MBA

11.11.2017: | | | |

MBA-Abschluss der HHL Leipzig gehört zu den 100 besten weltweit

In gleich zwei wichtigen Karrierekategorien ist die HHL die Nummer 1 unter den deutschen MBA-Anbietern, von denen im Economist-Ranking insgesamt nur vier Business Schools unter die Top 100 gelangten.Der Rektor der HHL Prof. Dr. Stephan Stubner sieht die Inhalte und Strategien des MBA-Programms an der HHL bestätigt: "Der Economist spiegelt in seinem Ranking die qualitätsorientierten und praktischen Vorteile eines MBA-Studiums an unserer Hochschule - diese Anerkennung freut uns sehr. Das gute Feedback unserer ehemaligen Studentinnen und Studenten aus aller Welt ist Bestätigung und positive Herausforderung zugleich." Das weltweite Ranking des "Economist" verdeutlicht auch die zunehmende Attraktivität des MBA-Standorts Deutschland. Prof. Stubner dazu: "Bei unseren weltweiten Kontakten stellen wir fest, dass der Standort Deutschland für die Ausbildung zukünftiger Führungskräfte zwar international nur mit wenigen Spitzenreitern wie uns punkten...

25.05.2016: |

Mini-MBA und Young Business Leaders für motivierte Teenager Mit GET ins Studium schnuppern

München, Mai 2016: GET Global Education Tumulka berät Kinder und Jugendliche umfassend und unabhängig bei Bildungsreisen und Auslandsaufenthalten. Für alle Jugendliche, die bereits ein Studium der Wirtschaftslehre anstreben und sich außerhalb der Schule weiterbilden möchten, eignet sich ein Mini-MBA oder ein Young Business Leaders Kurs, etwa in Großbritannien. Innerhalb einiger Wochen werden hier grundlegende Themenbereiche des Managements und der Unternehmensführung gelernt und den Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, ihr Studienfach vorab kennenzulernen. Durch die unabhängige und stets objektive Beratung seitens GET, den Educational Consultants aus München, wird für jeden Interessierten das passende und maßgeschneiderte Angebot gefunden. Viele Eltern wissen inzwischen wie wichtig die frühzeitige Sprach- und Weiterbildung der Jugendlichen ist. Mit der individuellen und persönlichen Beratung außerhalb des institutionalisierten Schulsystems...

Studium und Vollzeitjob: SBA startet im Mai berufsintegrierten MBA Kurs in Stuttgart

Den nächsten Schritt auf der Karriereleiter machen, davon träumen viele Berufstätige. Zu Gunsten des Studiums auf ein normales Gehalt verzichten wollen jedoch die Wenigsten. Eine Möglichkeit die akademische Laufbahn fortzusetzen ohne den Vollzeitjob aufzugeben ist die Aufnahme eines berufsbegleitenden Master Studiums. Die Steinbeis Business Academy (SBA) bietet mit dem Studiengang Master of Business Administration (MBA) ein berufsintegriertes Studium mit zwei- bis dreitägigen Präsenzseminaren, alle drei bis vier Wochen an. Dabei werden neben Fachkenntnissen auch soziale Kompetenzen vermittel sowie die Entwicklung von Team- und Entscheidungsfähigkeiten gefördert. Im Rahmen des sogenannten Projekt-Kompetenz-Studiums (PKS) wird ein innovatives Projekt bearbeitet. Unterrichtet werden die Teilnehmer von renommierten Dozenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Beratung. Der FIBAA-akkredierte und international anerkannte MBA-Studiengang...

07.12.2015: | | | | |

"Die Jobaussichten für internationale MBA-Absolventen in Deutschland sind gut"

Wie sieht die derzeitige Arbeitsmarktsituation in Deutschland aus? Deutschland steht aktuell stabil da. Die Wirtschaft meldet 600.000 freie Stellen - ein neuer Rekord. Als Exportweltmeister nach China ist Deutschland die zweitgrößte Volkswirtschaft in Europa. Erst kürzlich sagte die deutsche Arbeitsministerin: "Noch nie in der jüngsten Geschichte des Landes gab es so viele offene Stellenangebote wie heute." Zusätzlich zu den bekannten großen Konzernen gibt es zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen, unter ihnen viele sogenannte Hidden Champions. Welche Branchen boomen im Moment? Die Fachbereiche E-Commerce/Big...

