Lausitz

Wirtschaftsförderer planen „Lausitz Investor Center“ - Zentraler Showroom und gemeinsames Ansiedlungsteam vorgesehen

Die Wirtschaftsförderer von Brandenburg und Sachsen, WFBB und WFS, bereiten den nächsten Schritt zur länderübergreifenden Investorenwerbung für die Lausitz vor. Geplant ist die Einrichtung eines „Lausitz Investor Center“ als Anlaufstelle für ansiedlungsinteressierte Unternehmen direkt vor Ort in der Lausitz. Das „Lausitz Investor Center“ soll für die Investorenwerbung und -begleitung eingesetzt werden. Im Rahmen eines Gesprächs zwischen dem Brandenburger Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Prof. Dr.-Ing Jörg Steinbach, dem sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, sowie dem Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, unterzeichneten beide Gesellschaften dazu heute in Dresden eine Absichtserklärung. Das „Lausitz Investor Center“ soll aus drei Elementen bestehen: • Ein gemeinsam genutzter zentraler „Lausitz Showroom“ im Industriepark Schwarze Pumpe soll als zentrale...

Bund fördert Investorenwerbung für die Lausitz - Unterstützung der Ansiedlungskooperation von WFBB und WFS

Die Wirtschaftsförderungen von Brandenburg und Sachsen - Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) - werden bei der gemeinsamen Investorenwerbung für die Lausitz vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Das BMWi fördert für drei Jahre die länderübergreifend organisierte internationale Investorenakquisition beider Wirtschaftsförderer für die Lausitz. Zielregionen sind Asien und Nordamerika, Zielbranchen sind Mobilität sowie Energie- und Umwelttechnologien. Vereinbart wurde eine enge Zusammenarbeit mit Germany Trade & Invest (GTAI), der Standortmarketinggesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. „Das ist eine gute Nachricht für die Lausitz. Die Unterstützung durch den Bund stärkt die länderübergreifende Arbeit beider Wirtschaftsförderungen. Zugleich sendet der Bund das Signal, dass die Investorengewinnung wichtig für einen erfolgreichen Strukturwandel ist. Nach...

Gemeinsame Investorenwerbung für die Lausitz – Brandenburg und Sachsen starten www.lausitz-invest.de

- Investorenportal von WFBB, WFS und WRL ist ab heute online - Die Wirtschaftsförderungen von Brandenburg und Sachsen werben ab heute mit einem gemeinsamen Investorenportal um Ansiedlungen für die Lausitz. Unter www.lausitz-invest.de erhalten Unternehmen wichtige Informationen für Ansiedlungsvorhaben in der Lausitz zentral aus einer Hand. In Kürze folgt die englische Fassung unter www.lusatia-invest.com. Das Portal haben die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) erstellt. Die kreislichen Wirtschaftsförderungen stellen im Investorenportal die besonderen Standortvorteile der Lausitzer Landkreise und der Stadt Cottbus vor. „Das Portal unterstützt die professionelle Investorenwerbung der Wirtschaftsförderer für die Lausitz. Die Wirtschaftsfördergesellschaften beider Länder und aller Lausitzer Kreise verfügen jetzt über eine gemeinsame Plattform...

Brandenburg und Sachsen verstärken die gemeinsame Investorenwerbung. www.lausitz-invest.de – Countdown für Investorenportal läuf

Brandenburg und Sachsen verstärken die gemeinsamen Investorenwerbung für die Lausitz: Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) erstellen derzeit gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) die neue Webseite www.lausitz-invest.de / www.lusatia-invest.com. Der länderübergreifende Internetauftritt richtet sich gezielt an potenzielle Investoren für die Lausitz. Das Investorenportal unterstützt die Arbeit der Wirtschaftsförderer in den Lausitzer Kreisen und der Stadt Cottbus ebenso wie der beiden Landeswirtschaftsförderungen. Dazu haben sich WFBB, WFS und WRL mit allen Lausitzer...

Investition aus Spanien kommt in die Lausitz

Weitere internationale Investition für die Lausitz: In Schwarzheide siedelt sich das spanische Umwelttechnik-Unternehmen Tradebe an, das auf die Rückgewinnung von Lösungsmitteln aus industriellen Produktionskreisläufen spezialisiert ist. Damit verbunden sind zunächst 17 Arbeitsplätze und ein Investitionsvolumen von gut 10 Millionen Euro. Tradebe ist bereits die zweite aktuelle internationale Neu-Ansiedlung in der Lausitz. Gerade erst hat die japanische Fuji Oil ihre Investition in Golßen bekannt gegeben. Beide Projekte werden von der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) begleitet. „Diese Ansiedlung stärkt durch Synergien...

