PROJECT Fonds

Die Immobilienpreise in Europa unterscheiden sich so enorm wie die Länder selbst Bamberg, 16.07.2015. „Wer sich für eine Immobilie innerhalb der EU interessiert, muss vor allem eines tun: Länder und Preise vergleichen“, rät Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. „Diese variieren nämlich je nach Land enorm.“ Laut der europäischen Statistikbehörde müssen Interessenten, die sich eine Immobilie in der EU kaufen möchten, heute 0,9 Prozent mehr dafür bezahlen als noch vor einem Jahr. „Dabei ist es besonders interessant, wie stark sich die Preise in den südlichen Ländern von denen...

Eine Studie belegt, dass Wohnimmobilien oft ertragreicher sind als Aktien Bamberg, 09.07.2015. Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, weist auf die aktuelle Studie „Wohnimmobilienrenditen in Deutschland“ der Bulwiengesa hin: Demnach hatten Anleger in den vergangenen 22 Jahren im Schnitt mit einem Investment in Wohnimmobilien oft mehr Erfolg, als mit Aktien. So konnte mit Wohnimmobilien in A-Städten konnte zwischen 1992 und 2014 ein durchschnittlicher Total Return (Mietrendite und Wertänderungsrendite) von 7,9 Prozent im Jahr erwirtschaftet werden. „Wohnimmobilien haben sowohl für private,...

Gerne wird auf die „bösen“ Vermieter geschimpft – doch auch Mieter haben Pflichten Bamberg, 01.07.2015. Vermieter haben ihre Pflichten – und das ist auch gut so. Jedoch wird bei den unzähligen Kritikpunkten gegenüber Vermietern oft vergessen, dass auch Mieter ihre Pflichten zu erfüllen haben – welche auch sie nicht immer einhalten. „So viele Rechte wie der Mieter auch glücklicherweise hat, hat er auch im Mietvertrag verankerte Pflichten. Erfüllt er diese nicht, droht eine Abmahnung oder im schlimmsten Fall eine Kündigung“, weiß Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. „Wird...

In der Hauptstadt werden die meisten Immobilienprojekte entwickelt Bamberg, 26.06.2015. Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, macht auf eine aktuelle Projektentwicklerstudie des Analyse- und Beratungsunternehmens bulwiengesa aufmerksam. Diese Studie belegt, dass bis zum Jahre 2019 für mehr als 110 Milliarden Euro Projekte in den sieben deutschen A-Städten Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Köln, Düsseldorf und Frankfurt am Main realisiert werden. Für Wolfgang Dippold ist jedoch klar, welche dieser Städte besonders boomt: „In kaum einer Stadt boomt der Neubau...

Bamberg, 22.06.2015: In der Einbecker Straße 74 in Berlin-Lichtenberg plant PROJECT den Neubau einer Wohnanlage mit 110 Eigentumswohnungen und circa 50 Tiefgaragenstellplätzen. Das 7.727 m² große Grundstück liegt östlich der Berliner Innenstadt, im Stadtbezirk Lichtenberg im Ortsteil Friedrichsfelde. Vorgesehen ist die Errichtung von fünf Wohnhäusern mit jeweils vier Geschossen sowie einem Staffelgeschoss in offener Bauweise. Die Eigentumswohnungen mit zwei bis fünf Zimmern umfassen eine Gesamtwohnfläche von circa 8.030 m² und sind überwiegend in Südausrichtung geplant. Das bislang gewerblich genutzte Grundstück ist...

Bamberg, 18.06.2015: Doppelinvestment in der Hansemetropole: Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist hat zwei Grundstücke in Hamburg angekauft. Die Objekte in der Thomas-Mann-Straße 33 im Stadtteil Bramfeld sowie im Wellingsbüttler Weg 172-176 im gleichnamigen Stadtteil Wellingsbüttel sind für den Bau von insgesamt 58 gehoben ausgestatteten Eigentumswohnungen vorgesehen. Die beiden aktuell in Platzierung befindlichen PROJECT Publikums-AIF Wohnen 14 und 15 erhöhen weiterhin konsequent und plangemäß ihre Streuungsquote. Bei der dreizehnten Objektinvestition des Einmalanlagefonds 14 beziehungsweise der fünften des Teilzahlungsfonds...

Bamberg, 11.06.2015: Der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist nimmt weitere deutsche A-Städte ins Portfolio und bereitet den Markteintritt in der Metropolregion Rhein-Ruhr sowie in Wien vor. Deutsche Metropolregionen gehören zu den attraktivsten Standorten für Immobilienentwicklungen. Aus diesem Grund erweitert PROJECT seinen Aktionsradius als Immobilienentwickler mit Schwerpunkt Wohnen um die Rhein-Ruhr-Metropolregion. »Köln und Düsseldorf sind im Konzert der deutschen A-Städte Gewinner des demografischen Wandels und damit wichtige Zukunftsmärkte, auf denen wir aktiv vertreten sein werden«, begründet Wolfgang...

Wohnheime für Studenten sind knapp – für Auszubildende sind sie allerdings bisher kaum vorhanden Bamberg, 04.06.2015. „Während Studentenwohnheime eine lange Tradition haben, sind Wohnheime für Auszubildende, vor allem für minderjährige, eher ungewöhnlich“, so Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. Doch dieser Zustand soll sich demnächst ändern: So haben sich die Sozialbehörde und Handelskammer in Hamburg entscheiden, bezahlbaren Wohnraum für Ausbildungsanfänger zu realisieren. Für dieses Vorhaben fließen jeweils eine Million Euro in einen Finanzierungsfonds. Damit sollen...

Immer mehr junge Menschen können sich Immobilieneigentum leisten Bamberg, 29.05.2015. Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, macht auf die Postbank-Studie "Wohnatlas 2015" aufmerksam, welche zu dem Schluss kommt, dass sich junge, unverheiratete, kinderlose Paare bei aktueller Marktlage in vielen Regionen Deutschlands eine Immobilie leisten können. Die sogenannte „Generation Y“, welche die etwa Mitte 20- bis Mitte 30-Jährigen einschließt, äußert sich zwar oft durch ein flexibles und mobiles Berufsleben und uneheliche Beziehungen – nichtsdestotrotz scheint Wohneigentum interessant...

Beim Kauf einer Immobilie müssen viele Faktoren stimmen – Wolfgang Dippold nennt und begründet diese Bamberg, 22.05.2015. „Der langfristige Wert einer Immobilie ist nicht immer ganz einfach zu bestimmen“, erklärt Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der Project Investment Gruppe aus Bamberg. „Nichtsdestotrotz gibt es einige Faktoren, die wegweisend für eine Immobilienentscheidung sein können.“ Denn mit einem akzeptablen Kaufpreis, guten Kreditkonditionen und einem entspannten Weg zur Arbeit ist es noch nicht getan. Zunächst nennt Dippold den Faktor „Erben“: Leider ist es nicht immer so, dass Erben in eine Immobilie...

Inhalt abgleichen