Privathotellerie

Ausbildung in der Hotellerie: CPH Hotels setzen im Rahmen der akademischen Ausbildung auf duale Studiengänge

Die Hotelkooperation hat sich mit ihren Mitgliedshotels zum Ziel gesetzt, die Ausbildung der zukünftigen Fach- und Führungskräfte vielfältiger sowie praxisbezogener zu gestalten. Neben der Zentrale der CPH Hotels in Hamburg arbeiten bereits mehrere Mitglieder der Hotelkooperation in Deutschland mit lokalen Hochschulen zusammen, die entsprechende duale Studiengänge anbieten. Sabine Möller, geschäftsführende Gesellschafterin und Gründerin der CPH Hotels, sieht duale Studiengänge für die Hotellerie und den Tourismus als ideale Ergänzung zu den klassischen Berufsausbildungen für die Branche: "Die Anforderungen an unsere Nachwuchskräfte steigen regelmäßig. Vor allem im Bereich Vertrieb, Marketing oder Finanzen. Diese Inhalte sind kaum mit bisherigen Berufsausbildungen in der Hotellerie abzudecken. Andererseits ist ein herkömmliches Studium häufig zu weit entfernt vom eigentlichen Hotelalltag. Durch die regelmäßige Anwesenheit...

CPH Hotels starten Marketingoffensive: Ein Fotografenteam erstellt von allen Standorten neues Bildmaterial

Die Hotelkooperation setzt auf neue Impulse bei der Vermarktung der Mitglieder. Bereits während der Lockdowns bereiteten sich die CPH Hotels mit innovativen Konzepten erfolgreich auf den Restart vor. Im Zuge einer Optimierung der Onlinevermarktung und Neugestaltung der CPH Hotels-Website hat die Hotelkooperation eine umfangreiche Fotoinitiative gestartet. Gründerin Sabine Möller tourt mit einer Fotografin durch alle Hotelstandorte, um aktuelles sowie ansprechendes Bildmaterial für die zukünftige Vermarktung zu generieren: "Das vorhandene Fotomaterial der Hotels ist qualitativ recht unterschiedlich und oft nicht mehr ganz aktuell. Außerdem benötigen wir einzigartiges Material, das nur auf der CPH-Website zu sehen ist. Gerade während der Corona-Krise haben einige unsere Hoteliers umfangreiche Renovierungs- oder Umbauarbeiten durchgeführt, damit sie für den Restart bestens vorbereitet sind. Also haben wir beschlossen, das Projekt Fototour...

Kalabrien und Ostsee: CPH Hotels startet mit zwei neuen Ferienhotels in die Saison

Die Hotelkooperation erweitert ihr derzeitiges Portfolio um das Country Partner Hotel Melissa in Torre Melissa in Italien und das Country Partner Hotel Stadt Barth in Barth am Bodden an der Ostsee. Mit dem Hotel Melissa ist den CPH Hotels außerdem der Eintritt in den italienischen Markt gelungen. Die inhabergeführten Hotels in Kalabrien und an der Ostsee befinden sich beide in Strandnähe am Meer. Neben einer großen Gastronomie vereint die neuen Mitglieder der CPH Hotels darüber hinaus die Eigenschaft, jeweils von einem Schwesternpaar geführt zu werden. Sabine Möller, geschäftsführende Gesellschafterin der CPH Hotels, freut sich über die Neuzugänge: "Mit dem Haus in Barth bringt Familie Tedsen nach Lütjenburg ihr zweites Hotel zu den CPH Hotels. Ein schönes Zeichen dafür, dass sie sich offenbar gut bei uns aufgehoben fühlen. So profitieren sie nicht nur von den Synergien durch die Kooperation, sondern auch durch die Parallelen ihrer...