Japanische Ansiedlung für die Lausitz gewonnen

Internationaler Ansiedlungserfolg für die Lausitz: In Golßen errichtet der japanische Konzern Fuji Oil eine Produktionsanlage für Nahrungsergänzungsmittel. Damit verbunden sind ein Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro und bis zu 21 neue Arbeitsplätze. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) führte Gespräche über das Ansiedlungsprojekt vor Ort in Osaka. Jetzt geht die Investition an den Start. „Die Investition von Fuji Oil ist ein schöner Ansiedlungserfolg und ein starkes Signal für die Lausitz. Fuji Oil erweitert die Wertschöpfungskette in der Ernährungswirtschaft. Das bietet der Lausitz eine Perspektive über...

CLEANTECH-Konferenz tagt zum zweiten Mal in der Lausitz

Morgen tagt die Jahreskonferenz der CLEANTECH Initiative Ostdeutschland (CIO) zum zweiten Mal in der Lausitz. In Spremberg diskutieren Experten aus ganz Ostdeutschland über Themen wie Energieeffizienz, Autonome Mobilität oder nachhaltige Energiequellen. Mitveranstalter sind die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), die ASG Spremberg, die Wirtschaftsförderung Sachsen, die BTU Cottbus-Senftenberg sowie die Hochschule Zittau-Görlitz. Im April 2017 hatte die CIO-Jahreskonferenz erstmals in Spremberg stattgefunden. Die CIO-Konferenz richtet sich mit dem Titel „CLEANTECH in der Lausitz“ direkt an die gastgebende Region....

(URLAUB) Der Krabat eine Legende? Nein, er lebte wirklich!

Die Legende des Krabat hatte in der Lausitz seinen realen Ursprung. Die Tourismus-Industrie ist überwältigt, er ist keine fiktive Figur. Es gab ihn wirklich. Krabat war als Generaladjutanten Berater am kurfürstlichen Hof in Sachsen. Man Nannte ihn (Johann/es) VON SCHADOWITZ. https://www.facebook.com/groups/1759615850737549/ Dresden/Žumberak - Geboren 1624 im Uskokengebirge unweit von Zagreb. Seine Eltern waren Uskoken, wie die Eltern des Uskokenmädchens "Die rote Zora. Sein richtiger Name war Janko Šajatovi?. Zuletzt diente er August dem Starken. Begraben liegt er in der katholischen Kirche in Wittichenau. Er bewirkte keinen...

Brandenburg und Sachsen werben für die Lausitz. Standortbroschüre beider Wirtschaftsfördergesellschaften vorgestellt

Brandenburg und Sachsen werben verstärkt gemeinsam um Ansiedlungen für die Lausitz. Dafür haben die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) gemeinsam mit den Landkreisen der Ober- und Niederlausitz und der Stadt Cottbus die Standortbroschüre „Lausitz – Wirtschaftsregion für Wachstum und Zukunft“ aufgelegt. Die Broschüre stellt in deutscher und englischer Sprache die wichtigsten Standortvorteile der Lausitz heraus. Sie wird von den Wirtschaftsförderern für die nationale und internationale Investorenwerbung eingesetzt. „Die Lausitz ist die wirtschaftlich stärkste...

Brennstoffspiegel: Amtlich - Vattenfall hält an Braunkohle fest

COTTBUS. (Ceto) Die Meldungen aus dem Hause Vattenfall der letzten 14 Tage verwirrten. Zum einen wolle der Konzern an der Braunkohle in der Lausitz festhalten, zum anderen nur noch in Erneuerbare Energien investieren. Für Aufklärung sorgte gestern Dr. Hartmuth Zeiß. Der Vorsitzende des Vorstandes der Vattenfall Europe verkündete zur Barbarafeier seines Unternehmens, an dem über 800 Menschen teilnahmen, nicht nur die neue Rekordfördermenge von 62 Millionen Tonnen des braunen Goldes aus den fünf Lausitzer Tagebauen – so viel wie seit 1993 nicht mehr -, sondern er erklärte auch die Fehlinterpretationen oben genannter Meldungen....

Inhalt abgleichen