Nachfolgeregelung

Bestandsverkauf im Todesfall - Ist beim Tod des Einzelmaklers das Lebenswerk verloren?

Oliver Petersen, Vorstand vom Makler Nachfolger Club e.V. über den Verkauf von Maklerbeständen nach dem Tod des Einzelmaklers. Leider erreichen uns in der letzten Zeit vermehrt Anfragen von Hinterbliebenen verstorbener Versicherungsmakler, die sich an uns wenden, um den Bestand aus der Erbmasse des Erblassers zu veräußern. Doch ist das überhaupt möglich? Viele Maklerkollegen sind als Einzelmakler tätig und mit dem Tod erlöschen erstens die Maklerverträge, zweitens das Gewerbe, drittens die Gewerbeerlaubnis und viertens die Courtagezusagen. Ist noch etwas zu retten? Ob da noch etwas zu retten ist, hängt bei Einzelmaklern sehr davon ab, ob in den Maklerverträgen eine Nachfolgeklausel vereinbart wurde. Bestehen diese nicht, befinden wir uns in einer schwierigen Situation, denn zunächst muss geklärt werden, wer die personenbezogenen Daten des Maklerbestandes überhaupt haben darf und wenn das geklärt ist, ob derjenige sie weitergeben,...

MPB Recruitment Group AG

Die MPB Recruitment Group AG führt die Besetzung von Spitzenpositionen. Das oberste Ziel der Unternehmung PB Recruitment Group AG ist die Übereinstimmung von Kandidaten und Unternehmen. Jeder Headhunter der Unternehmung sorgt vom Briefing bis zum erfolgreichen Abschluss einer Stellenbesetzung. Executive Search ist die Königsdisziplin bei der Suche von potenziell qualitativen Arbeitskräften und genau diese Professionalität bieten die Recruitment Spezialisten an. Der Headhunter geht der Sache in Basel, Bern und Zürich auf den Grund um ihren Kunden das Wissen über das Unternehmen, die Position und den entsprechenden Markt vermitteln zu können. Zudem verfügen sie über eine sehr gute Kompetenz sowie Beurteilungsvermögen. So wird die Suche und Selktion in jedem Fall erfolgreich abgeschlossen. Unter www.mpb-executive-search.ch kann man weitere Informationen über das Recruitment und die Nachfolgeregelung entnehmen oder man vereinbart direkt einen...

Ein SOS–Ordner als Notfallkonzept

Unternehmer schützen Firma und Privatvermögen für den Ernstfall Hamburg, 16.02.2017. Die Steuerberatungsgesellschaft Ritter + Partner aus Hamburg bietet mit ihrem Konzept des sogenannten SOS–Ordners eine Notfallstrategie an, die für den Unternehmer eine Quelle der Sicherheit in unverhofften Lebenslagen darstellt. Der Notfallordner beinhaltet unter anderem einen Maßnahmenplan sowie wichtige Auskünfte über Verträge, Vermögen und Zugangsdaten. Ritter + Partner berät und entwirft gemeinsam mit dem Kunden eine individuelle Notfallstrategie und stellt die benötigten Unterlagen für den SOS – Ordner zusammen. Der SOS Ordner stellt ein Notfallkonzept dar, das im Falle eines Ausfalls des Firmenoberhaupts die Arbeitskollegen über die wichtigsten Zugangsdaten und Projekte des Verhinderten informiert. Gesammelt in einem analogen Ordner befinden sich Verträge, Bank-Unterlagen, Zugänge, Ansprechpartner und Versicherungspolicen auf einen...

90% aller Vorsorgevollmachten sind fehlerhaft – So machen Sie es richtig!

die Absolventenvereinigung der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Bochum e.V. lädt Sie zu unserem neuen Vortragsabend nach Bochum ein. Die vielleicht wichtigste Entscheidung bei der Vorsorge: Ihre Wünsche rechtzeitig festhalten. Nur wenn Sie in guten Zeiten juristisch wasserfeste Dokumente erstellen, haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Wünsche später umgesetzt werden. Eine gute Vorsorgeregelung ist genau auf Ihre persönlichen Lebensumstände abgestimmt. Sie sollten sich daher nicht auf fertige Formulare aus dem Internet verlassen. Diese sparen viele Fragen aus und können im Zweifelsfall sogar unwirksam sein. In unserem...

Warum nicht mal die Wahrheit sagen!

