Pflegeimmobilien

Pflegeimmobilien – damit die Geldanlage nicht zum Abenteuer wird

Im Land der Dichter und Denker gehört das Sparen zum Leben dazu, so wie für jeden einmal der Lebensabend kommen wird. Dabei sind es schon längst nicht mehr nur die herkömmlichen Sparbücher, die stetig befüllt werden. Neben Optionsscheinen und Bonuszertifikaten, die hierzulande laut dem Deutschen Derivate Verband rund 1,5 Millionen ausmachen, sind es sogenannte Direktinvestments, in welche deutsche Sparer investieren. Doch das Sparen wird mehr und mehr zum Abenteuer, dessen Risiken immer weniger Menschen wirklich abschätzen können. Tagesgeldkonten, Sparbücher und Fondssparen sind gebräuchliche Anlagemöglichkeiten, die deutsche Sparer gern nutzen, um ihr Vermögen gewinnbringend anzulegen. Allein die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank macht den Sparern das Leben schwer. Denn die Renditen fallen dadurch denkbar knapp aus, wenn sie nicht gänzlich vom Winde verweht sind. Doch deutsche Anleger möchten selbst beim Sparen ein...

"Ich freue mich darüber, älter zu werden." Interview mit Henning Scherf

Herr Scherf, der verstorbene Marcel Reich-Ranicki hat mal gesagt, alt zu werden sei mies. Sie sehen das anders, oder? Ja. Ich halte das Alter für eine Chance. Wir dürfen in einer Zeit leben, in der sich das Leben ständig verlängert. Die Ärzte und die Statistiken sagen zudem, dass das Alter nicht zwangsläufig mit Gebrechen verbunden ist. Gerade die Menschen, die jetzt älter werden, sind körperlich fit. Das ist was Tolles. Ich bin einer von denen, die sich darüber freuen, dass sie älter werden dürfen. In Ihrem Buch »Grau ist bunt« haben Sie beschrieben, dass gerade ältere Menschen eine wichtige Rolle bei ehrenamtlichen Tätigkeiten spielen können. Wir sind meist auf die Berufstätigkeit fixiert. Das ist aber nur ein Teil des Lebens. Es gibt so viele Aufgaben, die seit Jahrhunderten erledigt werden, ohne dass es Geld dafür gibt. Das fängt bei den Müttern an. Die bekommen nichts dafür, dass sie den Haushalt führen, die Kinder...

Wachstumsmarkt Pflegeimmobilien: eine zukunftssichere Kapitalanlage – IBY Investment informiert

Wer in Pflegeimmobilien als Kapitalanlage investiert, profitiert von der steigenden Nachfrage nach seniorengerechten Wohnmöglichkeiten. Kaum ein Markt verspricht derzeit – und in Zukunft – eine so hohe Investitionssicherheit wie Immobilien, die speziell auf die Unterbringung und Pflege älterer Menschen ausgerichtet sind – Pflegeimmobilien. Derzeit ist in Deutschland bereits jeder Fünfte älter als 65 Jahre – Tendenz steigend. Gleichzeitig haben sich in den vergangenen Jahrzehnten Familienstrukturen und Arbeitsalltag verändert: In immer weniger Fällen ist eine optimale Versorgung durch Angehörige zu Hause möglich. Die Konsequenz: Die Nachfrage nach senioren- und pflegegerechtem Wohnraum steigt kontinuierlich an. Das bietet auch Privatanlegern neue, attraktive Chancen für ihre Geldanlage. Experten gehen davon aus, dass in Deutschland in den nächsten 20 Jahren ca. 500.000 zusätzliche Pflegeplätze benötigt werden. Hochwertige...

Relaunch des Deutschen Seniorenportals

Das Deutsche Seniorenportal erstrahlt in neuem Glanz. Im Zuge eines breit angelegten Relaunchs wurde die Seite nun auch für mobile Endgeräte optimiert. Als reichweitenstärkstes Portalnetzwerk für Wohnen und Leben im Alter ist das Deutsche Seniorenportal stets bestrebt, sich weiterzuentwickeln, um den Nutzern ein noch besseres Erlebnis zu ermöglichen. Ein Meilenstein, in diesem Prozess ständiger Entwicklung, ist nun genommen. Der erfolgreiche Relaunch schafft völlig neue Möglichkeiten. Ein zentraler Aspekt ist das neue responsive Design der Website, d. h. beim Surfen mit mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablet-Computern...

