Maître de Casson

Sensationsfund in Leipzig! Ist Banksy der Leipziger Maler Maître de Casson?

Am 2.Oktober 2019 findet Manfred Pischke, der langjährige Hausmeister der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig einige Gemälde des Schweizer Malers Maître de Casson (zu deutsch „Meister der Spiegel), der dort von 1980 bis 1985 Malerei studiert hatte. Der als Edmond Safra II. am 18. April 1960 in Genf geborener Bankierspross, der mittlerweile in China lebt und dessen chinesische Name ???? lautet ist ein Weggefährte von Neo Rauch und Judy Lybke der allerersten Stunde und zumindest ihn und Neo Rauch verbindet mehr als nur eine Freundschaft, denn beide sind am gleichen Tag geboren und beide haben ihre Eltern in der frühesten Kindheit verloren. Der Vater von Casson verstarb noch vor seiner Geburt 1959 und die Mutter gleich danach. Er hatte somit in Neo Rauch nicht nur einen Weg- sondern auch einen Schicksalsgefährten gefunden. Das Interessante an den Gemälde sind allerdings nicht die Gemälde, die als chinesische Malerei...

Inhalt abgleichen