körperquerachse beteiligt sind. Als Dämpfungselemente dienen das obere Sprunggelenk, das Knie- und das Hüftgelenk. Kräfte, die in diesen 3 Gelenken nicht absorbiert wurden, werden direkt in die Wirbelsäule und den Kopf übertragen. Dies kann zu unangenehmen Begleiterscheinungen führen(Übelkeit, Kopfschmerzen.... Die gesunde, andere Form des Vibrationstrainings funktioniert nach dem Prinzip einer Wippe. Bei der Galileo-Vibrationsplattform werden zusätzlich die Muskeln aktiviert,...

Olympiastützpunkt Niedersachsen entscheidet sich für Qualität.

Olympiastützpunkt Niedersachsen entscheidet sich für Qualität. Galileo® Vibrationstraining für Olympische Athleten. Hannover - Am 09.01.2008 wurde eine Galileo Sport durch den Sales Direktor der HBSN AG, Antonio e Silva, an den Leiter des Olympiastützpunktes, Jürgen Bruckert, übergeben. Im Seminar “Trainings- und Behandlungsmethodik mit dem Galileo™ Vibrationstrainingssytem“, wurde dem zehnköpfigem Sportwissenschaftlerteam die Grundlagen für den täglichen Umgang mit dem Galileo® Trainingsgerät vermittelt. Mit dem Galileo Training wird für alle Athleten die sportwissenschaftliche Betreuung verbessert und...

Vibrationstraining: Was ist das?

Vibrationstraining: Was ist das? Durch die schnelle, seitenalternierende Bewegung (seitenalternierendes Vibrationstraining) der Galileo® -Trainingsplattform werden in der Muskulatur so genannte "Dehnreflexe" ausgelöst, die eine Kontraktion (Zusammenziehen) der Muskulatur in den Beinen bis hinauf in den Rumpf (insbesondere auch im Rücken) bewirken. Diese Reflexe werden nicht vom Willen des Trainierenden gesteuert, sondern erfolgen selbstständig über das Rückenmark. Die Anzahl der Dehnreflexe pro Sekunde wird über die einstellbare Trainingsfrequenz bestimmt. Wird beispielsweise eine Trainingsfrequenz von 25 Hertz gewählt,...

Inhalt abgleichen