Neue Erlebnisse für Gäste schaffen: Die Zukunft gemeinsam nachhaltiger gestalten

CPH Hotels und blueContec präsentieren eine Ideensammlung für den Neustart 2021. Die Ideensammlung ist Teil der von blueContec begleiteten "CPH goes Green" Initiative und folgt der Idee, CPH Hotels konzeptionell bei dem Thema Nachhaltigkeit zu unterstützen, aber auch Inspirationen für die Zukunft zu geben. Mit dieser Ideensammlung wollen beide Partner der Branche über dieses Projekt hinaus Impulse in einer für alle schwierigen Zeit geben. Denn Nachhaltigkeit, davon sind beide Partner überzeugt, wird durch diese Krise an Bedeutung gewinnen. Unter dem Motto "Mit Lieferanten und Partnern gemeinsam die Zukunft gestalten und...

Investitionen in der Privathotellerie: CPH Hotels bereiten sich auf die Öffnung vor

Die Mitglieder der Hotelkooperation nutzten den Lockdown, um zu investieren, neue Konzepte zu entwickeln und für mehr Sicherheit zu sorgen, indem auch weitere Hygienemaßnahmen umgesetzt wurden. Die inhabergeführten Mitgliedsbetriebe der CPH Hotels wollen gut auf die Zeit nach den ersten Lockerungen in Bezug auf die Corona-Pandemie vorbereitet sein. Neben einer aktiven Unterstützung im Marketing, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit durch die Hotelkooperation setzen die Hoteliers außerdem auf Produktivität anstatt auf Resignation. "Wir alle haben uns nicht entmutigen lassen. Erst kürzlich haben wir trotz Lockdown unser jährliches...

Digitales Kick-off Meeting als Live-Erlebnis: CPH Hotels ging mit großem Programm online

Die Hotelkooperation präsentierte am 18. Februar 2021 im Rahmen eines digitalen Live-Events Innovationen zum Thema Vertrieb und Marketing in der Hotellerie. CPH Hotels beauftragte für die Umsetzung des Kick-off Meetings den Dienstleister AllSeated mit dem Angebot von ExVo, ein virtuelles und interaktives Meeting zu organisieren. So hatten die Partner der Hotelkooperation trotz bundesweiten Lockdowns die einzigartige Möglichkeit, sich auch persönlich mit Ton und Bild im Rahmen einer Veranstaltung untereinander auszutauschen sowie innerhalb der virtuellen Location frei zu bewegen: "Mithilfe eines persönlichen Avatars konnten Teilnehmende...

Revenue Management in der Praxis: So macht sich ein Privathotel fit für die Zukunft

Wie kann ein mittelständisches Privathotel in einem intensiven Wettbewerbsumfeld mit zunehmendem Preisdruck besser bestehen? Was ist die optimale Preis- und Vertriebsstrategie, um mehr Umsatz, eine höhere Auslastung und einen höheren RevPAR zu erzielen? Wie können moderne Vertriebswege effizient genutzt und Vertriebskosten gesenkt werden? Antworten darauf hat ein mittelständisches Privathotel in München zusammen mit Hotelberater Martin Gahn von Top Gahn Quality Coaching (http://www.topgahn.de) gesucht und gefunden. Das Beispiel zeigt, dass gezieltes Revenue- und Yield Management rasch Früchte tragen kann. Aus einem durchschnittlichen...

30.03.2012: |

Erfolgreich in der Privathotellerie

München, März 2012. „Erfolgreich in der Privathotellerie“ ist der Titel des soeben erschienenen Buches der Hospitality Management Professoren Axel Gruner und Burkhard von Freyberg sowie Marina Lang. Wie es einem Privathotel gelingt, sich am hart umkämpften Hotelmarkt von der Masse der Kettenhotels abzuheben, und seinem Hotel einen einzigartigen Vorteil zu verleihen, wird in diesem Buch gelungen veranschaulicht. Der Verdrängungswettbewerb auf dem Hotelmarkt wird intensiver, was insbesondere für die Individualhotellerie Folgen hat. Wer die „Geheimnisse“ der besonders erfolgreichen Privathoteliers kennt, kann sie adaptieren...

Inhalt abgleichen