Mauer

Hochleistungskleber von der Rolle

Bei der Herstellung der luft- und winddichten Gebäudehülle müssen Verarbeiter auf viele Details achten. Dazu gehört zum Beispiel das Verkleben von Dampfbremsen und Unterdeckbahnen auf verputztem Mauerwerk. In der Regel greifen Handwerker dabei auf herkömmliche Klebemassen zurück, was jedoch zwei Nachteile hat. Zum einen müssen sie besonders behutsam vorgehen, um die Masse beim Anschluss der Bahn nicht plattzudrücken. Zum anderen ist die Bahn bis zum Abtrocknen der Masse nicht belastbar. Mit Primur Rolle von Siga haben das lästige Warten und die Unsicherheit ein Ende. Die Raupe des Schweizer Systemherstellers ist bereits abgetrocknet und kommt praktisch von der Rolle. Im Vergleich zu anderen Massen aus Schlauchbeutel oder Kartusche greift hier eine neue Klebstofftechnologie. Dank ihr spart der Handwerker mindestens die Hälfte seiner Zeit und dadurch bares Geld ein. Denn die vorgefertigte Raupe mit einer durchgängigen Dicke von 4 mm ermöglicht...

Soforthilfe für Bank: Die Bundeseuro-Scheinregierung von Angela Merkel

Einer Bank, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt, würde sie sofort helfen. Nicht, weil im Sommer in vielen Parks Liebespaare drauf sitzen und knutschen, auch nicht, weil ebenfalls im Sommer vor vielen Bahnhöfen Hartz-IV-Empfänger drauf sitzen, schon gar nicht, weil alte Leute drauf sitzen und Kraft sammeln für die nächsten 500 Meter. Solch eine Bank meint Angela Merkel nicht. Sie meint eine Bank, die nicht in Parks oder vor Bahnhöfen steht, sondern auf einem Platz mit Springbrunnen und Marmorfassaden. Denn sie will nicht mehr auf Errungenschaften des Kapitalismus verzichten, die es in der DDR nicht gegeben hat. Parkbänke gab es auch im Staatssozialismus. Privatbanken aber, die Geld auf der Jagd nach noch mehr Geld verprassen, gab es in dem Staat, in dem sie aufgewachsen ist, nicht. Die Welt pfiff auf die DDR-Mark, deshalb pfiff die Wirtschaft dieses Staates auch meistens aus dem letzten Loch, das schließlich mit einer Mauer gestopft...

01.10.2010: | | | | | |

Haftvermittler Rubbol BL Special Primer

Der wasserbasierte Primer gilt als Problemlöser: Verarbeiter können sich bei dem Produkt von Sikkens einer hervorragenden Haftung auf nicht saugenden Untergründen sicher sein. Egal, ob Heizungskörper oder Kunststoffrahmen einen neuen Anstrich benötigen, die Fliesen im Bad oder in der Küche mal wieder aufgefrischt werden, Steinfensterbänke im Innenbereich oder kreidende Garagentore einen neuen Look verpasst bekommen sollen: Der Rubbol BL Special Primer ist der ideale Haftvermittler zwischen Untergrund und den nachfolgenden Beschichtungen. Das Produkt ist auf Untergründen wie Hart-PVC, Keramik, Glas, pulverbeschichteten Oberflächen und Fliesen anwendbar. Besonders auf diesen nicht saugenden Untergründen gibt er festen Halt. Im Innenbereich ist nach der Grundierung mit dem Special Primer eine Schlussbeschichtung völlig ausreichend, im Außenbereich empfiehlt sich eine zusätzliche Zwischenbeschichtung. Rubbol BL Special Primer ist wasserbasiert...

Auf den Spuren der geteilten Stadt. Berlin feiert 20 Jahre Mauerfall

Zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls ist ein Besuch der deutschen Hauptstadt besonders lohnenswert. Wie das Internetportal www.hotelreservierung.de berichtet, gibt es neben den klassischen Ausflugszielen vor allem für Geschichtsfans viel zu entdecken. Das Brandenburger Tor zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Einst Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten, gilt es nun als Symbol für die deutsche Wiedervereinigung. Zu den berühmtesten Grenzübergängen gehört der Checkpoint Charlie. Wer mehr über die Geschichte und Geschehnisse rund um die Berliner Mauer erfahren möchte, kann sich dazu im Mauermuseum informieren....

