Ladungsträger

Neue Silos für smartes Ressourcenmanagement

Der belgische Hersteller Gamma-Wopla produziert Behälter aus verschiedenen Kunststoff-Neustoffen. Bei der Herstellung der Produkte ist die konstant hochwertige Beschaffenheit des Kunststoffinputs entscheidend, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu erhalten. Grundlage hierfür ist ein intelligentes, nachhaltiges Wertstoffmanagement. Da die Nachfrage nach dem Ausgangsmaterial Kunststoff in den vergangenen Monaten sehr stark gestiegen ist und es teilweise zu massiven Engpässen bei der Rohstoff-Lieferkette kommt, war es ein besonders Anliegen von Gamma-Wopla, die wertvolle Ressource Kunststoff am Produktionsstandort in Mouscron zu lagern. Hierfür wurde in zusätzliche Behältersilos investiert. „Zu Beginn des Jahres 2021 haben sich wichtige Kunststoffe der Verpackungsindustrie stark verteuert. Der Preise für Polyethylen etwa ist um mehr als 35 Prozent gestiegen. Andere Kunststoffe wie Polyurethane sind im vergangenen Halbjahr um 50 Prozent...

Gemeinsamer Webauftritt von Gamma-Wopla und Smart-Flow

Die belgischen Schwesterunternehmen Gamma-Wopla und Smart-Flow haben jetzt einen gemeinsamen Webauftritt. Die Hersteller von Behältern und Paletten aus Kunststoff sind seit dem 1. Juni unter der Webadresse https://gw-sf.com/de erreichbar. Neben dem überarbeiteten Design überzeugt der neue Webauftritt vor allem durch seine technischen Verbesserungen und seine neue Struktur. „Unsere bisherigen Websites waren in Bezug auf Design und Benutzerfreundlichkeit veraltet. Wir wollten eine Website erstellen, die einfach zu bedienen ist, gut aussieht und produktorientiert ist. Aufgrund der Kombinierbarkeit unserer Produkte haben wir uns entschieden, von unseren zwei unterschiedlichen Websites auf einen gemeinsamen Webauftritt von Gamma-Wopla und Smart-Flow umzustellen.“, so Linde Ver Elst, Marketingmanagerin der Unternehmensgruppe. Die neue Website zeigt auf einen Blick das umfangreiche Sortiment der Behälter, Paletten, Großladungsträger und Zubehör...

Perfekt für den Export: Die neuen Kunststoff-Leichtpaletten von Smart-Flow

Interview mit Grégory Vandewiele, Plant Manger Smart-Flow SA Was sind die besonderen Vorteile von Kunststoffpaletten beim Export? Grégory Vandewiele: Im Gegensatz zu Behältern und Paletten aus Karton oder Holz sind die Kunststoffvarianten extrem robust und lassen sich äußert lange wieder verwenden. Behälter und Paletten aus Kunststoff sind stoß- und schlagfest und weil sie weder splittern, noch zerbrechen ist die Verletzungsgefahr viel geringer als bei Holzprodukten. Kunststoffpaletten müssen im Ge-gensatz zu Holzpaletten nicht begast werden und sie brauchen keine Papiere, die belegen, dass die Palette gegen Schimmel, Pilz und sonstige Schädlinge behandelt wurde. Außerdem sind sie feuchtigkeitsresistent und unabhängig von Umwelteinflüssen immer gleich in Gewicht und Ab-messung. Holzpaletten nehmen, wenn sie Feuchtigkeit ausgesetzt sind, Wasser auf und somit an Gewicht zu. Das deutlich niedrigere Gewicht der Kunststoffpaletten gegenüber...

Umziehen leicht gemacht: BOXit & Move

Bei Umzügen im privaten oder beruflichen Umfeld fallen regelmäßig hohe Mengen an Verpackungsmüll an. Dass dies besser geht, beweist das luxemburgische Unternehmen BOXit & Move. Der Dienstleister vermietet multifunktionale und nestbare Kunststoffboxen des Behälterspezialisten Gamma-Wopla – für einen reibungsloseren und umweltfreundlicheren Umzug. Smartes Umziehen beginnt so bereits mit einfachem, cleverem „Zero Waste“ Packen. Das Umzugsgut ist in den robusten BD 6430 Kunststoffbehältern wasserdicht und bruchsicher verstaut. Und der am Behälter integrierte, strapazierfähige Deckel ermöglicht ein sicheres Stapeln und...

