Oberpfalz

„Heute back’ ich, morgen brau’ ich…“ – Braukurs in Eichhofen im Labertal Eichhofen (tvo). Ein Meister ist noch nicht vom Himmel gefallen. Auch Braumeister wird man nicht über Nacht. Sein eigenes Bier kann man aber schon nach einem Tag brauen – sofern man diesen Tag in der Schlossbrauerei im Schloss Eichhofen verbringt. Bei einem Bierseminar der besonderen Art lernen Liebhaber des edlen Gerstensaftes innerhalb von dreieinhalb Stunden, wie man einen Sud Eigenbier herstellt. Damit Hopfen und Malz nicht von vornherein verloren sind, gibt’s erst einmal eine Portion Theorie. In kleiner Gruppe bis acht Personen können die...

Urlaubsland Bayern Land der tausend Teiche Doch nicht nur dem Gaumen, auch den anderen Sinnen schmeichelt das „Land der tausend Teiche“. Mit seinen sattgrünen Wiesen, den ausgedehnten Wäldern und den vielen Flüssen, Seen und Weihern ist es eine wunderschöne Urlaubsregion für Wanderer, Radfahrer und Wassersportler. Das naturschutzfachliche „Herzstück“ des Fischwirtschaftsgebiets ist das Charlottenhofer Weihergebiet. Mit einer Fläche von ca. 833 Hektar ist es derzeit das zweitgrößte Naturschutzgebiet der Oberpfalz. Insbesondere wegen der Bedeutung für die Vogelwelt als Brut-, Nahrungs-, Rast- und Überwinterungsgebiet...

Die Karpfen-Geschichte im Fischland Bayern Was den Fisch-Esser freuen dürfte: Der Oberpfälzer Karpfen ist heutzutage im Vergleich deutlich billiger als noch vor 500 oder 600 Jahren. Im 15. Jahrhundert, der ersten Blütezeit der Oberpfälzer Karpfenteichwirtschaft, war der Fisch so beliebt, dass man für ein Pfund Karpfen den Gegenwert von 70 Pfund Getreide erzielen konnte. Der Fischverkauf war in dieser Zeit zum Teil einträglicher als der Handel mit Fleisch. Ihren Anfang genommen hatte die Teichwirtschaft www.oberpfaelzerwald.de/aktiv/angeln/index.html in der Oberpfalz bereits im 11. Jahrhundert. Ausgehend vor allem vom Zisterzienserkloster...

Ein kulinarischer Leckerbissen: Der Oberpfälzer Karpfen Tirschenreuth (tvo). Ein Karpfen ist nicht einfach ein Karpfen. Trägt ein solcher Fisch nämlich die Bezeichnung „Oberpfälzer Karpfen“, ist er eine echte Marke, die für naturnahe Aufzucht und Haltung in heimischen Teichen sowie beste Qualität steht. Als einzige Region in ganz Bayern darf sich das Fischland Oberpfalz mit dem Prädikat „geschützte geographische Angabe“ schmücken. Speisekarpfen aus der Oberpfalz Vom einem Prädikat kann man natürlich nicht abbeißen. Vom Oberpfälzer Karpfen hingegen schon - sein köstlicher Geschmack ist nicht nur bei den Einheimischen...

Die Onlinemarketing-Agentur Rent a SEO aus Schwandorf plant den Relaunch des im Dezember 2007 eingestellten Urlaubsmagazins Waldherz. Einzig die thematische Ausrichtung auf Oberpfälzer Wald, Bayerischer Wald und Böhmerwald wird bleiben. Mehr Reportagen, mehr Meinung, mehr Hintergrundberichte und vor allem Fotos - Das redaktionelle Konzept von Waldherz erfährt eine radikale Wende. Weniger Beiträge, dafür von höherer Qualität lautet das Motto und deutlich weniger touristisch ausgerichtet. Das inhaltliche Angebot richtet sich in Zukunft deutlich mehr an die einheimliche Bevölkerung. Auch die Dominanz des Bayerischen Waldes in...

