Portallösung

Portaltechnologie für die Wissenschaft

Das Institut für Managementinformationssysteme (IMIS) mit Sitz in Ludwigshafen setzt ab sofort voll auf die moderne Portaltechnologie der Fasihi GmbH. Die unabhängige Clearingstelle für die leistungs- und strategieorientierte Unternehmensführung hat jetzt den Relaunch des Webauftritts abgeschlossen und interaktive Portalfunktionen integriert, die ein optimales Arbeiten für das Institut und seine zahlreichen Mitgliedsunternehmen ermöglicht. Prof. Dr. Uwe Hannig, Vorstandsvorsitzender von IMIS: "Durch den Einsatz des Fasihi Enterprise Portals haben wir jetzt optimale Werkzeuge zur Unterstützung unserer Arbeit in den Bereichen Corporate Performance Management,Nachhaltige Unternehmensführung und Cloud Computing." IMIS unterstützt Anwender und Anbieter auf vielfältige Art und Weise. Das Spektrum reicht von Forschung über die Veranstaltung von Tagungen und Kongressen bis hin zur Weiterbildung. Ziel der Institutsaktivitäten ist es, zukunftsweisende...

Workflow-Module optimieren Ablaufprozesse

Neue Funktionalitäten aus dem Hause Fasihi hat die Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e. V. in ihren Webauftritt übernommen. Wichtigste Neuerung: Zur Optimierung von Arbeitsprozessen hat die Ludwigshafener IT-Firma mehrere selbst entwickelte Workflow-Module integriert. Die Geschäftsstelle der Wissensfabrik in Ludwigshafen verfügt nach dem Update über eine Arbeitsplattform, mit der sich wiederholende Abläufe automatisiert sind, Kontaktdaten gesammelt und nachverfolgt werden können und eine transparente Dokumentation aller Vorgänge möglich ist. Im sechsten Jahr seit Gründung unterstreicht die Wissensfabrik ihre Kompetenz als führende unternehmerische Bildungsinitiative in Deutschland. Mit den neuen Funktionalitäten ist die interaktive Webseite der Wissensfabrik noch benutzerfreundlicher bzw. hat verbesserte Kommunikations- und Arbeitsmöglichkeiten für Mitarbeiter und Mitgliedsfirmen erhalten. Sabine Brandenburger, Projektleiterin...

Neue Schnittstelle zwischen der SAP-basierten S2S Lösung von alseda und dem Hartter ProGvs Portal erfolgreich eingeführt

•Abfragen bei Auskunfteien (z.B. der SCHUFA) sind für SAP-Nutzer mit der Hartter Portallösung in Zukunft problemlos möglich. •Die gemeinsame Lösung der alseda GmbH und der Hartter Gruppe wird bereits bei den ersten Kunden implementiert. Frankfurt, 22. November 2010 – Nach einer Projektlaufzeit von nur 6 Monaten wurden die Entwicklung und Tests der neuen Schnittstelle zwischen der SAP-basierten alseda S2S Lösung und dem Hartter Portal abgeschlossen. Als Ergebnis können nun auch SAP Nutzer, welche die Hartter Portallösung einsetzen, die Funktionalität einer bequemen Abfrage bei der SCHUFA oder anderen Auskunfteien nutzen. Vorteil dieser neuen Lösung ist, dass der Anwender alle Abfragen zukünftig ohne Medienbruch generieren kann. Damit kann die SCHUFA Auskunft vom Kundenberater vor Ort erheblich schneller und effizienter als zuvor eingeholt werden. Die S2S Lösung der alseda GmbH erweitert den SAP Standard um die Funktionalitäten...

Inhalt abgleichen