Neuromarketing

München/New York, 18. Februar 2011 - Täglich überfluten die Verbraucher 2.500 bis 5.000 Werbebotschaften. Doch nur wenige bleiben dem Konsumenten im Gedächtnis haften. "Die Konsumenten versuchen sich vor dieser Informationsüberlastung wie vor Lärm zu schützen, filtern einen überwiegenden Teil der Werbebotschaften aus ihrer Wahrnehmung aus und bauen immer stärkere Skepsis gegenüber klassischer Werbung auf", berichtet Moritz Hämmerlein in seiner Diplomarbeit "Marketing 2.0". Unternehmen werde es dadurch erschwert ihre Kunden mit ihren Botschaften zu erreichen. Sie müssen neue Wege und Methoden finden, um den ineffizienten...

psv marketing referiert bei Veranstaltungsreihe „Region im Dialog“ Wenn Kaufentscheidungen getroffen werden, spielen sich im Hirn unterschiedlichste Prozesse ab. Welche genau das sind und wie sich diese für die Produktwerbung nutzen lassen, damit beschäftigt sich Neuromarketing. Der Zweig der Marketingforschung macht sich dabei Erkenntnisse aus der Hirnforschung zunutze. Fachleute aus Wissenschaft und Praxis trafen sich jetzt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Region im Dialog 2010“, um das populäre Thema von allen Seiten zu beleuchten. Initiatoren des Workshops „Neuromarketing: Neues Denken? Neue Wege?“ waren die...

Stuttgart/Salzburg, August 2008 – Mit dem „NEO Kongress“ stellt sich die neue Messe „liveCOMM“ der aktuellen Frage, wie das unter Fachleuten kontrovers diskutierte Neuro-Marketing die Ausrichtung und den Erfolg von Events beeinflussen kann. Dazu werden Anfang Dezember in Salzburg namhafte Experten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis auftreten. Neuro-Marketing soll psychologische und neuro-physiologische Erkenntnisse für das Marketing erschließen. Über das Neuro-Marketing versuchen Experten, die für Konsumentscheidungen verantwortlichen und bislang unsichtbaren Prozesse zu steuern. Dabei gilt es vor allem zu beobachten,...

Inhalt abgleichen