Nachhaltigkeit bei Geldanlagen

Nachhaltige Investments für Kapitalanleger ohne Ressourcenverbrauch sind auf Dauerhaftigkeit angelegt - von Dr.jur. Horst Werner

Die Nachhaltigkeit bei Geldanlagen und rentierlichen Investments spielt für Anleger sowohl bei offenen Beteiligungen als auch bei stimmrechtslosen Finanzinstrumenten ( so Dr. Horst Werner - siehe www.finanzierung-ohne-bank.de ) wegen der Erhaltung der Lebensgrundlagen und wegen der Beständigkeit der Finanzerträge eine immer größere Rolle. Nachhaltigkeit zielt auf die ökologische Verantwortung und die vorhandenen Existenzgrundlagen ab, also darauf, achtsam mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen, damit sie langfristig erhalten bleiben und der Bestand an Wertstoffen auf natürliche Art und Weise erneuert werden kann. Das Recycling und Regaining ( = Zurückgewinnen ) von Rohstoffen muss Priorität haben. Unternehmen sollten sich also überlegen, was die Dinge, die man im täglichen Wirtschaften nutzt, auf Dauer für Auswirkungen haben. Aktuelle Bedürfnisse sollten immer nur insoweit befriedigt werden, als zukünftigen Generationen dadurch nicht...

Inhalt abgleichen