Netzbetreiber

IfKom erwartet von zukünftiger Regierung schnellere Umsetzung von Breitbandzielen

IfKom erwartet von den zukünftigen Koalitionspartnern ein klares Bekenntnis zum flächendeckenden leistungsfähigen und zukunftssicheren Breitbandnetz in Deutschland. Der Verband der Ingenieure für Kommunikation ( IfKom e. V. ) erwartet von den zukünftigen Koalitionspartnern ein klares Bekenntnis zu einem flächendeckenden leistungsfähigen und zukunftssicheren Breitbandnetz in Deutschland. Anders als bei der Vorgängerregierung sollten Investitionsanreize für die Netzbetreiber sowie für Landkreise und Kommunen zügig geschaffen werden. Die bisherige Bundesregierung hat in ihrer Digitalen Agenda das Ziel eines flächendeckenden Ausbaus von mindestens 50 Megabit pro Sekunde im Download bis zum Jahr 2018 formuliert. Es dauerte jedoch noch bis zur Mitte der Wahlperiode, bis das Bundesförderprogramm starten konnte. Auch das DigiNetz-Gesetz zur Mitnutzung und Vereinfachung beim infrastrukturausbau konnte seine Wirkung noch nicht entfalten. Mit...

IfKom: 5G-Strategie der Regierung funktioniert nicht ohne Akzeptanz der Bevölkerung

Beim Ausbau der 5G-Netze ist insbesondere in den Ballungsgebieten der Gesundheitsschutz der Bevölkerung durch entsprechende technische Maßnahmen nach Auffassung der IfKom sicherzustellen. Die Bundesregierung will mit ihrer gerade vorgestellten 5G-Strategie eine Offensive für die Entwicklung Deutschlands zum Leitmarkt für 5G-Netze und mobile Anwendungen starten. Dazu bedarf es nach Auffassung des Verbandes der Ingenieure für Kommunikation ( IfKom e. V. ) jedoch mehr als nur einer Absichtserklärung für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung, um die Akzeptanz der Menschen, insbesondere in den Ballungsgebieten, zu erhalten. Wegen der sehr begrenzten Reichweite und der geringeren Objektdurchdringung höherer Frequenzen, z. B. im Bereich von geplanten Werten oberhalb von 24 Gigahertz, müssen die Antennen für die einzelnen Funkzellen in dicht besiedelten Gebieten in einem Abstand von zum Teil unter 100 Metern voneinander installiert werden....

NAEB: Windenergie ist teuer und umweltfeindlich

Zu Ostern gab es zu viel Windstrom, der teuer entsorgt wurde, während die Umweltminister von Bund und Ländern weiter Ausnahmegenehmigungen für neue Windstromanlagen in Wäldern und sogar im Bereich von Naturschutzgebieten erteilen, durch die immer mehr Vogelarten ihren Lebensraum verlieren und so vom Aussterben bedroht sind. Die Naturschutzverbände schauen diesem Treiben tatenlos zu oder befürworten sogar diese Politik unter dem Hinweis auf die Klimarettung. Stillstand von Windkraftanlagen Ostern war es mal wieder so weit. Während in Ostfriesland traditionelle Osterfeuer brannten, standen fast alle Windgeneratoren still, die sich rund um die Ortschaften in die Höhe recken und an vielen Stellen die Sicht auf den früher freien Horizont versperren. Der Grund für den Stillstand war jedoch keine Flaute, sondern ein bereits tagelang wehender Starkwind mit Sturmböen in der Spitze. Die Stromnachfrage während des langen Osterwochenendes war...

Eandis: Belgischer Netzbetreiber bändigt Big Data mit SAS Visual Analytics

Heidelberg, 8. November 2016 -- Eandis, einer der größten Betreiber von Gas- und Stromnetzen in Belgien, nutzt SAS Visual Analytics, um die rasant wachsenden Datenmengen aus Smart Grids und Smart Meters ohne Umwege zu visualisieren und Investitionen gezielt zu planen. Das flämische Unternehmen begegnet damit aktuellen Herausforderungen wie der zunehmend dezentralen Stromerzeugung, dem schwankenden Energieangebot durch erneuerbare Energien und dem Energieeffizienzziel von Europa 2020. Netzstabilität ist eines der wichtigsten Ziele für Eandis. Wind und Sonne liefern abhängig vom Wetter schwankende Strommengen, zudem wird der Strom...

