Oberpfalz

Flussspat – ein Augenschmaus auf Schloss Theuern Kümmersbruck (tvo). Er ist sowohl in Alufolie enthalten wie auch in der Zahnpasta: Flussspat ist der Alleskönner unter den Mineralien. Die typischen würfelförmigen Kristalle mit ihrer unvergleichlichen Farbenvielfalt und die weltweite Verbreitung machen Fluorit zu einem begehrten Sammelobjekt. Das Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern im Kultur-Schloss Theuern stellt den Flussspat in den Mittelpunkt einer Sonderausstellung, die bis zum 12. Dezember 2010 zu sehen ist. Leihgaben der mineralogischen Staatssammlung München, des Geozentrums www.oberpfaelzerwald.de/natur/geologie/index.html...

Wo einst das Jurameer schwappte: Wandern am Jurasteig Regensburg (tvo). Kaum eine Landschaft ist so abwechslungsreich und ungewöhnlich wie der Bayerische Jura. Zerklüftete Kalksteinwände, Trockentäler und Tropfsteinhöhlen, Steilwände und Zeugenberge geben ihm sein markantes Gesicht. Vor 200 Millionen Jahren schwappte hier noch das Jurameer, als es sich zurückzog, ließ es Schwämme, Schnecken und andere Kleinstlebewesen zurück. Diese Sedimente bildeten die Grundlage des heutigen Jurakalks. Auf 230 Kilometern und in zwölf maßgeschneiderten Etappen führt der Qualitätsweg Jurasteig durch diese außergewöhnliche Naturlandschaft....

MITTELALTER – Gaukler, Gaudi und Spektakel, das Schierlinger Gennßhenkerfest Schierling (tvo). Am letzten Juliwochenende 2010 macht Schierling, die südlichste Gemeinde der Oberpfalz, einen Zeitsprung zurück und landet im Jahre 1633, just während des 30-jährigen Krieges. Auf der Viehmarktwiese zwischen Rathaus und Schloss, wo die Schierlinger Schützen als Bestandteil des Kelheimer Landfähndleins einmal im Monat zum Übungsschießen antreten, herrscht große Aufregung. Der Herr Hauptmann von Kelheim hat sich zur Musterung angesagt. Zwar war er mit den Schießkünsten der Schierlinger beim letzten Mal zufrieden, mit dem Exercitium...

Wandern am Grenzsteig „Nurtschweg“ - Grenzenlos schön (tvo). Wälder, Felsen, Flüsse, Höhen: Auf dem Nurtschweg im Oberpfälzer Wald wandert man grenzenlos schön. Auf einer Länge von 133 Kilometern begleitet er die Grenze zu Tschechien von der Klosterstadt Waldsassen bis nach Waldmünchen. Der Nurtschweg ist einer der bekanntesten Hauptwanderwege der Oberpfalz und Teil des internationalen Fernwanderwegs E 6 Ostsee-Adria. Auf dem „Grünen Dach Europas“, wie das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas auch genannt wird, begegnen den Wanderern www.bayerischer-wald.de/aktivitaeten/ zahlreiche Natur- und Kulturschönheiten...

Kräuterfrühling von Walpurgis bis zur Sonnenwende in Amberg-Sulzbach Landkreis Amberg-Sulzbach (tvo). Von wegen Unkraut! Im Landkreis Amberg-Sulzbach hat man längst erkannt, dass gegen fast alles ein Kraut gewachsen ist. Mit dem „Kräuterfrühling 2010“ bringt man Wild-, Heil- und Küchenkräuter deshalb groß raus. Zwischen der Walpurgisnacht Ende April und der Sommersonnenwende am 20. Juni sind Einheimische und Gäste allen Alters zu 31 Veranstaltungen rund ums Kraut eingeladen. Für Kinder gibt es zum Beispiel eine Walpurgisnacht oder einen zauberhaften Nachmittag auf dem Erlebnisbauernhof. Den Geschmack der Feld-, Wald-...

