Oregano

Küchengewürze die Heilen//Spruch des Tages 7.7.2021

Wir stellen euch heute unsere Top 3 Küchengewürze vor. Diese helfen gegen fast alles. Schon ausprobiert? Backgewürz, macht alles besser: Zimt Wie die vorherigen Gewürze bringt auch Zimt zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich. Besonders Menschen mit hohem Blutzucker sollten des Öfteren auf Zimt zurückgreifen, weil er hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken. Das Gewürz stammt ursprünglich aus Afrika und ist über Ägypten nach Europa gelangt. Aber nicht nur in Afrika, sondern auch in China wird Zimt bereits seit vielen tausend Jahren zur Heilung verschiedener Beschwerden genutzt. Ausschlaggebend ist dafür das im Zimt enthaltene Zimtaldehyd, das als gesundheitsfördernd gilt. Zimt ist reich an Ballaststoffen, Kohlenhydraten, Aminosäuren, sowie vielfältigen Fettsäuren guter Qualität, ist arm an Kalorien und enthält ätherische Öle. Es hat als Heilpflanze verwendet hat folgende Wirkungen: Antibakteriell, krampflösend und...

Die antibakterielle Eigenschaft vieler Gewürze

Scharfes Essen kann glücklich machen. Forschungen haben ergeben, dass der Einfluss der im Chili enthaltenen Substanz „Capsiacin“ tatsächlich Wärme im Körper produziert. Schweißperlen bilden sich auf der Stirn, ein starkes Brennen in Mund macht sich bemerkbar und kaum lässt dieser Zustand nach, fühlen Sie sich entspannt und glücklich. Der Körper reagiert auf die Schärfe und schüttet Endorphine aus. Diese sind für das angenehme Gefühl zuständig. Forschungen haben ergeben, dass der Einfluss der im Chili enthaltenen Substanz Capsiacin Wärme im Körper produziert. Dadurch ist ein scharfes Essen auch ein wirksames Mittel gegen Erkältungen. Die antibakterielle Eigenschaft vieler Gewürze (Nelken, Pfeffer, Ingwer, Oregano, Thymian) tötet so manche Bakterie ab. Der Chilischote wird auch nachgesagt, dass sie eine schmerzstillende Wirkung hat. Rheumatische Beschwerden lassen sich mit Hilfe von Capsiacin-Pflastern behandeln. Schon...

Sweet & Hot

Scharfes Essen kann glücklich machen. Forschungen haben ergeben, dass der Einfluss der im Chili enthaltenen Substanz „Capsiacin“ tatsächlich Wärme im Körper produziert. Schweißperlen bilden sich auf der Stirn, ein starkes Brennen in Mund macht sich bemerkbar und kaum lässt dieser Zustand nach, fühlen Sie sich entspannt und glücklich. Der Körper reagiert auf die Schärfe und schüttet Endorphine aus. Diese sind für das angenehme Gefühl zuständig. Forschungen haben ergeben, dass der Einfluss der im Chili enthaltenen Substanz Capsiacin Wärme im Körper produziert. Dadurch ist ein scharfes Essen auch ein wirksames Mittel gegen Erkältungen. Die antibakterielle Eigenschaft vieler Gewürze (Nelken, Pfeffer, Ingwer, Oregano, Thymian) tötet so manche Bakterie ab. Der Chilischote wird auch nachgesagt, dass sie eine schmerzstillende Wirkung hat. Rheumatische Beschwerden lassen sich mit Hilfe von Capsiacin-Pflastern behandeln. Buchdaten: Low...

