Marco Polo

Die Märchen und blühenden Oasen der Seidenstraße

Mit Gebeco erleben Reisende den Zauber entlang der Seidenstraße Kiel, 20.04.2018. Die Seidenstraße verbindet seit etwa 6.000 Jahren Europa mit Asien. Die erneute Wiederbelebung des Handelsweges durch China betont die wirtschaftliche Relevanz, die die Seidenstraße noch heute hat. Schon damals trug der Handel mit Seide, Gewürzen und Tee und der Austausch kultureller und religiöser Ideen, zur wirtschaftlichen Blüte bei. Nirgendwo entstanden während des Mittelalters so zahlreiche überaus prächtige Städte, wie entlang der Seidenstraße. Der Handel schuf die Grundlage für einige der schönsten Architektur-Ensembles der Welt, die noch heute bewundert werden können. Gemeinsam mit ihrem kundigen Studienreiseleiter wandeln Gebeco Reisende auf den Pfaden ehemaliger Karawanen, tauchen ein in die Geschichten von Entdeckern und Kaufleuten wie Marco Polo und verfolgen die Spuren einstiger Handelsleute. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro...

Transportförderung „Marco Polo“ dieses Jahr mit riesigem Budget

Die EU fördert mittels Marco Polo II internationale Projekte, in denen Fracht von der Straße auf die Schiene/Wasserstraße/Kurzstreckenseeschifffahrt verlagert wird – und das in diesem Jahr mit insgesamt 64,6 Mio. Euro. Bei der diesjährigen Ausschreibungsrunde sollen mit diesem Geld 36 Projekte finanziert werden. Die diesjährige Deadline für die Einreichung von „Marco Polo-Projekten“ ist der 21.9.2012. Nachdem im letzten Jahr die Mittel des Marco Polo-Programms nicht komplett abgerufen wurden, gibt es in diesem Jahr gute Chancen auf eine Förderung von Transportprojekten. Dadurch sollen Staus und Luftverschmutzung reduziert werden. Gefördert werden Projekte, die sich mit Transportdiensten bzw. dem Transport von Gütern beschäftigen. Obwohl die Förderbedingungen strikt festgelegt sind, gibt es gewisse Freiräume: So können Infrastrukturinvestitionen teilweise gefördert und kleine Projekte zu einem großen zusammengefasst...

Europäische Transportförderung für das produzierende Gewerbe: Gewusst wie

Auch in 2010 fördert die EU wieder internationale Transportprojekte mit etwa 60 Mio. Euro. Änderungen der Richtlinie erweitern ab 2010 den Kreis der Antragsteller, so dass auch Projekte mit weniger großen Verkehrsverringerungen eine Chance erhalten. Dies kommt vor allem produzierenden Unternehmen zugute und wird generell zu einer größeren Beteiligung führen. Die EU fördert mit Marco Polo II internationale Projekte, die Straßentransporte verringern. Bisher war es vor allem für produzierende Unternehmen sehr schwierig, die Mindest¬anforderungen an die mengenmäßige Transportverlagerung bzw. -vermeidung zu erreichen. Ab 2010 werden diese Mindestanforderungen jedoch gesenkt. Außerdem können demnächst auch Einzelunternehmen Anträge stellen, und die Berechnung der Transportverlagerung erfolgt unter Einbeziehung des Gewichts der intermodalen Transportbehälter. Für produzierende Unternehmen sind vor allem die Programmtypen Verkehrsverlagerung...

Marco Polo Reiseführer mit neuem Gesicht - Designagentur Factor Product München überarbeitet Außengestaltung der Erfolgsreihe

München, 16. April 2008 - Factor Product München (fpm) hat im Auftrag des MAIRDUMONT Verlags die Titel der Marco Polo Reiseführer überarbeitet. Mit 25 Prozent Marktanteil ist Marco Polo in Deutschland führend. „Konzentriertes Erleben“ ist der Markenkern von Marco Polo. Deshalb orientierten sich die Designer bei der Bildsprache an Lifestyle-Magazinen und zeitgemäßen Medien. Sie brachen bewusst mit den stereotypen Bildern der meisten Reiseführer. Bewegung und Unschärfe wählten sie als wesentliches Stilmittel. – Das New Yorker Leben ist mehr als die Freiheitsstatue, und so saust jetzt auf dem Titel ein gelbes Taxi über...

Inhalt abgleichen