Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Pflegedokumentation

Software apenio erstmals in der Schweiz eingeführt Bremen, 01.02.2012 Eine individuelle Patientenbetreuung mit hoher Qualität ist heute ohne den Einsatz einer digitalen Pflegeplanung und -dokumentation kaum noch denkbar. Diese Ansicht vertritt auch Markus Rüegsegger, Abteilungsleiter Pflege in der Privatklinik Wyss. „Wir wollen jedem Patienten jederzeit die bestmögliche Betreuung und Pflege anbieten, die seinen individuellen Bedürfnissen und Zielsetzungen gerecht wird.“ Deshalb arbeitet die psychiatrische Einrichtung mit 90 Betten mit der Lösung apenio des Bremer IT-Dienstleisters und Pflegespezialisten atacama | Software. Da...

Heidekreis-Klinikum setzt mit apenio strukturierte Pflegeprozessplanung um und profitiert von tiefer Integration in das Krankenhaus-Informationssystem Das Heidekreis-Klinikum wurde 1997 durch den Zusammenschluss der beiden Kreiskrankenhäuser Soltau und Walsrode gegründet. Das Haus der Grund- und Regelversorgung hält 450 Betten vor und behandelt etwa 20.000 Patienten pro Jahr stationär. PKMS als Initial für Digitalisierung der Pflege Obwohl in vielen Bereichen des Klinikums bereits digitale Informationssysteme zum Einsatz kommen, wurde die Pflegedokumentation papierbasiert erbracht. Das hat sich über Jahre der Anwendung kontinuierlich...

Bremer hhk optimiert mit atacama | C4C den Service für ihre Kunden Seit Januar 2009 haben Versicherte Anspruch auf eine individuelle Pflegeberatung nach Paragraph 7a SGB XI. Alle Gespräche müssen genau und nachhaltig dokumentiert werden. Ein wesentlicher Bestandteil ist unter anderem die Erstellung von Versorgungsplänen. Diesen Prozess hat die hkk Erste Gesundheit aus Bremen, wie viele andere Krankenversicherungen auch, zu Beginn auf Papier abgebildet. „Basierend auf den Vorschlägen von Fachorganisationen haben wir uns einen individuell angepassten Versorgungsplan erstellt, diesen manuell ausgefüllt und in der Papierakte abgeheftet....

Wissensbasierte Pflegeplanung und -dokumentation apenio komplettiert KIS von iSOFT Der Bremer IT-Dienstleister und Pflegespezialist atacama und iSOFT, führender Anbieter von Software-Lösungen für die Gesundheitswirtschaft, haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ab sofort ergänzt iSOFT sein Krankenhaus-Informationssystem (KIS) iSOFT ClinicCentre um die wissensbasierte Pflegeplanung und -dokumentation apenio und vermarktet die Pflegelösung deutschlandweit. "Die beschlossene Kooperation ist zum Nutzen aller Beteiligten. Wir freuen uns sehr, unsere Fachkompetenz in das Portfolio von iSOFT einzubringen und das KIS damit noch...

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe optimiert Abläufe mit apenio von atacama Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe (GKH) ist eines von nur etwa einem halben Dutzend Kliniken mit anthroposophischer Ausrichtung in Deutschland. Ihnen gemein ist eine Medizin, die den einzelnen Patienten mit allen seinen Wesensanteilen betrachtet – unter der Anwendung von Schulmedizin und Komplementärmedizin. Das stellt auch besondere Anforderungen an die Pflege. "Um eine adäquate Betreuung und Versorgung unserer Patienten zu gewährleisten, benötigen wir eine EDV-basierte Pflegedokumentation", stellt Pflegedienstleiterin Maria Jung heraus. "Darüber...

Professionelle Pflege stellt zunehmend größere Herausforderungen an die Tätigen in diesem Bereich. Die Basis für verantwortungsvolles Handeln bilden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. „Evidence-based Nursing“ (EBN) ist die derzeit beste bekannte Methode, aktuelle Forschungsergebnisse in die Praxis zu integrieren. Sie wurde in den vergangenen Jahren viel diskutiert, findet jedoch in der Pflegepraxis bis heute noch zu wenig Berücksichtigung. Um das zu ändern, haben das Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen, der Bremer IT-Dienstleister und Pflegespezialist atacama sowie das Zentrum...

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe (GKH) ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 304 Betten. Viele der jährlich 10.000 stationären Patienten sind onkologisch erkrankt. Das Krankenhaus ist auf dem Weg zum Onkologischen Zentrum. Darüber hinaus hat die Klinik eine Besonderheit: Sie ist die einzige für Anthroposophische Medizin in Berlin. "Die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen orientieren sich an professionellen Standards, und berücksichtigen darüber hinaus die individuellen Bedürfnisse des Patienten. Großen Wert legen wir dabei auch auf die aktive Mitwirkung des Patienten an seinem Gesundungsprozess und...

Inhalt abgleichen