Kochbuch: Sweet & Hot

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit Gerichten aus dem exklusiven Kochbuch. Die Rezepte sind gut beschrieben und leicht zum einfachen Nachkochen. Scharfes Essen kann glücklich machen. Forschungen haben ergeben, dass der Einfluss der im Chili enthaltenen Substanz „Capsiacin“ tatsächlich Wärme im Körper produziert. Schweißperlen bilden sich auf der Stirn, ein starkes Brennen in Mund macht sich bemerkbar und kaum lässt dieser Zustand nach, fühlen Sie sich entspannt und glücklich. Der Körper reagiert auf die Schärfe und schüttet Endorphine aus. Diese sind für das angenehme Gefühl zuständig. Forschungen haben ergeben,...

Neuer Online-Shop für Ergänzungsfuttermittel und Hygieneprodukte auf pflanzlicher Basis für Nutz- und Heimtiere

Auch in der konventionellen Tierhaltung gewinnt der Einsatz von natürlichen Lösungen für die Gesundheit oder die Leistungsfähigkeit der Tiere mehr und mehr an Bedeutung. Dabei hat sich in vielen wissenschaftlichen Experimenten und Untersuchungen gezeigt, dass es Pflanzen gibt, deren Inhaltsstoffe ein besonders großes Potential mit sich bringen und durch äußerst positive Eigenschaften eine perfekte Grundlage für Futterzusatzstoffe, Ergänzungsfuttermittel oder Hygieneprodukte darstellen. Die DOSTOFARM GmbH aus Westerstede hat sich auf die Entwicklung und Herstellung spezieller Produkte auf pflanzlicher Basis spezialisiert, welche...

Wenn Berta zu wenig Milch gibt - die unbekannte Wirkung eines bekannten Gewürzes!!

„Die Milch macht´s“...so lautete der gleichnamige Werbeslogan, welcher in den 80iger Jahren durch die Medienwelt ging und eines der vielfältigsten Lebensmittel wieder in aller Munde brachte! Eine Kampagne für die Milch, welche nicht ohne Folgen blieb! Die Milch erlebte einen wahren Boom! Konsumenten entdeckten die Vorzüge des ältesten Wellness-Drinks der Welt neu. Milchprodukte wie Joghurt und Quark begeisterten mit neuen Geschmacksrichtungen und etablierten sich in den bundesdeutschen Kühlschränken als beliebte Zwischenmahlzeiten. In diesem Jahr waren Milch und Milchprodukte bedauerlicherweise in erster Linie aufgrund...

Durchfall bei Tieren- die Gefahr in der konventionellen Tierhaltung.

Magen-Darm-Erkrankungen zählen nicht nur bei uns Menschen zu besonders unangenehmen und riskanten Krankheiten. Denn auch Tiere können aus den unterschiedlichsten Gründen an Durchfall und Darmentzündungen leiden. Von Durchfall(medizinisch auch die Diarrhoe oder Diarrhö) wird gesprochen, wenn der Stuhlgang besonders häufig auftritt und dabei eher ungeformt bis flüssig ist. Das Tier ist dann meist nicht mehr in der Lage, den Stuhl zu kontrollieren und kann unter Umständen starke Schmerzen haben. Der Durchfall ist dabei oft mit rapidem Wasserverlust und starker Gewichtsabnahme verbunden und kann je nach Krankheitsursache auch...

Oregano- aus dem Gewürzregal in die Hausapotheke?

Pizza, Pasta und Pesto sind die häufigsten Assoziationen, die man mit der Pflanze Oregano verbindet. Doch Oregano (auch Dost oder wilder Majoran) ist weitaus mehr als ein Gewürz mediterraner Speisen, denn Oregano enthält hochwirksame ätherische Öle, welche vielfältig gegen Bakterien, Pilze und Parasiten einsetzbar sind. So haben Forscher der amerikanischen Lebensmittelbehörde (USDA) eine Schutzschicht auf Basis von Oregano-Öl entwickelt, welche aufgrund der antibakteriellen Wirkung in der Lage ist, Bakterien wie Escherichia Coli von bestimmten Lebensmitteln fern zu halten. Doch die Entdeckung des Oregano als Bakterienkiller...

Inhalt abgleichen