Masterarbeit

Die Schreibmentoren wollen Hilfe zur Selbsthilfe beim wissenschaftlichen Arbeiten bieten

Das Bildungs-Start-up Schreibmentoren konzentriert sich auf die Begleitung und Unterstützung von Studierenden bei sämtlichen wissenschaftlichen und publizistischen Projekten. Die offiziellen Zahlen zeigen einen interessanten Trend. Die Zahl der Studierenden an deutschen Hochschulen ist auch im Wintersemester 2020/2021 weiter angestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren Ende 2020 2.948.700 Studentinnen und Studenten an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben. Damit erhöhte sich die Zahl der Studierenden im Vergleich zum Wintersemester 2019/2020 um 57.600 oder zwei Prozent. Der Anstieg konzentriere sich vor allem auf die Fachhochschulen. Diese Studierenden teilen sich auf eine Vielzahl von Studienfächern auf. Insgesamt gab es im Wintersemester 2020/2021 laut Destatis an den Hochschulen in Deutschland 20.359 Studiengänge, davon waren 18.745 Bachelor- oder Masterstudiengänge. Auf Platz eins der Studienfächer...

Verleihung des IfKom-Preises 2020

In langjähriger Zusammenarbeit zwischen IfKom und der HfT Leipzig wurde der diesjährige IfKom-Preis an der HfTL für besondere studentische Leistungen an Frau Ola Al-Dulaimi überreicht. Die Ingenieure für Kommunikation e.V. ( IfKom ) und die Hochschule für Telekommunikation Leipzig ( HfTL ) verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Bereits seit vielen Jahren lobt die IfKom den sogenannten IfKom-Preis aus für besondere studentische Leistungen. Diesen überreicht stets Heinz Leymann, der Vorsitzende der IfKom, persönlich. In seiner Ansprache betonte Heinz Leymann die von gegenseitigem Wohlwollen getragene gute Zusammenarbeit mit der HfTL und äußerste sein Bedauern über die Schließung der Hochschule. Gleichzeitig wies er daraufhin, dass die IfKom auch im kommenden Jahr den Preis vergeben wird. Den diesjährigen IfKom-Preis an der HfTL erhielt Frau Ola Al-Dulaimi. Sie schrieb ihre Masterarbeit "Development of a Demonstration System for...

"Kampf den Gummibärchen und Kugelschreibern"

Das Projekt "Die Bachelor-/Masterarbeit" hilft Unternehmen, spannende Forschungsthemen als Recruiting-Instrument zu benutzen. Potsdam 08. Juli 2015 - Immer mehr Studierende schreiben ihre Abschlussarbeit im Unternehmen. Die Vorteile: ein höherer Praxisbezug und beste Chancen für den anschließenden Berufseinstieg. "Heutzutage wollen Studierende bei Firmen arbeiten, die interessante Produkte oder Dienstleistungen entwickeln - also spannende Themen anbieten. Karrieremessen mit Hochglanzflyern, Gummibärchen und Kugelschreibern haben ausgedient", sagt Mitgründer Steffen Bünau. Jedoch fällt es den Unternehmen schwer, ihre Themen den Studierenden zu präsentieren. Das führt dazu, dass Studierende meist nur bei bekannten Unternehmen nach Themen suchen. Es gibt kaum einen Weg für Studierende, herauszufinden, welche Unternehmen an welchen Themen arbeiten - auch weil viele Firmen ihre Themen noch nicht als Aushängeschild verstehen. "Dabei...

Professionelles Ghostwriting von Acadoo

Acadoo hat es sich zum Ziel gesetzt, akademische Ghostwriter- und Autorendienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Doch das ist noch längst nicht alles, was Acadoo zu bieten hat. So gehören zu den weiteren Dienstleistungen des Unternehmens beispielsweise auch Hilfe bei der Masterarbeit sowie Korrektorat und Lektorat. Neben professionellen Ghostwritern für die Masterarbeit gibt es bei Acadoo auch zahlreiche erfahrene Ghostwriter, die ihren Kunden Hilfe bei der Verfassung, Korrektur und Bearbeitung anderer wissenschaftlicher Arbeiten wie Doktorarbeiten, Bachelorarbeit, Diplomarbeiten, Magisterarbeiten, Hausarbeiten und Präsentationen...

Ghostwriter- der ganz normale Wahnsinn!

