Neugierde

Chresell - Die zauberhaften Abenteuer einer Waldohreule

Catrin Drogi entführt Kinder in "Chresell" in die magische Welt einer ganz besonderen Eule. Die Waldohreule, welche die Leser bzw. Zuhörer in diesem Buch kennen lernen, ist anders als andere Eulen. Chresell fühlt mit ihrem Herzen, was im Leben und im Miteinander wirklich wichtig ist. Und es ist ihr sehr wichtig dies zu leben. Hierbei unterstützen sie Zauberkräfte, die sie von ihrer Mutter übertragen bekommt. So kann sie lesen, sich telepathisch verständigen und spricht sogar die Menschensprache. Diese Fähigkeiten und auch viele Herausforderungen und Erlebnisse werden Chresell, den Tieren und den Menschen helfen, sich offen, frei und wertschätzend begegnen zu lernen. Die Geschichten erzählen u.a. von dem Wunder, wie die kleine Waldohreule es schafft, aus ihrem sehr engen Ei heraus zu kommen, und dann ihre Geschwister kennen lernt. Später stürzen ihre Schwester und sie von einem Felsen und müssen sich ihrer Angst stellen. Doch hierbei...

Oskar, der neugierige Hund - Vorleseabenteuer auf vier Pfoten

"Oskar, der neugierige Hund" ist ein abwechslungsreiches und liebevoll geschriebenes Vorlesebuch für Kinder ab 2 Jahren von der Autorin Stephanie Köck. Der Held des Buches, welches übrigens nicht nur von der Autorin geschrieben, sondern auch mit viel Liebe zum Detail illustriert wurde, ist der kleine Border Terrier Oskar. Wie in anderen Hunden seiner Rasse steckt in dem kleinen Kerl eine kaum zu bändigende Abenteuerlust. Aus diesem Grund langweilt sich Oskar sehr in seinem trauten Heim. Doch eines Tages passiert etwas sehr Aufregendes, denn er entdeckt ein Loch im Gartenzaun. Ganz klar, dass sich Oskar sofort auf einen Streifzug durch die Natur begibt. Dort trifft er auf allerlei tierische und fantastische Wesen, wie Max den Hengst oder den Elfenmann Ilan. Doch als es schließlich dunkel wird, bekommt der kleine Hund Heimweh. Er trifft auf den Zauberbaum, der verspricht, ihm zu helfen. Doch findet Oskar wieder nach Hause? Die Autorin Stephanie...

Frankfurter Buchmesse 2010 - Buchrezensionen zu Wunder brauchen Zeit

Frankfurter Buchmesse 2010 - Mit vielen positiven Buchrezensionen ging das Buch „Wunder brauchen Zeit“ im tredition Verlag diesen Sommer in die 2. Auflage. Buchkritikerin Storm (Karlsruhe) schrieb über Jutta Schütz: „Den leicht ironischen Humor, den die Autorin in den Roman hineinbringt, macht die Lektüre zu einem besonderen Leseerlebnis. Eine glaubhaft geschilderte Geschichte auf hohem literarischem Niveau. Der Autorin „Jutta Schütz“ gelingt das Kunststück, hohe Spannung aufzubauen, eine Atmosphäre zu schaffen und dennoch all das Geheimnisvolle des jungen Paares nur in kleinen Portionen zu offenbaren. Aus meiner Sicht wird das Thema Transsexualität und die eventuell nicht adäquate Behandlung in vielen Rezensionen zu sehr in den Mittelpunkt gestellt. Ich weiß nicht ob Jutta Schütz einen großen künstlerischen Anspruch für sich reklamieren will und es ist mir ehrlich gesagt auch egal. Ich fühle mich immer wieder großartig...

Frankfurter Buchmesse 2010 – Buchrezension von den Riemenschneiderkrimis

Die Riemenschneider-Krimis von Helga Schittek vergleichbar mit Derrick, schrieb dieses Jahr der Journalist Singer aus Berlin und diese Krimis lesen sich auch wie eine Parodie auf den behäbigen Stil der Derrick-Folgen und die charakteristische Art der Dialoge in Reineckers Drehbüchern. Helga Schittek, die Autorin aus dem kleinen Ort „Limbach“ im Saarland schreibt in einer lockeren und unterhaltsamen Sprache. Ihre Figuren sind sehr lebendig und man ist auch direkt von der ersten Zeile der Geschichte gefangen. Besonders von dem Charakter des Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider war ich sehr angetan. Krimi Nr. 1...

Endlich geht es mal nicht um eine 25-Jährige mit Modelfigur

Hörst du die Liebe? - Eine Literatur-Kostbarkeit auf hohem Niveau. Der Autorin gelingt es wie immer gekonnt eine heitere, leichte, amüsant und abgedrehte Geschichte mit viel Charme zu kreieren, ohne dass einem wie bei so vielen anderen Autoren das Gefühl beschleicht ähnliches bereits gelesen zu haben. Wünscht sich nicht jede Frau zwei liebende Männer gleichzeitig? Der Leser kann mit der Hauptperson lachen, weinen, streiten, schreien und sich freuen. Endlich geht es mal nicht um eine 25-jährige mit Modelfigur, sondern um eine 40-jährige, die ein paar Pfund mehr auf den Rippen hat. Dem aufmerksamen Leser wird dabei nicht...

Frankfurter Buchmesse 2010 - Wunder brauchen Zeit

Frankfurter Buchmesse 2010 - Mit vielen positiven Buchrezensionen ging das Buch „Wunder brauchen Zeit“ im tredition Verlag diesen Sommer in die 2. Auflage. Buchkritikerin Storm (Karlsruhe) schrieb über Jutta Schütz: „Den leicht ironischen Humor, den die Autorin in den Roman hineinbringt, macht die Lektüre zu einem besonderen Leseerlebnis. Eine glaubhaft geschilderte Geschichte auf hohem literarischem Niveau. Der Autorin „Jutta Schütz“ gelingt das Kunststück, hohe Spannung aufzubauen, eine Atmosphäre zu schaffen und dennoch all das Geheimnisvolle des jungen Paares nur in kleinen Portionen zu offenbaren. Aus meiner...

Inhalt abgleichen