Olympiapark

Sightrunning in München: MÜNCHEN MARATHON als sportlicher Kulturtrip

Eine Metropole sportlich in Laufschuhen statt in überfüllten Reisebussen zu entdecken, ist längst kein Geheimtipp mehr. Führt die Route nicht nur an den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten vorbei, sondern kann gleichsam in großer Gemeinschaft erlebt werden, sind unvergessliche Momente garantiert. Sightrunning auf kulturell hohem Niveau verspricht der MÜNCHEN MARATHON am 13. Oktober 2013. Die Strecke durch Bayerns Landeshauptstadt zeigt die Vielfalt der Metropole auf: Start am Olympiapark, grüne Kilometer durch den Englischen Garten, Moderne im Münchner Osten (ab hier auch Halbmarathon), über die Rosenheimer Straße, vorbei am Gasteig, weiter entlang der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt wie Rathaus, Oper, Residenz, Pinakotheken und Siegestor. Die Strecke liest sich wie ein Reiseführer. Über die Leopoldstraße und durch das Herz Schwabings endet der Kultur-Run schließlich im Olympiapark. Höhepunkt der Tour bildet für alle Marathon-,...

Große Drogenaufklärungskampagne während der Sommerolympiade 2012

Die Olympischen Spiele im Sommer 2012 stellten den Schauplatz für eine große Aufklärungskampagne über Drogen dar. Scientologen, die britische Polizei, Händler, Geschäftsleute und andere Freiwillige halfen bei der Verteilung der „Fakten über Drogen“ Hefte in ganz England. Großbritannien liegt an zehnter Stelle, was den Pro-Kopf-Konsum von Kokain und Heroin anbelangt. Daher überrascht es nicht, dass die polizeilichen Statistiken enthüllen, dass über landesweit 80 Prozent aller Verbrechen mit Drogen in Zusammenhang stehen. Um genau diese Situation anzugehen, erstellten die Mitglieder der Vereinigung „Drug-Free World UK“ einen ehrgeizigen Plan, und mit Hilfe eines finanziellen Zuschusses der IAS (Internationale Vereinigung der Scientologen) wurde der Plan in die Tat umgesetzt. Die Mitglieder der „Drug-Free World UK“ führten während der Olympischen Sommerspiele 2012 eine groß angelegte Verteilungsaktion der Hefte „Fakten...

Reebok Women’s Run bläst rosa Frauen-Power durch Olympiapark

München, den 05.04.2011 - Dank des großen Erfolgs in den vergangenen Jahren kommt der Reebok Women’s Run auch 2011 wieder nach München. Nach Hamburg, Frankfurt und Köln ist der Münchner Olympiapark am Samstag, den 10. September 2011 Station des beliebten Lauf-Events für Frauen. Genau eine Woche bevor die Welt zur Eröffnung des Oktoberfestes wieder in die bayerische Landeshauptstadt blickt, gehört die Aufmerksamkeit aktiven Frauen aller Alters- und Leistungsklassen. Auf entweder fünf oder acht Kilometern geht es für die Teilnehmerinnen des Reebok Women’s Run 2011 in einem rosa Pulk joggend oder walkend durch das historische Grün des Olympiaparks. Das Women’s Village öffnet 12:00 Uhr, der Startschuss für die fünf Kilometer lange Strecke fällt 16:30 Uhr. Auf die längere Distanz geht es 17:45 Uhr. Verwöhnen statt quälen Die Anmeldegebühr für den Mädelstag der sportlichen Art beträgt 19,90 Euro. Dafür erwarten die...

Schweizer Team gewinnt Schindler Award 2010

Studenten gestalten Berliner Olympiapark / Renommierter Nachwuchswettbewerb fördert Barrierefreiheit Berlin – Einer der wichtigsten europäischen Architekturpreise für barrierefreie Mobilität geht in diesem Jahr in die Schweiz. Bei der Preisverleihung des Schindler Awards 2010 am 14. Januar in Berlin setzten sich Simon Moser, Daniel Meier und Simon Peter Roesti von der Berner Fachhochschule mit dem Projekt „link it“ durch. Erstmals fand der vom Aufzugshersteller Schindler ausgerufene Ideenwettbewerb in Deutschland statt. Im Mittelpunkt stand das historische Berliner Olympiagelände. Neues Leben für den Olympiapark Die...

Inhalt abgleichen