ManagerInnen

Jessica Volkwein wechselt als Principal zur Personalberatung LAB & Company

Personalie Jessica Volkwein (43) ist neuer Principal und Mitglied der Geschäftsleitung im Münchner Büro der internationalen Personalberatung LAB & Company. Die studierte Betriebswirtin besitzt 16 Jahre Branchenerfahrung und wechselt von der Personalberatung Odgers Berndtson zu LAB & Company. Volkwein ist spezialisiert auf die Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Energy & Utilities sowie Industrie und Technologie – dort insbesondere auf den Automotive-Bereich. „Wir freuen uns, mit Jessica Volkwein eine renommierte Expertin mit umfassendem Branchen-Know-how und einem gewachsenen Kontaktnetzwerk gewonnen zu haben“, sagt Tobias Klein, Geschäftsführender Gesellschafter von LAB & Company München. „Ich freue mich darauf, den erfolgreichen Expansionskurs von LAB & Company positiv mitgestalten zu können“, ergänzt Volkwein. Für sie schließt sich mit dem Wechsel ein Kreis: Ihre ersten Berufserfahrungen sammelte sie bei Peter Lachner, einem...

Wie lebt es sich unter dem Intelligenz-Niveau?

News aus der Welt der Hochbegabung sowie Hintergründe zu den Themenwelten Hochbegabung und Höchstbegabung sind online unter ‚Für Hochbegabte und Höchstbegabte’. Die Herausgeberin ist die Moderatorin Lilli Cremer-Altgeld. Bei ihrer Arbeit im Internet-Forum „Hochbegabung – Drama oder Erfolgsstory“ wie auch in ihren Business-Vorträgen geht es Lilli Cremer-Altgeld um die Aufklärung der häufig mit Vorurteilen beladenen Themen „Hochbegabung und Höchstbegabung“. Ein auffallendes Merkmal bei Hochbegabten ist: Viele hochbegabte Manager wissen nichts von ihrer Begabung, leiden aber unbewusst unter ihrer Situation. Sie halten sich für „nicht normal“ und zweifeln an ihrer Person. Sie fragen sich: Was ist los mit mir? Warum bin ich anders? Und: Was ist die Ursache? Selbst Top-Manager berichten von ihrer Unsicherheit. Menschen mit einem IQ > 130 hadern mit sich, weil sie anders sind. Und weil sie insgeheim wissen, dass da noch...

Zehn Aphorismen für Führungskräfte

Wie FREE THE LIMBIC mit ROMPC© beim Führungsverhalten hilft! Wer sich von inneren Leitmotiven leiten lässt, führt besser. Hier einige Tipps von dem Organisationsberater, Business-Coach und Managementtrainer Thomas Weil aus Kassel: 1. Entschleunigung tut not ManagerInnen sind es gewohnt, die „Ärmel hoch zu krempeln“ und Herausforderungen - sofern sie sich stellen - umgehend anzupacken. Manchmal erweckt die damit verbundene Eile und Hektik den Eindruck, dass es wichtiger ist, irgendetwas zu tun, als sich die erforderliche Zeit dafür zu nehmen, nachzudenken und nachzuspüren, was angemessene Interventionen sein können. Unter dem Druck überzogener äußerer und unrealistischer innerer Ansprüche kann die bewusste Entschleunigung des Denkens, Fühlens und Handelns paradoxerweise zu einer Beschleunigung von Veränderungsprozessen führen. Blinder Aktionismus verhindert den Erfolg. 2. Wer Fehler um jeden Preis vermeiden will, begeht...

Inhalt abgleichen