Vielfältige Tierwelt in Neumarkt Oberpfalz Echte Tierpersönlichkeiten begrüßen die Gäste des einzigen Zoos Niederbayerns in Straubing. Die sibirischen Tiger Claudius und Cornelius, Tigerphyton Sammy und Bartgame Bert sind die Stars der mehr als 70 Jahre alten Einrichtung am Rande des Stadtparks. Daneben bevölkern indische Löwen, Brillenpinguine und der indonesische Bali-Star, Erdmännchen, Schimpansen, Wüstenfuchs, Nilgauantilope und andere Exoten das 17 Hektar große Gelände. Doch auch viele Tiere aus der Region haben in der Gäubodenstadt Quartier bezogen. Rund 1.700 Bewohner zählt der Tiergarten aktuell, etliche der...

Sandboarden am Monte Kaolino in Hirschau Hirschau (tvo). Karibikfeeling in der Oberpfalz: Der Stoff, aus dem am Monte Kaolino in Hirschau in der Oberpfalz die Träume der Boarder und Skifahrer sind, besteht nicht aus Schnee und Eis, sondern aus weißem Quarzsand. 33 Millionen Tonnen wurden von Menschhand zur Riesendüne aufgehäuft, der weltweit einzigartige Sandskiberg zieht im Sommer Wintersportler www.bayerischer-wald.de/winter/ aus aller Welt an. Ein bisserl Mut und Geschick sind allerdings vonnöten, um vom Gipfel „zu Tale“ zu wedeln. Denn die 220 Meter lange Abfahrt hat es in sich, das Gefälle beträgt rund 40 Prozent. Dafür...

Attraktive Angebote im Oberpfälzer Golf Dorado Der Golfclub Lauterhofen, der erste und älteste Golfclub der Region, nimmt seit einigen Jahren am DGV-Programm „Golf und Natur“ teil. Infolge seiner enormen Anstrengungen, den sportlichen Anspruch mit aktivem Umweltschutz zu verbinden, wurde er inzwischen mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Es gibt sogar clubeigene Heidschnucken, die den Magerrasen beweiden, Fledermauskästen und ausgewiesene Biotope zum Schutz bedrohter Arten. Mit einer behutsam ins Gelände integrierten traumhaften Golflandschaft mit Wasserflächen, weitläufigen Fairways und gepflegten Greens, Biotopen, Bachläufen...

Das Oberpfälzer Golf-Dorado bei Neumarkt in der Oberpfalz Neumarkt i.d.OPf. (tvo). Schauspieler Heiner Lauterbach war schon da. Auch Hansi Hinterseer, Sascha Hehn und Fußballer Andy Köpke gaben sich im Golf-Dorado die Ehre. Denn der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. setzt deutschlandweit Maßstäbe. Im Umkreis von 15 Kilometern haben Golfer www.bayerischerjura.de/Aktiv/ die Wahl zwischen fünf hervorragenden Plätzen, von der öffentlichen 9-Loch-Golfanlage über 18-Loch-Meisterschaftsplätze bis hin zum PGA-Masterplatz. Sowohl die Anlage in Hilzhofen als auch der Platz am Habsberg zählen zu den deutschen TOP 20. Der von Graham Marsh,...

„Zoigl“ im Oberpfälzer Wald – historischer und kultiger Genuss Lkrs. Neustadt a. d. Waldnaab/Tirschenreuth (tvo). Echtes Zoiglbier – das gibt es nur in den Oberpfälzer Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt an der Waldnaab. Der spezielle untergärige, nach alter Tradition gebraute Gerstensaft ist Markenzeichen der Region und längst nicht mehr nur ein Geheimtipp unter Genießern. Das Recht, den legendären Zoigl zu produzieren, haben lediglich 21 Kommunbrauer in den fünf Zoiglorten Eslarn, Falkenberg, Mitterteich, Neuhaus und Windischeschenbach. Gemäß dem Zoigl-Brauchtum ist ihr Schank- und Braurecht im Grundbuch eingetragen....

Inhalt abgleichen