Goldschatzsuche am neuen Goldlehrpfad in Oberviechtach Oberviechtach (tvo). Der größte Sohn der Stadt ist Doktor Eisenbarth. Dem berühmtesten Wanderarzt, der je über Deutschlands Straßen zog, ist in Oberviechtach deshalb auch ein eigenes Festspiel mit farbenprächtigen, barocken Kostümen, Gauklern und Feuerspuckern gewidmet. Bekannt ist die Gegend um Oberviechtach aber auch als das Goldstück Bayerns, denn schon im 14. Jahrhundert wurde im nahen Langau Gold abgebaut. Bis heute zeugen beeindruckende Bodendenkmale, Schürfgruben und Abraumhalden vom Oberpfälzer Goldbergbau. Ab Mitte Mai folgt ein neuer Goldlehrpfad www.oberpfaelzerwald.de/familie/familien-erlebnistipps/index.html...

Landestheater Oberpfalz – von Grease bis zu den drei Dorfheiligen Leuchtenberg (tvo). Theater in verschiedensten Facetten – vom traditionell-bayerischen Volkstheater übers klassische Drama bis hin zum modernen Musiktheater: Die Burgfestspiele Leuchtenberg zählen mit jährlich mindestens acht Inszenierungen und rund 30.000 Zuschauern zu den größten Theaterfestspielen Bayerns. Schon bisher kam das Theater www.bayerischer-wald.de/kultur/ mit seinem aus 180 Profis und Amateuren bestehenden Ensemble auf rund 140 Aufführungen jährlich. Mit Beginn der Theatersaison 2010 präsentieren sich die Burgfestspiele Leuchtenberg nun unter...

Das Motto der ostbayerischen Bierzeitung lautet: Leben und leben lassen Regensburg (tvo). Wird die Weißwurst nun „gezuzelt“ oder gepellt? Und was soll man davon halten, wenn der Nebenmann in der Sauna nach einem kühlen Bier verlangt? – In Niederbayern und in der Oberpfalz lässt man fast alles gelten. „Leben und leben lassen“ ist hier die Devise. Geht es allerdings ums Bier und ums Bierbrauen, werden die Regeln eng ausgelegt. Es gilt das erste, heute noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt, nämlich das Reinheitsgebot vom 23. April 1516, das in Bayern erlassen wurde. Mit drei ortsansässigen Brauereien fällt der Stadt...

Moderne Architektur – Lösungen für Form und Funktion Wer weitere architektonische Besonderheiten in Ostbayern sucht, findet mehr Möglichkeiten, als man denken möchte. Die Stadt Neumarkt i.d.OPf. macht mit zwei Museumsbauten von sich reden. Das Museum Lothar Fischer, das 2002/2003 entstanden ist und die Stiftung von Lothar Fischer, einem der bedeutendsten deutschen Bildhauer der Nachkriegszeit und Mitgründer der Künstlergruppe „Spur“, beherbergt. Neu ist dieses Jahr das Maybachmuseum www.automuseum-maybach.de hinzugekommen. In der früheren Fabrik der Expresswerke wurden historische Spuren sorgsam konserviert, die alten...

Abenteuer Archäologie: Urlaub auf einer Forschungsgrabung in der Ur-Heimat der Kelten Urlaub machen auf den Spuren von Kelten und Römern, Bajuwaren und Jungsteinzeitleuten, miterleben, wie Archäologen aus Funden und Befunden ein farbiges Bild der alles andere als „grauen Vorzeit“ gewinnen. Das ist auch in diesem Jahr wieder in Niederbayern möglich, genauer: im Landkreis Landshut. Unter wissenschaftlicher Leitung graben Archäologie-Touristen im Rahmen eines jeweils einwöchigen Erlebnis-Urlaubs in der Zeit vom 18. Juli bis 15. August 2010 Zeugnisse aus vergangenen Jahrtausenden aus. Unter Leitung von Archäologen mit großer...

Inhalt abgleichen