Lebensversicherung

Vermögensschutz: Fachbuch stellt liechtensteinische Versicherungslösung vor

Der Krefelder Finanzberater Rolf Klein hat sein bekanntes Buch "Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept" in einer neuen Auflage herausgebracht. Lebensversicherungen in Deutschland haben zunehmend einen schweren Stand. Viele Produkte werden wegen hoher Gebühren, sinkenden Garantiezinsen und unzureichender Performance in Zeiten niedriger Zinsen kritisiert und nicht mehr als eine Basislösung in der Vermögensverwaltung und im Ruhestandsmanagement angesehen. Und immer mehr deutsche Lebensversicherungsgesellschaften geraten in ein schwieriges Fahrwasser und stehen unter Beobachtung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Dass Versicherungslösungen indes weitreichende Vorteile für den Vermögensaufbau und die Vermögensnachfolge darstellen können (so sie denn professionell gestaltet sind), weiß der Krefelder Finanzberater und Vorsorgeexperte Rolf Klein (RK Family...

Rente: Deutsche Sparer müssen sich zügig privat absichern

Die Zukunft der Rente wird derzeit in Deutschland stark diskutiert. Das Rentenniveau droht auf unter 50 Prozent zu sinken, die private Vorsorge soll wichtiger werden. Ende September wird in Deutschland der neue Bundestag und damit auch die neue Bundesregierung gewählt. Dabei stehen vor allem der weitere Umgang mit der Covid-19-Pandemie und der Kampf gegen den Klimawandel im Fokus. Aber auch die Zukunft der Rente bewegt die Gemüter und wird von den Deutschen als besonders wichtiges Thema eingeschätzt. Denn dass die gesetzliche Rente sicher ist, wie der verstorbene frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm werbewirksam in den 80er Jahren plakatierte, ist alles andere als ausgemacht: Das Rentenniveau ist in den vergangenen Jahren immer weiter abgesunken und wird für kommende Generationen ziemlich sicher bei spürbar unter 50 Prozent liegen. Das Rentenniveau ist der zentrale Indikator dafür, wie sich die Rente eines Durchschnittsrentners vor...

Liechtenstein: Stabiler Finanzplatz mitten in Europa

Das Fürstentum Liechtenstein ist einmal mehr im Länderrating mit der Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick bewertet worden. Das macht Liechtenstein für Anleger sehr interessant. Während in Europa und der ganzen Welt von horrenden Staatsschulden und drohenden Haushaltskrisen die Rede ist, stemmt sich ein kleines Land in den Alpen gegen diesen besorgniserregenden Trend. Das Fürstentum Liechtenstein gehört als eines der wenigen Ländern dieser Welt zu jenen die keine Staatsschulden haben und darüber hinaus hat es sich einen Namen als seriöser Finanzplatz für Anleger gemacht. Die wirtschaftlichen Daten sind beeindruckend. Liechtenstein schloss das Jahr 2020 mit einem Haushaltsüberschuss von 304 Millionen Franken ab, und die Staatsreserven betragen rund 2,5 Milliarden Franken. Zugleich hat die internationale Ratingagentur S&P Global am 31. Mai das liechtensteinische Länderrating mit der Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick bestätigt,...

Finanzdienstleister müssen unabhängiger werden

Finanzdienstleister schauen mit großem Interesse auf die bevorstehende Bundestagswahl. Wer gehört dann zur Regierung und was bedeutet das für Altersvorsorge, Provisionsdeckel, Produkte ohne Beratung? Unionspolitiker Peter Weiß warnt im Pfefferminzia Newsletter vom 26.08.2021 vor einer Koalition aus SPD, Grünen und FDP. Nicht nur weil dann die Union aus der Regierung raus wäre. Mit Blick auf den Wähler Finanzdienstleister malt er das Schreckgespenst eines Provisionsdeckels in der Lebensversicherung an die Wand. Solange Makler so abhängig von äußeren Veränderungen sind, wird ihr Business nervig bleiben. Welchen Finanzdienstleistern...

Vienna-Life AG: Inflationsrisiken für Sparer reduzieren

Die Inflation steigt deutlich, die Zinsen bleiben niedrig. Für Sparer ist dies ein Teufelskreis. Sie sollten sich demnach gerade mit Blick auf den Ruhestand nach alternativen Lösungen umsehen. Die düsteren Wolken der Konjunktur, die die Covid-19-Pandemie hat aufziehen lassen, verschwinden gerade mehr und mehr - und schon steht ein neues Risiko für Wirtschaft und Wohlstand vor der Tür. Denn es scheint, als würde die Inflation ein plötzliches und unerwartetes Comeback erleben. In Deutschland liegt die Teuerungsrate derzeit bei 2,5 Prozent. Ökonomen erwarten aber noch in diesem Jahr monatliche Inflationsraten von mehr als vier...