Stromverbraucherschutz NAEB warnt vor gefährlichen Ökostromanlagen

Auf eine parlamentarische Anfrage der AfD [1] in Brandenburg zur Gefährdung durch Windkraftanlagen teilte das Umweltministerium mit, bei Unfällen an Brandenburger Windkraftanlagen seien in den vergangenen Jahren vier Arbeiter tödlich verletzt worden. Zwei Montagetechniker wurden schwer verletzt. Darüber hinaus kam es seit 2003 zu 16 Unfällen an den Anlagen. Bei acht Zwischenfällen rissen Rotorblätter oder Teile davon ab, einige verursacht durch Blitzeinschläge. Drei Mal brannten die Gondeln in Aufzugsschächten. Brände führten weitere Schäden herbei. [2] Löschen unmöglich Da in Brandenburg knapp 14 Prozent der deutschen...

Energie: Schlüssel zu Wohlstand

Mechanische Energie Nur durch die Nutzung von Fremdenergie konnten Menschen etwas entwickeln, das heute als Zivilisation bekannt ist. Zunächst wurde Feuer gezähmt und zum Wärmen, zum Kochen und für die Herstellung von Tonwaren und Metallen genutzt. Sehr viel später kamen Windmühlen und Wassermühlen hinzu, die mechanische Energie lieferten. Viele von ihnen ersetzten die Arbeitskraft von mehr als hundert Menschen. Die Muskelkraft eines Menschen ist begrenzt. Er leistet langfristig gerade einmal 100 Watt. In 10 Stunden leistet er eine Kilowattstunde an mechanischer Energie. 1 Kilowattstunde Strom kosten rund 30 Cent. Doch Arbeit,...

Energiewende macht Kommunen arm

Die ideologisch begründete Energiewende in Deutschland führt zu einer immer stärkeren Verarmung in Deutschland. Die Kaufkraft der Bürger sinkt durch immer weiter steigende Strompreise. Aber auch Städte und Gemeinden, die gut von und mit Kraftwerken gelebt haben, geraten nun in eine Armutsfalle. Früher kassierten sie stolze Gewerbesteuern und ihre Bürger verdienten gut bei den Kraftwerken oder mittelbar als Kaufleute und Handwerker. Doch nun schwinden die Gewerbesteuern und Arbeitsplätze gehen verloren. Noch schlimmer wird es, wenn die Kommunen an den Kraftwerken beteiligt sind oder wenn sie selbst Kraftwerke betrieben. Gewinnbeteiligungen...

Ideologische Energiepolitik

Ideologie beruht auf vermeintlich einzig wahren und unumstößlichen Ideen. Ideologische Politik ist daher immer alternativlos. Sie lässt keine anderen Ideen zu. In den meisten Fällen geht sie dabei von den fehlerfreien Gutmenschen mit gleicher Denkweise aus. Da es solche Menschen nicht gibt, muss jede Politik scheitern, die auf einer Ideologie beruht. Definition des Begriffes Laut Wikipedia gibt es zwei grundsätzliche Definitionen von Ideologie. Zum einen wird an die Ideen geglaubt, die Grundlagen einer Ideologie sind, zum anderen will man mit einer Ideologie die eigentlichen Machtverhältnisse verschleiern (Karl Marx). In beiden...

Steigende Stromkosten contra Emanzipation der Frauen

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ist stolz, dass die Frauenquote in leitenden Positionen jetzt gesetzlich festgeschrieben ist. Und alle Politiker fordern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es ist allerdings zweifelhaft, ob auch allen Politikern klar ist, dass dies nur mit preiswertem und verlässlichem Strom möglich ist. Denn elektrische Geräte übernehmen immer mehr Hausarbeit und schaffen Freiraum für Hausfrauen. Kinderbetreuung fällt allerdings nicht darunter. Emanzipation von Frauen wurde nur möglich durch den Einzug von Elektrogeräten in den Haushalt. Das Leben ohne Elektrizität im Haushalt sah es noch vor...

Erster energielog an der SRH Hochschule Hamm war ein voller Erfolg

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm veranstaltete am 03.03.2015 den ersten energielog. Zu dem Fachkongress hatten sich knapp 60 Experten aus ganz Deutschland angemeldet. Mit-Organisator und SRH-Professor Dr.-Ing. Michael Berger hat dazu im Vorfeld gemeinsam mit Herrn Matthias Niederprüm, Geschäftsführer der ISI Management Consulting GmbH aus Düsseldorf eine Studie zum Thema „Organisationsstrategien für Netzbetreiber zur Beherrschung des demografischen Wandels“ erstellt und die Informationen aus den Rückläufern ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Studie waren Diskussionsgegenstand des Kongresses und wurden...

Inhalt abgleichen