Lieder des Sieges

Der Turetsky-Chor und Deutschland finden immer besser zusammen

Russische Stars mit starken Stimmen betören Dresden und Berlin (Moskau/Berlin, 29. September 2020) Michail Turetsky plant, die Gastauftritte seines Männerchores und der Frauenband Soprano in Deutschland zur fest etablierten Institution zu machen. Die bisherigen Aufführungen waren in Deutschland so erfolgreich, dass er künftig jedes Jahr mit seiner Künstlertruppe in das Land kommt, das vor 75 Jahren durch die Rote Armee von den Nationalsozialisten befreit wurde. Mit den "Liedern des Sieges" will der Gründer und Leiter des Turetsky-Chores jedes Jahr an das Endes Zweiten Weltkrieges erinnern. Diesen Plan gab Michail Turetsky am Rande seiner Aufführungen vom Wochenende in Dresden und Berlin im Gespräch mit Journalisten bekannt. In Dresden ließen sich an die 700 Zuschauer nicht vom kühlen Regenwetter des Samstags abhalten, das Open-Air-Konzert auf dem Neumarkt vor der Dresdner Frauenkirche begeistert mitzuerleben. Auch auf dem Gendarmenmarkt...

Inhalt abgleichen