Lösungen Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge

Finanzielle Freiheit im Alter - wer wünscht sich das nicht? Die betriebliche Altersvorsorge kann einen Baustein Ihrer Ruhestandsfinanzierung bilden. Welche Möglichkeiten es gibt, Extra-Geld vom Arbeitgeber zu erhalten, was sich Anfang 2018 bei der betrieblichen Altersvorsorge geändert hat und ob sich die Betriebsrente für Sie lohnt, erfahren Sie in folgendem Artikel: https://www.finanzen.net/ratgeber/vorsorge/betriebliche-altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge - darum geht es: Mit einer Betriebsrente können Sie die gesetzliche Rente im Alter aufbessern. Jeder rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer hat in Deutschland Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge. Sind Sie angestellt oder selbstständig? Wie viel Zeit bleibt Ihnen noch bis zur Rente? Unterstützt Ihr Arbeitgeber Ihre Betriebsrente finanziell? Antworten auf diese Fragen entscheiden darüber, ob eine betriebliche Altersversorgung für Sie infrage kommt. Alles...

Nur unabhängige Beratung ebnet den Weg zur sicheren Rente

Jeder dritte Arbeitnehmer glaubt, dass er seine Beschäftigung nicht bis zum regulären Rentenalter ausüben kann. Weil man auch davon ausgehen muss, dass man im Arbeitsleben nicht mehr durchgängig beschäftigt sein wird, wird die Notwendigkeit einer privaten Vorsorge immer größer. Nur wer Jung beginnt „für das Alter zu sparen“ hat Chancen auf einen finanziell abgesicherten Lebensabend, weil der Zinseszins-Effekt einen Teil der Spararbeit übernimmt. Durch die Finanzkrise ist klar geworden, wie schwierig es ist, Sicherheit und Rendite zu verbinden. Wie hoch der persönliche Vorsorgebedarf ist, welche Förderwege genutzt werden können und welche Anbieter / Produkte gewählt werden, sind die Ergebnisse einer unabhängigen und individuellen Analyse und Beratung. Diese muss die Lebensumstände ganzheitlich umfassen und systematisch alle relevanten Aspekte berücksichtigen und den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Die Netzwerkpartner in...

Transparenz bei Versicherungs-Provisionierung gefordert

Das neue Versicherungsrecht bringt gemäß Aussagen von Verantwortlichen der Beck Financial Group Unruhe in den Versicherungsvertrieb. Auf Veranlassung des Gesetzgebers wird sich künftig die Provisionierung für Versicherungsabschlüsse ändern. Das zum 1. Januar 2008 neu eingeführte Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) sieht vor, dass die Vermittlerhaftung für Provisionen auf fünf Jahre ausgedehnt werden soll. Einige Versicherer gehen sogar hierüber noch hinaus, was eine faktische Provisionskürzung für die Vermittler bedeutet. Zudem sollen die für Vermittlung und Abwicklung von Versicherungsprodukten verursachten Kosten den Kunden weitestgehend offen gelegt werden. Für die Beck Financial Group, Großostheim sind diese Themen bereits seit Mitte der neunziger Jahre Geschäftsprinzip. Die Philosophie, den Kunden von Anfang an mit größtmöglicher Offenheit zu begegnen und seine Abschlussgebühren offen zu legen, bezeichnet der Vorstand der...

Inhalt abgleichen