Studium und Vollzeitjob: Der berufsbegleitende MBA

Master-Studium zum Vorzugspreis für SBA-Alumni Die Steinbeis Business Academy (SBA) bietet Absolventen ab dem WS 2015 die Möglichkeit in nur 24 Monaten durch ein duales Studium einen „Master of Business Administration (MBA)“ zu erlangen. Die berufsbegleitende Weiterqualifizierung stellt sowohl aus Arbeitgeber- als auch aus Arbeitnehmersicht eine ideale Form der Weiterbildung dar. Der FIBAA-akkredierte und international anerkannte Studiengang ermöglicht es Berufstätigen sich praxisnah neben dem Job und bei vollem Gehalt zum MBA zu qualifizieren. Das duale Master-Programm zeichnet sich durch eine enorm hohe Flexibilität,...

HHL bietet Deutschkurse bereits vor Studienstart an

Studenten aus 50 Nationen starten im Herbst-Term 2015 an Deutschlands ältester BWL-Uni. Um ihnen neben der Integration in Deutschland den Einstieg auf dem hiesigen Arbeitsmarkt zu erleichtern, bietet die HHL Leipzig Graduate School of Management in den kommenden Wochen noch vor Studienbeginn Deutschkurse an. Während des dann ab September startenden Management-Studiums haben die HHL-Studenten die Gelegenheit, Deutschkurse unterschiedlichster Stufen studienbegleitend zu besuchen. Deutschlehrer Andreas Hellfayer sagt: "Studenten ohne jegliche Vorkenntnisse ermöglicht die HHL, sich noch vor Beginn des Studiums relativ zügig unverzichtbare...

"Die HHL lehrt, was Google nicht vermitteln kann"

Die HHL Leipzig Graduate School of Management schätzt Vielfalt als unabdingbare Voraussetzung für globales Handeln. Die Studierenden des MBA-Programms kommen aus der ganzen Welt. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium sowie praktische Erfahrung auf den verschiedensten Gebieten wie z.B. Architektur, Kommunikation, Bildungs- und Ingenieurwesen, Informationstechnik, Jura, Linguistik, Medizin, BWL oder Psychologie. Einer der Studenten, die derzeit ein MBA-Programm an der HHL absolvieren, ist Hisashi Takizawa. Der 28-jährige Japaner hat einen Master-Abschluss in Ingenieurwissenschaften von der besten technischen Hochschule seines...

Arbeitsplatz Start-up. HHL-Absolventin setzt auf weltweiten Ernährungstrend und lokale Erzeugung

Mit über 165 Gründungen, die in den letzten 17 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich Deutschlands erste Adresse für den Management-Nachwuchs auch zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. 2014 wurde die HHL im zweiten Jahr hintereinander vom Stifterverband als eine der führenden Gründerhochschulen in Deutschland ausgezeichnet. Jüngstes Beispiel einer Unternehmensgründung durch eine HHL-Absolventin ist Kale&Me (http://www.kaleandme.de). Das Unternehmenskonzept des Start-ups, dessen Name sich u.a. von dem englischen Wort Grünkohl ("kale") ableitet, besteht in der Herstellung...

HHL-Reihe "Finanzierung des Masterstudiums". Teil 4: ESF-Förderung "Weiterbildungsscheck privat"

Beruflich läuft alles glatt. Sarah Wieske könnte sich relaxt zurücklehnen. Seit drei Jahren hat sie einen guten Job als Unternehmensberaterin. Doch Stillstand ist nicht ihr Ding. Die 29-Jährige will beruflich vorankommen. "Ich spüre im Moment, dass es mir nicht reicht, alles nur ,Learning by doing zu machen. Damit ich künftig im Job größere Projekte in Angriff nehmen kann, brauche ich eine fundierte Managementausbildung". Die gebürtige Magdeburgerin hat sich deshalb für ein berufsbegleitendes MBA Studium entschieden und ist ganz frisch an der HHL - erst vor zwei Wochen hat sie mit dem Teilzeit-MBA-Studium begonnen. Klar,...

HHL-Reihe "Finanzierung des Masterstudiums". Teil 2: "Women in Business"-Stipendium

Der Name ist Programm: Women in Business - mit diesem HHL Scholarship sollen besonders begabte und motivierte Frauen gefördert werden, die ihr berufliches Ziel in einer führenden Position sehen. Frauen wie Christine Meister. Die 22-Jährige mit dem deutsch klingenden Namen ist Amerikanerin mit Schweizer Wurzeln und studiert seit August 2014 in Leipzig. "Nach meinem Bachelor-Abschluss an der University of Houston wollte ich unbedingt nach Europa", sagt sie. Ihre Entscheidung für die HHL hatte gleichermaßen fachliche und private Gründe: "Die HHL hat einen guten Ruf und bietet mir mehr als ich an einer vergleichbaren Hochschule in...

Inhalt abgleichen