Nachkriegsgeneration

Generation Forever Young - Neues Zeitzeugen-Buch über die wilden Zeiten der 68er-Bewegung

Laetitia Barnick stellt in ihrem Sachbuch über die deutsche Nachkriegsgeneration provokante Thesen auf und entführt den Leser gleichzeitig auf einen Trip zurück in die aufregenden 70er Jahre Weshalb die Hippies die Erfinder des Internets waren und die jungen 68er- Frauen ihre BHs öffentlich verbrannten, weshalb sich das gemeinsame "Kiffen" zum mystischen Ritual entwickelte, warum wir heute "Bio" kaufen und in WGs leben - in Generation Forever Young wird kein Thema ausgelassen, das mit der 68er-Generation in Berührung steht - einschließlich Rockmusik und Drogenkonsum. "Keine Jugendkultur der Geschichte", so schreibt die Autorin, "hatte diese intensive Wirkung und Auswirkung auch auf die nachfolgende Generation wie die Hippiebewegung" im ersten Teil des Buches "Rückblick und Bestandsaufnahme". Im zweiten Teil gibt es ein kleines "Rock-Lexikon", das den Ikonen des "Movement" gerecht wird. Im dritten Teil "Statements und Erfahrungsberichte"...

Inhalt abgleichen