Mietshäuser

Wolfgang Dippold aus Bamberg über die Beliebtheit deutscher Immobilien

Warum ausländische Investoren deutsche Immobilien kaufen Bamberg, 07.01.2016. „Im vergangenen Jahr wechselten viele große Immobilien wie Bürokomplexe, Shopping-Center und Mietshäuser hierzulande ihre Besitzer,“ so Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. Laut Maklerunternehmen JLL erreichte das Transaktionsvolumen in diesem Segment sogar einen Rekordwert seit der Finanzkrise. So wechselten im Jahre 2015 Gewerbeimmobilien im Wert von etwa 55 Milliarden ihre Eigentümer. „Voraussichtlich wird der Verkauf von Immobilien an ausländische Investoren auch in diesem Jahr das Rekordniveau halten“, vermutet Wolfgang Dippold. Doch wer sind diese besagten Käufer und Investoren? „In aller erster Linie kaufen Versicherungen, Pensionskassen, Vermögensverwalter und Branchenunternehmen Immobilien in Deutschland“, weiß der Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. Des Weiteren zeigt die...

Hilfe beim Energieanbieterwechsel

Um die steigenden Kosten für Strom und Gas abzufedern, wagen immer mehr Verbraucher den Wechsel. In der Regel funktioniert dies auch problemlos, doch in bestimmten Fällen ist ein Stromanbieterwechsel oder ein Gasanbieterwechsel nicht ohne weiteres möglich. Das empfiehlt www.epreise24.de : In Mietshäusern gibt es oft nur einen Gaszähler, zum Beispiel wenn das Haus über eine Zentralheizung beheizt wird. Dann kann nicht jeder Mieter für sich über einen Gasanbieterwechsel entscheiden. Hier hilft der Gang zum Vermieter, der zwar nicht dazu verpflichtet ist, den Wechsel vorzunehmen, sich aber von den Argumenten, die ein Gasanbi...

Einbruchsicherheit und Brandschutz. Panikschloss ermöglich beides

In Mietshäusern sind Kompromisse an der Tagesordnung. Dabei geht es beispielsweise um die Pflege des Treppenhauses. Entweder die Mieter greifen selbst zu Besen und Wischeimer oder der Vermieter bestellt einen teuren Hausmeister-Service. Nicht immer aber geht es um Geld, weiß das Immobilienportal www.myimmo.de zu berichten. Ein weiteres sensibles Thema in vermieteten Objekten ist die Haustür. Einige Mieter fühlen sich nur dann sicher, wenn der Haupteingang ihres Gebäudes stets abgeschlossen ist. Nur so könnten ungebetene Gäste zuverlässig abgehalten werden. Die Gegenpartei macht jedoch auf die Gefahren einer verschlossenen Tür im Brandfall aufmerksam. Diese nämlich verhindert im Notfall eine reibungslose Flucht. Allein aus diesem Grund ist es nicht mit den Brandschutzbestimmungen vereinbar, die Eingangstür eines Mietshauses abzuschließen. Etwaige Klauseln in der Hausordnung sind ebenso unzulässig und gelten im Streitfall als nichtig. Für...

Inhalt abgleichen