Nierenkrebs

Wie entkomme ich Krebs?//Spruch des Tages 29.09.21

Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie du dem Krebs entkommen könntest? Der Krebs ist eine sehr verbreitete Krankheit auf der Welt. Viele Menschen bekommen Angst, wenn sie hören, dass jemand nahestehendes daran erkrankt ist. Man hat ein komisches Gefühl, denn nur wenige überleben den Krebs. Und die Überlebenden überleben ihn nicht ohne Folgen. Bei der Ernährung angefangen Wenn man bei der Ernährung anfängt, gibt es viele Dinge auf die man achten sollte. Der Ernährungsstil ist einer der häufigsten Gründe der Erkrankung. Wenn Menschen sich schlecht ernähre, wirkt sich das auf Körper uns Seele aus. Unser Körper zeigt uns das schnell, denn eine schlechte Ernährung verlangt viel von unserem Körper ab. Die schlechte Ernährung führt dann oft dazu, dass wir auch an anderen Krankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck erkranken. Wir sind für uns selbst verantwortlich und sollten das auch ernst nehmen. Man sollte versuchen...

Immuntherapie mit dendritischen Zellen bei Krebsdignose - "Heilung möglich"?

Die Diagnose von seinem Arzt zu erhalten an einem Tumor erkrankt zu sein, bedeutet noch heute für viele Patienten, wie hoch ist meine Heilungs-Chance, gibt es überhaupt so etwas wie Heilung? Vielen Patienten geht als erste Frage durch den Kopf, wie lange habe ich wohl noch zu leben. Krebs gehört mit zu den gefürchtetsten Erkrankungen überhaupt. Angst und Verzweiflung ist keine Seltenheit und einer der Hauptgründe dafür ist die unsichere Heilungsrate bei den höchst individuellen Behandlungen. Einige Erkrankte haben die Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs, also die Entfernung des Tumors durch eine Operation. Krebs ist sehr aggressiv und jeder denkt sofort an die gängigen Therapieformen wie Chemotherapie oder Bestrahlung und deren zum Teil qualvollen Nebenwirkungen. Man sollte dabei nicht vergessen, dass es hier auch keine Erfolgsgarantie gibt. In den Fällen wo die Schulmedizin nicht mehr weiterweiß, oder es keine Therapieansätze...

Journalistenpreis „Advances in Renal Cancer“ 2011 ausgeschrieben

Leverkusen, Juli 2010 – Nierenzellkarzinome gehören weltweit zu den am häufigsten verbreiteten bösartigen Tumorerkrankungen. Die Erkenntnisse über die Krebsform sind allerdings sehr gering. Bayer HealthCare und die Kidney Cancer Association (KCA) haben daher gemeinsam den europäischen Journalistenpreis „Advances in Renal Cancer“ 2011 ausgeschrieben. Der Preis würdigt Arbeiten, in denen sich Journalisten kritisch und objektiv mit dem Thema Nierenkrebs auseinandersetzen. Die Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert und wird bereits zum dritten Mal vergeben. Sie berücksichtigt Veröffentlichungen aus den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen und Film. „Bösartige Tumore in der Niere sind heimtückisch. Sie werden oft erst spät diagnostiziert und sind schwer therapierbar“, sagt Helmut Schäfers, Leiter Unternehmenskommunikation Europa von Bayer HealthCare in Leverkusen. „Mit dem Journalistenpreis wollen wir zu¬sammen mit Spezialisten...

Journalistenpreis „Advances in Renal Cancer“ 2010 ausgeschrieben

Bayer HealthCare und Kidney Cancer Association (KCA) zeichnen herausragende Berichterstattung über Nierenkrebs aus Leverkusen, Januar 2010 – Bayer HealthCare und die Kidney Cancer Association (KCA) haben gemeinsam den europäischen Journalistenpreis „Advances in Renal Cancer“ 2010 ausgeschrieben. Der Preis würdigt Arbeiten, in denen sich Journalisten kritisch und objektiv mit der Problematik des Nierenkrebses auseinandersetzen. Die Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert und berücksichtigt Veröffentlichungen aus den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen und Film. „Nierenkrebs ist weltweit eine der am meist verbreiteten...

04.08.2008: |

Nexavar-Studie: Signifikante Verlängerung des Gesamtüberlebens bei Leberkrebs

Nexavar ist die erste zugelassene systemische Therapie für diese Erkrankung Das New England Journal of Medicine hat Ergebnisse einer Phase-III-Studie mit Nexavar® beim Leberzellkarzinom veröffentlicht. Diese zeigen, dass Nexavar (Wirkstoff: Sorafenib) das Gesamtsterblichkeitsrisiko bei Patienten mit inoperablem, primären Leberzellkarzinom im Vergleich zu Patienten, die Placebo erhielten, um 31 Prozent verringerte. Das entspricht einer 44-prozentigen Verlängerung der medianen Gesamtüberlebenszeit für Patienten, die Nexavar erhielten. Auf Basis dieser Daten wurde Nexavar in den USA und Europa Ende letzten Jahres für die Behandlung...

Inhalt abgleichen