Nessie

Buch über Seeungeheuer in Hülle und Fülle

Wissenschaftsautor Ernst Probst stellt mehr als 100 Monster vor München / Wiesbaden – Der Buchtitel „Seeungeheuer – 100 Monster von A bis Z“ des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst hält mehr, als er verspricht. Denn in Wirklichkeit werden in dem 620 Seiten umfassenden Buch nicht hundert, sondern weit mehr Seeungeheuer vorgestellt. Jedem dieser angeblichen Monster ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Darin erfährt man, wann, wo und wie das betreffende Seeungeheuer erstmals entdeckt wurde, worauf sein Name fußt, wie es aussieht, wie groß es sein soll und vieles andere mehr. Besonders ausführlich befasst sich das Buch mit „Nessie“, dem legendären Seeungeheuer aus dem schottischen Bergsee Loch Ness. Mehr als 10.000 Augenzeugen glauben, dieses räuberische Monster mit kleinem Kopf, langem Hals, Körper und Schwanz sowie mit mächtigen Flossen selbst gesehen zu haben. Nach Ansicht von Kryptozoologen, die weltweit nach...

Seeungeheuer im Traunsee?

Linz – Der 12 Kilometer lange, bis zu 3 Kilometer breite und maximal 193 Meter tiefe Traunsee in Oberösterreich soll die Heimat von möglicherweise vier Arten von Seeungeheuern sein. Eines davon ist angeblich sogar von Tausenden von Augenzeugen gesichtet worden. Bei den Ungeheuern soll es sich um Drachen, Seejungfrauen, Riesenschlangen und Kraken handeln. Dies geht aus dem Buch „Seeungeheuer – 100 Monster von A bis Z“ des deutschen Wissenschaftsautors Ernst Probst hervor, in dem jedem Untier ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Das 620-seitige Werk ist im „GRIN-Verlag“ (München) erschienen und im Buchhandel sowie im Internet erhältlich. Aus der Feder von Probst stammen auch Taschenbücher über Affenmenschen und Nessie. * Der Wiesbadener Buchautor Ernst Probst hat von 1986 bis heute rund 300 Bücher, Taschenbücher, Broschüren und E-Books veröffentlicht. Er schrieb vor allem populärwissenschaftliche Werke aus den Themenbereichen...

Deutsche sichten selten Seeungeheuer

Wiesbaden (nessie-zeitung) – Deutsche sichten viel seltener als Amerikaner, Kanadier, Australier, Schotten, Schweden, Italiener oder Schweizer rätselhafte Seeungeheuer. Zu diesem Schluss gelangt man nach der Lektüre des Buches „Seeungeheuer – 100 Monster von A bis Z“ (GRIN-Verlag, München) des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst. Darin werden auf 624 Seiten angeblich in Seen, Mooren und Meeren lebende Monster aus aller Welt vorgestellt. In Deutschland diskutiert man nur den Bodensee (Baden-Württemberg, Bayern), den Edersee (Hessen) und den Wardersee (Schleswig-Holstein) als eventuelle Heimat von Seeungeheuern. Aus der Feder von Probst stammen auch Taschenbücher über Affenmenschen und das schottische Seeungeheuer Nessie. * Der Wiesbadener Buchautor Ernst Probst hat von 1986 bis heute rund 300 Bücher, Taschenbücher, Broschüren und E-Books veröffentlicht. Er schrieb vor allem populärwissenschaftliche Werke aus den Themenbereichen...

Wie kommt das Bild von einem Computer zum anderen?

Wie sieht ein Mammut aus? Gibt es Neues von Nessie? Wo findet man Naturwissenschaft und Technik für Kinder? Wo gibt es für Kinder Antworten auf die spannenden Fragen aus Natur und Umwelt? Aus Technik im Alltag? Physik, Biologie oder Astronomie? Wo findet man Matherätsel für Kids? Eltern und Grosseltern können nicht immer alles wissen. Aber: Sie können wissen, wo man schnell ein paar Hundert angemessene Informationen findet – z. B.: von der Tagesschau für Kinder über die Kinderseite des Bundespräsidenten bis hin zu den Seiten über Hochbegabten-Vereine - für die Kleinen. Technik-Portale speziell für Mädchen. Neues aus...

