Online Musikvertrieb

recordJet Passagier Punch Arogunz fährt seine Hip-Hop-Krallen aus und landet in den Charts

- Punch Arogunz auf Platz 18 der deutschen Album- und Platz 5 der Hip-Hop-Charts - 12. Chartplatzierung für recordJet im Jahr 2015 Oberflächlich gesehen: Ein pöbelnder, arroganter und dann auch noch vermeintlich blinder Poser-Rapper mit Rechtschreibschwäche hat es in die Charts geschafft. Nach den rekordartigen Siegeszügen deutsch-sprachiger Künstler wie Helene Fischer in den obersten Rängen der Charts nun auch das noch. Hilfe - wer rettet die deutsche Musiklandschaft? Der als Superheld Wolverine frisch frisierte Mr. Arogunz alias Benjamin Posern natürlich! Der sympathische Rapper und recordJet-Passagier ist nämlich nichts von den oben genannten Behauptungen. Im Jahr 2014 belegte sein erstes Album „Carnivora“ bereits Platz 15. Mit seinem zweiten Album „Frontal“ steuerte er vergangene Woche wieder verdient auf seine erneute Chartplatzierung zu und landete auf Platz 18 der deutschen Albumcharts. In den Hip-Hop-Charts kämpfte...

recordJet startet Zusammenarbeit mit Berliner Kommunikationsagentur MACHEETE

Die Kommunikationsagentur MACHEETE bietet den Kunden des digitalen Musikvertriebs recordJet ab sofort Serviceleistungen in den Bereichen Pressearbeit und Social Media Marketing an. Kunden von recordJet haben die Möglichkeit, sich professionelle Unterstützung bei der Vermarktung ihrer digitalen und physischen Tonträger zu bedienen. MACHEETE hat sich auf die Bereiche Pop-Musik und HipHop spezialisiert. „Wir haben in Zusammenarbeit mit recordJet verschiedene Vermarktungspakete zusammengestellt, damit Künstler oder Labels die Möglichkeit haben, eigene Tonträger nicht nur zu vertreiben, sondern professionell zu vermarkten. Uns gefällt das faire und zeitgemäße Konzept von recordJet. Das passt zu unser Unternehmensphilosophie,“ erklärt Mareen Wordoff, Geschäftsführerin von MACHEETE. ?„Wir haben MACHEETE als Co-Piloten an Bord genommen, da es für unsere Künstler neben der weltweiten Verfügbarkeit in allen Stores enorm wichtig ist,...

Berliner Musikvertrieb recordJet feiert zweijähriges Bestehen

Am 1. April 2012 feiert das junge Berliner Start-Up recordJet sein zweijähriges Bestehen. Der digitale Musikvertrieb wurde im April 2010 von Inhaber Jorin Zschiesche in Dresden gegründet und blickt seitdem auf eine ereignisreiche Geschäftsentwicklung zurück: „In den vergangenen zwei Jahren hat sich bei recordjet sehr viel Positives getan. Daher fällt es mir wirklich nicht leicht, einzelne Highlights unseres bisherigen Werdegangs besonders hervorzuheben“, betont Zschiesche. „Unter anderem haben wir über 100 neue Stores und Partner als Co-Piloten mit an Bord genommen, um unseren Kunden stets die maximale Reichweite für den Vertrieb ihrer Musik zu bieten und die passenden Services für alle Bedürfnisse zu liefern. Dadurch haben wir zahlreiche Künstler und Labels von unserem Modell überzeugen können. Weiter haben wir personell expandiert und sind von Dresden in die schöne Bundesmusikhauptstadt Berlin umgezogen. Ebenfalls durften wir...

Eigene Musik weltweit verkaufen – jetzt ab 99 Cent/mtl.!

Der digitale Musikvertrieb YouTunez.com bietet jetzt Musikvertrieb an alle führenden Online Shops, wie iTunes, Amazon MP3, Emusic, Napster, Musicload, Media Markt, Saturn, Spotify – und das ab 0,99 Euro im Monat! Künstler, Bands oder Independent Labels können sich einfach auf YouTunez.com anmelden und eine verkaufsfähige Musikproduktion mit Cover hochladen, an der sie die digitalen Vertriebsrechte besitzen. YouTunez.com kümmert sich dann um die Konvertierung der Daten, vergibt ISRCs und EAN-Barcodes und vertreibt die Musik weltweit im Internet. Anschließend übernimmt YouTunez.com die Abrechnung mit den Online Musik-Shops...

Inhalt abgleichen