Continental setzt auf Behältermanagement von EURO-LOG

Hallbergmoos-München, 29. Januar 2013 - Für die Verfolgung der konzerneigenen Reifenpaletten führt Continental das Behältermanagement-System von EURO-LOG ein. Die unternehmensübergreifenden Behälterbewegungen der rund 330.000 Reifengestelle werden in Zukunft in der Lösung von EURO-LOG abgebildet. So werden die europaweiten Paletten-Kreisläufe deutlich transparenter und sind für alle Partner in einem höheren Detailgrad einsehbar. Mittels der Webapplikation können zukünftig alle Beteiligten schnell und einfach angebunden werden, womit auch der Zugriff auf relevante Daten wie bspw. einen Kontoauszug vereinfacht wird. Durch das...

Behälterbörse sponsert den 8. Logistikevent

Die Digitalisierung beschleunigt Reaktionszeiten in Logistik und Medien gleichermaßen. Immer schneller, immer zuverlässiger und effizienter müssen Prozesse und Systeme funktionieren. News werden zunehmend just-in-time und on-demand transportiert und genutzt. Bedroht diese Entwicklung die Existenz der Verlage und der Medienlogistik? Diesen Fragen widmet sich der 8. Logistikevent. Die as age gmbh "die Behälterbörse", unterstützt den Kölner Branchentreff, welcher am 26. April 2012 in Köln stattfindet. Der Logistikevent 2012 wirft einen Blick hinter die Kulissen einer der traditionsreichsten Zeitungsverlage in Deutschland, der...

„CHEP bietet beste Logistik für die Zuckerindustrie“

Madrid, 16. November 2009 – Als optimale Logistiklösung für die Zuckerindustrie bezeichnete jüngst der führende spanische Zuckerproduzent Azucareras Reunidas de Jaén (ARJ) die blauen Paletten von CHEP und sprach gleichzeitig eine Empfehlung an Zuckerhersteller in ganz Europa aus. „Die Praxis hat gezeigt, dass CHEP Paletten die ausgezeichnete Qualität besitzen, die nötig ist, um unsere empfindlichen Produkte beim Transport zu schützen“, sagt Javier Benito Alonso, Head of Quality and Environment bei ARJ. „Anders als bei weißen Tauschpaletten und denen anderer Pooling-Anbieter haben wir mit den blauen CHEP Paletten nie...

Paletten piepen günstig

RFID wird erwachsen: Logistikspezialist CHEP macht Technik erstmals wirtschaftlich Köln, 04. September 2009 – Was für das Auto das Kennzeichen ist, ist für die Palette der Funkchip mit Identifikationsnummer. Die Ware mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen (RFID Radio Frequency Identification) auf Schritt und Tritt verfolgen – für Spediteure und Händler ist das die Zukunft. Doch bisher galt RFID als aufwendig, komplex und vor allem teuer. Ein winziger Chip mit einer 18-stelligen Identifikationsnummer (Global Returnable Asset Identifier – GRAI) dürfte nun für den Durchbruch von RFID in der Warenlogistik sorgen. Der weltweit...

DinoSol und CHEP optimieren zusammen die Supply Chain

Madrid, Spanien, 1. September 2009 – DinoSol, eines der führenden spanischen Handelsunternehmen, hat zusammen mit CHEP die Lieferketten optimiert. Die Gruppe arbeitet nach eigenen Angaben nun effizienter und gleichzeitig sparsamer. Um Palettenverlusten auf den Grund zu gehen und diese künftig zu verhindern, bat DinoSol den Paletten-Pooling-Anbieter um eine gründliche Analyse des Vertriebsnetzes. Dabei kam heraus: Nicht alle Beteiligten der Supply Chain arbeiten Hand in Hand. Auf Basis dieser Untersuchung erstellte CHEP deshalb Standards für das Paletten-Management in allen 450 Niederlassungen und Vertriebszentren in Spanien,...

CHEP weitet Geschäft in Dänemark aus

Kopenhagen, 12. Juni 2009 – Colgate Palmolive wird seine Produkte in Dänemark künftig auf blauen CHEP Paletten ausliefern, um seine Logistikabläufe effizienter zu gestalten. „Für Colgate Palmolive ist es viel wirtschaftlicher, in ganz Skandinavien eine einheitliche Palettenlösung für die Distribution aller Produkte zu verwenden. Dass nun alle großen Einzelhändler in Dänemark CHEP Paletten akzeptieren, wird unsere Logistik daher sehr vereinfachen“, sagt Andres Rasmussen, Nordic Commercial Logistic Manager, Colgate Palmolive. Die Produkte von Colgate Palmolive werden an diversen Standorten in Europa gefertigt und...

Inhalt abgleichen