Business English Training in Schottland mit Tagesausflug nach Loch Ness, 24. - 28. Mai 2010

Business English Training in Edinburgh/Schottland mit Tagesausflug nach Loch Ness. Die Gerüchte über eine mythische Bestie, die in den Tiefen von Loch Ness, Schottlands geheimnisvollstem See, lebt, sind nicht zum Verstummen zu bringen. Loch Ness ist der tiefste See in Schottland - tief genug, um die gesamte Weltbevölkerung gleich dreifach aufzunehmen. Er enthält mehr Wasser als alle Süßwasser-Lochs und Seen in Großbritannien zusammen. Zum allerersten Mal wurde Nessie angeblich von dem Heiligen Columban im 6. Jahrhundert erspäht. Aus jüngerer Zukunft stammt der Bericht eines Engländers, der sie im Mai 2007 gesichtet haben...

Taschenbuch "Monstern auf der Spur" befasst sich mit Drachen, Riesen und Einhörnern

Wiesbaden (medien-news) - Das Taschenbuch "Monstern auf der Spur" des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst schildert die Entstehung der Sagen über Drachen, Riesen, Einhörner und Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness, in Wort und Bild. Es ist erschienen bei "GRIN Verlag für akademische Texte" und beim Buchgroßhändler "Libri" unter der Internetadresse http://www.libri.de/shop/action/quickSearch?searchString=Monstern+auf+der+Spur erhältlich. Drachen, Riesen und Einhörner haben in Wirklichkeit zu keiner Zeit die Erde bevölkert. Sie sind nämlich nur Ausgeburten menschlicher Phantasie. Zur Entstehung der Sagen über Drachen,...

29.11.2007: |

Kryptozoologie-Experte Michael Schneider: Nessie kann kein überlebender Saurier sein

Interview mit Michael Schneider, dem 1. Vorsitzenden des „Vereins für kryptozoologische Forschungen“ (VFK) – www.kryptozoologie.net * Frage: Herr Schneider, wann und wie haben Sie sich für Kryptozoologie begeistert, jene Wissenschaft, die verborgene Tierarten aufspürt und erforscht? Antwort: Nun ja, ich selbst kam auf Umwegen zur Kryptozoologie. Meine beruflichen Wurzeln liegen in der Chemie, wo ich im Bereich der Kosmetik- und Pharmaindustrie begann. Für ungewöhnliche Tiere und Zoologie interessierte ich mich eigentlich schon mein ganzes Leben lang. Der ausschlaggebende Hauptgrund lag bei mir dann jedoch in...

27.11.2007: | |

Kryptozoologie: Was der Wiener Saurier-Experte Dr. Alexander Lukeneder über "Nessie" sagt

* Interview mit Dr. Alexander Lukeneder, Kurator für die Mesozoische Sammlung am Naturhistorischen Museum Wien, Spezialist für das Erdmittelalter (Mesozoikum) und (zusammen mit der Pädagogin Helga Gridling) Autor des neuen Buches “Akte Dinosaurier – den Riesenechsen auf der Spur“ (Seifert Verlag) * Frage: Herr Dr. Lukeneder, haben Ihnen Journalisten, Hobby-Paläontologen oder Laien in Ihrer Eigenschaft als Dinosaurier-Experte schon mal Fragen über „Nessie“, das angebliche Monster im schottischen Bergsee Loch Ness, gestellt? Antwort: Ja. * Frage: Kommt der Begriff „Nessie“ in Ihrem Buch „Akte...

Inhalt abgleichen