Vienna-Life AG: Nachhaltigkeit sozial, ökologisch und wirtschaftlich denken

Für die Vienna-Life AG ist Nachhaltigkeit fester Bestandteil. Das Lebensversicherungsunternehmen setzt auf das papierfreie Büro, Strom aus erneuerbaren Energien und eine hohe Mindestsolvenzquote. Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Wirtschaft und Gesellschaft rund um den Globus wollen durch einen umfassenden Verhaltenswandel für mehr Umweltschutz, weniger Klimawandel etc. sorgen. Daher geht diese Entwicklung auch an der Geldanlage nicht vorbei. Nachhaltige Geldanlage ist die allgemeine Bezeichnung für ethisch, sozial und ökologisch verantwortliches Investieren (ESG - Environment, Social, Governance). Entsprechende Investments ergänzen...

Vienna-Life AG: Gold und Silber für die Altersvorsorge einsetzen

Die Vienna-Life AG setzt den "Silver Plus Fund" und "GoldInvest Plus Fund" als Edelmetallinstrumente ein. Edelmetalle eignen sich als Basis in einem breit gestreuten, abgesicherten Portfolio. Edelmetalle wie Silber und Gold haben sich in Zeiten der Krise zu echten Anlegerlieblingen entwickelt und stellen ein Kernprodukt im Vermögensschutz dar. Sicher, Silber und Gold zahlen keine Dividenden und erbringen keine Zinsen, und auch die kurzfristige Wertentwicklung ist erheblichen Schwankungen unterworfen - als Spekulationsobjekt zur Renditemaximierung über schnellen Kauf und Verkauf sind die Edelmetalle nicht geeignet. Dafür sind die...

Vienna-Life AG: ETF-Lösung in Liechtenstein bietet Vermögensschutz

Die Vienna-Life AG bietet im Rahmen der "Vermögensbildungs-Police" ein günstiges, flexibles und steueroptimiertes ETF-Portfolio unter dem Schutz des Liechtensteinischen Versicherungsaufsichtsgesetzes. Renten- und Lebensversicherung stehen derzeit in Deutschland in keinem guten Ruf: miserabel verzinst, viel zu teuer und unsicher, weil es vielen Gesellschaften schlecht geht. Dabei können Renten- und Lebensversicherungen durchaus viele Vorteile bieten, wenn sie rechtlich entsprechend strukturiert sind und die richtigen Anlagelösungen beinhalten. Dafür lohnt sich der Blick in das kleine Alpenland Liechtenstein. Das Fürstentum ist...

Vienna-Life AG: Liechtenstein ideal für sicherheitsorientierte Anleger

Das Fürstentum Liechtenstein ist stabiler Wirtschafts- und Finanzplatz und schafft durch sein besonderes Versicherungsaufsichtsgesetz weitreichende Vorteile für deutsche Anleger im Vermögensschutz. Das kleine Alpenland Liechtenstein steht international für höchste finanzielle und wirtschaftliche Stabilität und Solidität. In einem Selbstporträt heißt es: "Ein stabiler, breit diversifizierter Wirtschaftsstandort auf kleinster Fläche mit über 4000 tätigen Unternehmen und nahezu gleich vielen Arbeitsplätzen wie Einwohnern: Das ist Liechtenstein, eines der höchst industrialisierten Länder der Welt, ein starker Finanzplatz,...

Mint & Collegen: Düstere Aussichten für klassische Lebensversicherungen

Große Versicherer wollen die 100-prozentigen Beitragsgarantien bei Lebensversicherungen reduzieren. Die Lösung: Widerruf und Rückabwicklung unrentabler Kapitallebens- und Rentenversicherungen. Es war ein echter Paukenschlag vor einigen Wochen. Die Allianz baut die Lebensversicherung um und schafft die 100-Prozent-Beitragsgarantie bei Neuverträgen ab. Anstelle der bisherigen Zusage, dass bei Fälligkeit hundert Prozent der gezahlten Beiträge ausgezahlt werden, sollen für Privatkunden ab dann Produkte mit Garantien von nur noch 90, 80 oder 60 Prozent der gezahlten Beiträge stehen. Damit soll nach dem Willen der Allianz der Anteil...

Inhalt abgleichen