"Ich bin eine Berlinerin"

Mit ihrem Hörbuch „Ich bin eine Berlinerin“ (erscheint 10. August 2009 bei hörbarWeiblich) präsentiert Irina von Bentheim eine facettenreiche Hommage an die Hauptstadt. Im Jubiläumsjahr feiert die erotischste Stimme Deutschlands Berlin so auf ihre ganz eigene Weise. In ihrer Dokumentation über das Westberlin der 80er Jahre vor und kurz nach dem Fall der Mauer lässt Irina von Bentheim das Leben in der Hauptstadt in Originaltönen und Reportagen Revue passieren und schildert ihre eigenen Eindrücke. So erzählt die damalige RIAS-Reporterin beispielsweise vom ersten Männerstrip Deutschlands in Berlin oder der Entlassung des...

JuLis Berlin: Die Mauer hatte Millionen Opfer

Zum heutigen Jahrestag der Errichtung der Berlin Mauer erklärt der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Berlin, David ISSMER: Die Jungen Liberalen Berlin gedenken an diesem 13. August 2009 den vielen Opfern der Berliner Mauer. Zu diesen Opfern zählen nicht nur die mehr als hundert Menschen, die an der Mauer ums Leben kamen. Auch die vielen Millionen Menschen, die jahrzehntelang in Unfreiheit leben mussten, waren Opfer der Mauer – ein ganzes gefangengenommenes Volk. Wir finden es enttäuschend und schockierend, dass die LINKE sich noch immer weigert, das DDR-Unrecht öffentlich zu verurteilen. Stattdessen setzt man bei...

Ein anderer deutscher Herbst - Broschüre über den Fall der Berliner Mauer

„Ein anderer deutscher Herbst“ - unter diesem Titel hat der Wilhelmshavener Schriftsteller Heinz-Peter Tjaden im Internet-Verlag www.lulu.com eine Broschüre über die Monate vor und nach dem Fall der Berliner Mauer veröffentlicht. Zu Wort kommen DDR-Bürgerinnen und -Bürger, die zum ersten Mal in den Westen reisen, Leipzigerinnen und Leipziger, die ihre Eindrücke bei den Montagsdemonstrationen schildern, Westdeutsche, die sich in ihrem und im anderen deutschen Land umschauen und täglich Veränderungen spüren. „Informativ, manchmal aber auch amüsant“, urteilen Leserinnen und Leser über diese Broschüre des 59-Jährigen,...

20 Jahre Mauerfall 2009 - Stadtrundgang Auf den Spuren der Berliner Mauer

Unterwegs durch die Geschichte und Gegenwart der Hauptstadt. 20 Jahre Mauerfall 2009. Stadtrundgang Auf den Spuren der Berliner Mauer. Start / Treffpunkt: Checkpoint Charlie unter dem Schild "Sie verlassen den amerikanischen Sektor" Ecke Zimmerstr. / Friedrichstr. - U-Bahnhof Kochstr. Highlights auf der Route: Beginn dieses Rundgangs ist das Haus am Checkpoint Charlie. Ende am Brandenburger Tor. Vorbei an Mauerresten - 112 Meter orginal Berliner Mauer und entlang der Open-Air-Dokumentation "Topographie des Terrors" zum Berliner Abgeordnetenhaus und Martin-Gropius-Bau - Berlins wichtigstes Ausstellungsgebäude. Von hier...

Hörenswerte Vorträge beim Verein Homo heidelbergensis von Mauer e.V.

Programmvorschau: Öffentliche Vorträge 2009 Mauer bei Heidelberg (wissenschafts-news) - Auch 2009 wird die öffentliche Vortragsreihe des Vereins Homo heidelbergensis von Mauer e.V. mit interessanten Themen aus Forschung und Wissenschaft fortgeführt. Im nächsten Vortrag am 21. Januar 2009 erläutert der Biologe und Wirbeltierpaläontologe Dr. Lutz Maul, wie man aus Mäusezähnchen auf die Umweltbedingungen des Urmenschen von Mauer schließen kann. Der Verein bittet, sich die Termine vorzumerken und freut sich auf einen regen Besuch der Veranstaltungen; sie finden wie immer mittwochs um 19:30 Uhr im Saal des Heid’schen Hauses,...

Radpartie: Fahrradausflüge mit Niveau. Radpartie bietet schöne Touren in den Brandenburger Herbst

Hennigsdorf - Im August dieses Jahres hat sich Ulrike Wachotsch als Reiseleiterin und Reiseveranstalterin selbstständig gemacht. Sie organisiert und leitet Radausflüge und –reisen in kleinen Gruppen bis zehn Personen. 2001 entdeckte die Germanistin und Geografin ihre Leidenschaft zum Fahrrad und sammelte praktische Erfahrungen neben ihrem Studium. Im nördlichen und westlichen Berliner Umland kennt Ulrike Wachotsch viele schöne Routen. Sand, Kopfsteinpflaster und Plattenwege werden auf Radpartien gemieden. Wer mit Spaß Fahrrad fahren möchte, ist bei Ulrike Wachotsch an der richtigen Adresse. Die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen,...

Inhalt abgleichen