Neue Seminarreihe und Inhouse-Workshops der Beratungsfirma Consultara zeigen die Schwächen von kleinen und mittelständischen Unternehmen auf wenn es um das Thema Unternehmensnachfolge geht. Mehrere Studien belegen: Über 50 % der kleinen und mittelständischen Unternehmen werden keinen Nachfolger für ihr Unternehmen finden. Am meisten betroffen sind Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern. Das Ergebnis: Am Ende des Tages stehen viele dieser Unternehmer mit leeren Händen da. Für den Fall, dass die Erlöse aus dem Unternehmensverkauf mit in die Altersversorgung eingeplant wurden, kann dies zu einem kompletten Zusammenbruch...

Unternehmensverkauf: Wenn das Vertrauen eine große Rolle spielt

IHK und Wirtschaftsförderung Ansbach veranstalten Infotag zum Thema „Lebenswerk und Gründergeist“ im Kulturzentrum Ansbach. Die Übergabe eines Unternehmens an die nächste Generation ist eine große Herausforderung. Allein in Bayern stehen rund 20.200 Übergaben an. Es gibt aber nicht nur viele steuerliche und juristische Dinge zu beachten, oft menschelt es einfach innerhalb der Familie. „Die Muggergittermacher“ aus Ansbach sind ein gelungenes Beispiel, wie eine Firmenübergabe gut funktionieren kann. Lebenswerk und Gründergeist – so lautete der Titel der Veranstaltung von IHK und Wirtschaftsförderung am 17. März...

Strategieberatung HSP Consulting bietet neue Management Training Seminare 2014

Die Strategieberatung HSP Consulting AG hat für 2014 weitere Management Training Seminare und Coaching Programm Termine veröffentlicht. Während die Unternehmensberatung sich sonst auf Strategieentwicklung, Marketingberatung, Controlling und Vorsorgeberatung konzentriert, geht es in diesen Seminaren hauptsächlich um Führungskompetenzen. Das Management Training bietet sich dabei für Führungspositionen an, die beispielsweise allgemein bekannte Pflichten (z.B. Mitarbeitergespräche führen etc.) ihrer Jobposition effizienter gestalten möchten. Die neuen Termine für die Führungskompetenz Seminare lauten wie folgt: ...

Liebling, ich habe die Firma geschrumpft

(ddp direct) Die größte Hürde eines Unternehmers ist nicht die harte Arbeit vor dem Erfolg. Es ist die Frage, wie es danach weitergeht. Wachstum um jeden Preis kann eine Firma an den Rand des Abgrundes führen. Gregory Thurgood hat das auf die harte Tour gelernt. Heute, mit 66 Jahren, gehört ihm die Firma CBC ComputerBusinessCenter, eines der größten mittelständischen Systemhäuser in Frankfurt. Mehr als 120 Mitarbeiter verlassen sich darauf, dass er die richtigen Entscheidungen trifft und in den 30 Jahren, seit es die Firma gibt, hat er sie nicht enttäuscht. Mit sicherer Hand lenkt er das Unternehmen.  Doch beinahe wäre...

Fehlende Nachfolgeregelung bringt Traditionsunternehmen in Gefahr

Viele Unternehmen haben ihre Nachfolgeregelung unzureichend geregelt. Diese Auffassung vertritt die TOPWORK AG. Das erfahrene Unternehmen für Executive Search und Human Resources Consulting aus der Schweiz widmet sich deshalb künftig verstärkt Beratungen zur Nachfolgeregelung; dazu gehört auch die Direktansprache von Führungspersönlichkeiten in verschiedenen Branchen. TOPWORK Geschäftsführer Cedric Meister erklärt: "Wir sehen es als eine große Herausforderungen an, dass am Markt gut etablierte Traditionsunternehmen weitergeführt werden können. Wir unterstützen deshalb unsere Kunden verstärkt bei der Evaluierung unterschiedlicher...

Gutes tun und nebenbei noch Steuern sparen - die Stiftung macht es möglich

Man muss nicht Alfred Nobel heißen oder ein berühmter TV-Star sein, um sich mit seinem Kapital sozial zu engagieren und eine Stiftung zu gründen. Sei es für Kunst und Kultur, für die Kinder- und Jugendhilfe oder für den Tierschutz. Es ist auch nichts Verwerfliches dabei, dass sich mit der Stiftung nebenbei sogar noch Steuern sparen lassen. Wer schon mal über die Gründung einer Stiftung nachgedacht hat, weiß eines sehr genau: Hier handelt es sich nicht etwa um irgendeine wohltätige Spende. Vielmehr geht es darum, zu Lebzeiten oder per Testament ein Vermögen zur Verfügung zu stellen, mit dem die Stiftung dauerhaft einen...

Inhalt abgleichen