Am 16.11.2012 wird im Deutschlandfunk über Ghostwriter berichtet, wie es schlechter Journalismus kaum kann. Es fängt schon mit dem reißerischen Titel „Schreibende Geister und ihre Auftraggeber - Einblicke in eine Betrugswirtschaft“ an. Jetzt bilden die Ghostwriter sogar schon eine ganze Wirtschaft oder einen Industriezweig. Woher stammen dieser Erkenntnisse? Aus der Not geboren, keine Informationen über das haben, über was man berichten will? Es gibt nur einige wenige „große“ Ghostwritingagenturen, deren Umsätze nicht höher sind als die einer gutgehenden Currywurstbude am Kurfürstendamm. Darüber hinaus gibt eine...

Masterarbeit schreiben – Wie wird es angepackt?

Leitfaden zum akademischen Titel von http://www.Drfranke.de Am Ende des Masterstudiums steht in der Regel die Masterarbeit. Im Rahmen von verschiedenen Seminaren und der Bachelorarbeit wurde das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten zwar schon häufig geübt, trotzdem stellt diese Arbeit den Studenten vor eine immense Herausforderung, die viel Zeit und Arbeit abverlangt. Ziel der Masterarbeit ist es nachzuweisen, dass der Student in der Lage ist, ein Thema in einem begrenzten Umfang, mit Hilfe des erlernten wissenschaftlichen Instrumentariums, anspruchsvoll abzuhandeln. Explizit nicht Sinn einer Masterarbeit ist es aber nach wie vor,...

Welche Qualifikation hat ein akademischer Ghostwriter?

Im Zweifelsfall - gar keine! Es ist schon erstaunlich, in Deutschland muss fast jeder, der einen Beruf ausübt, einen Nachweis erbringen, dass er für seine angestrebte Tätigkeit auch qualifiziert ist. Ein Meisterbrief als Bäcker macht nicht unbedingt einen guten Koch aus und eine abgeschlossene Ausbildung als Floristin befähigt nicht zwangsläufig dazu hervorragende Leistungen als Installateur zu erbringen. Selbstverständlich? Keineswegs! Ein völlig anderes Bild ergibt sich ähnlich, wenn man mit der Qualifikation der akademischen Ghostwriter beschäftigt. Hier scheint alles möglich und alles machbar zu sein. Die...

Menschenraub

„Plagium“ ist das lateinische Grundwort für Plagiat und bedeutet ins Deutsche übersetzt „Menschenraub“. „Plagiarius“ bedeutet Sklavenhändler oder Seelenverkäufer. Seit 1977 gibt es in Deutschland einen Negativpreis namens „Plagiarius“ für besonders auffällige Produktkopien. Seit 2007 existiert in der Stadt Solingen, die ansonsten als Zentrum der deutschen Klingen-, Messer- und Schneidwarenindustrie gilt, das „Museum Plagiarius“, das zum Ziel hat, die Öffentlichkeit über die weltweite Produktpiraterie zu informieren. Spätestens seit Februar 2011 ist mit dem ehemaligen Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor...

Der Ghostwritermarkt Teil 3 - Die Nachfragerseite

Abgeschlossen werden soll die Triologie zum Ghostwritermarkt mit einem Blick auf die Nachfragerseite. Nach bald 25 Jahren als akademischer Ghostwriter habe ich auch die Nachfrageseite intensiv kennen gelernt. Zunächst einmal ist dabei mit dem Märchen aufzuräumen, nur gelangweilte Sprösslinge reicher Eltern, die kleine Lust haben sich wochenlang in eine verstaubte Universitätsbibliothek zu setzen, sind die Kunden akademischer Ghostwriter. Das sind sie nicht, das waren Sie nicht und das werden sie auch nie sein. Diese Klientel hätte es gar nicht nötig sich an einen akademischen Ghostwriter zu wenden, die vorhandenen familiären...

Der Ghostwritermarkt Teil 2 - Die Angebotsseite

Der Ghostwritermarkt, insbesondere der akademische Ghostwritermarkt ist geprägt durch Verschwiegenheit und Intransparenz. Versucht ein potenzieller Kunde sich einen Marktüberblick zu verschaffen, ist dieses Vorhaben meistens zum Scheitern verurteilt. Weder über die diversen Internetauftritte der Anbieter noch über Foren oder Angebote läßt sich ein klares Bild über die Anbieterseite gewinnen. Die Nachfragerseite steht im Prinzip einer Blackbox gegenüber und fischt häufig im Trüben. Der Autor dieses Beitrags ist seit bald einem Viertel Jahrhundert als akademischer Ghostwriter tätig und er verfügt über weitgehende Markterfahrungen....

Inhalt abgleichen