Pflegeimmobilien - die clevere Kapitalanlagen-Alternative

Pflegeimmobilien sind Rendite-Immobilien mit hoher Sicherheit. Sie bieten einen staatlich gesicherten Mietfluss und garantieren Inflationsschutz. Durch langjährige Mietverträge von bis zu 29 Jahren liegt eine steige Einnahmesicherheit vor. Mit einer jährlichen Mietrendite von bis zu 5,8% und monatlicher Auszahlung der Miete kann man von dieser Sachwert-Anlageform direkt profitieren - Immobilienrente und Altersvorsorge leicht gemacht. Des Weiteren ist zurzeit eine Vollfinanzierung der Pflegeimmobilie möglich. Wie eine herkömmliche Immobilie ist eine Pflegeimmobilie ebenfalls jederzeit veräußerbar oder vererbbar (Schenkung ebenfalls...

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Das Konzept der sogenannten Sorglos-Immobilie wurde bereits im Jahr 2002 entwickelt. Mit diesen Pflegeimmobilien wurde ein zeitgemäßes Produkt hervorgerufen, in dem Sicherheit und Rendite im Einklang stehen. Mittlerweile ist der Markt auch dem Privatkunden zugänglich. Somit können einzelne Einheiten einer Pflegeimmobilie erworben werden. Die Immobilie ist und bleibt ein wichtiger Baustein in der Vermögensplanung und in der Altersvorsorge. Fu?r Kapitalanleger ist der Zeitpunkt fu?r ein Investment zurzeit ausgesprochen gu?nstig. Niedrige Zinsen, Steuervorteile und gu?nstige Kaufpreise verbunden mit einem wieder aufstrebenden...

Pflegeimmobilien - die clevere Kapitalanlagen-Alternative

Pflegeimmobilien sind Rendite-Immobilien mit hoher Sicherheit. Sie bieten einen staatlich gesicherten Mietfluss und garantieren Inflationsschutz. Durch langjährige Mietverträge von bis zu 29 Jahren liegt eine steige Einnahmesicherheit vor. Mit einer jährlichen Mietrendite von bis zu 5,8% und monatlicher Auszahlung der Miete kann man von dieser Sachwert-Anlageform direkt profitieren - Immobilienrente und Altersvorsorge leicht gemacht. Des Weiteren ist zurzeit eine Vollfinanzierung der Pflegeimmobilie möglich. Wie eine herkömmliche Immobilie ist eine Pflegeimmobilie ebenfalls jederzeit veräußerbar oder vererbbar (Schenkung ebenfalls...

Pflegeimmobilien - ein Geheimtipp im letzten Wachstumsmarkt Deutschlands

Die Investition in Pflegeheimplätze gilt als „der“ letzte große Wachstumsmarkt in Deutschland. Attraktiver geworden ist das Investment in sog. Pflegeimmobilien seit 2005, als u.a. die Deutsche Bank in einer Studie die Auswirkungen der Überalterung der Gesellschaft auf die Pflegeimmobilie als Geldanlage untersuchte. Damals kam man zu dem Ergebnis, dass bis 2020 die Zahl der Menschen, die einer Betreuung in Pflegeheimen bedürfen, um 50 Prozent zunimmt. Die Tendenz ist steigend, was auch die Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2010 deutlich machten. Das Amt schätze, dass das 2030 die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland...

Kaum noch Plätze frei: Run auf Pflegeimmobilien

"Die Zukunft liegt in Pflegeimmobilien. Wohnungen und Häuser werden in Deutschland immer teurer, ein Ende ist nicht abzusehen. Daher lohnt sich die Geldanlage in Pflegeimmobilien, da hier die Nachfrage langfristig nicht sinken wird.", sagt Antonio Sommese, der seine Erfahrungen in der Anlageberatung und als Finanzcoach auch als Buchautor weitergibt. Dass die Deutschen immer älter werden, ist längst kein Geheimnis mehr. Auch die Zahl der Pflegebedürftigen steigt kontinuierlich an. Umso risikoloser ist die Geldanlage in diesem Bereich. "Grundsätzlich sind Pflegeimmobilien als Geldanlage sehr sicher, denn der Bedarf an ihnen kann...

Wenn das Eigenheim nicht mehr zum Leben passt

Sind die Kinder aus dem Haus, ist das Eigenheim nicht selten für ein oder zwei Personen viel zu groß. Die ungenutzte Wohnfläche verursacht Kosten, die vermeidbar sind, der Garten kann nicht mehr alleine bewirtschaftet werden, Instandsetzungen sind nicht mehr ohne Hilfe zu bewältigen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten eine solche Wohnsituation zu verbessern, weiß Peter M. Behrend, Immobilienmakler aus Peine. Der Makler erläutert: „Es ist auf der einen Seite eine Idee, das Eigenheim so umzubauen, dass man einen Teil vermieten kann. So werden die eigenen Kosten minimiert und es lässt sich die Rente aufbessern.“ Behrend regt an:...

Inhalt abgleichen