Kriminalroman

Lügen im Sturzflug - Ein spannender Kriminalroman mit christlichen Aspekten

Eine Mutter und Tochter müssen sich in Gretchen Hilbrands' "Lügen im Sturzflug" nach einem tödlichen Unfall ein neues Leben aufbauen. Als Meike 13 Jahre alt war lebte sie mit ihrer Mutter Kathrin, ihrem Vater Björn und dem kleineren Bruder in einem Dorf südlich von Frankfurt am Main. Doch dann veränderte sich schlagartig alles. Ihr Vater war ein leidenschaftlicher Sportflieger, obwohl seine Frau nicht davon begeistert war und ein möglicher Absturz immer ein Teil ihrer Gedanken war. Eines Tages werden ihre Befürchtungen zur Realität: Vor den Augen seiner Tochter Meike stürzt Björn mit einem Sportflugzeug ab und überlebt den Unfall nicht. Nach seinem Tod wird Meike und seiner Frau Kathrin deutlich, wie sehr Björn sie in ein Lügengebilde hineingezogen hat, obwohl er seiner Tochter immer wieder klar machen wollte, das Lügen keineswegs akzeptabel sind. Erst allmählich bauen die beiden sich ein neues Leben auf. Dann überschlagen...

02.03.2021: | | |

Schnee auf Formentera - Spannender Kriminalroman

Harry Robson wird in "Schnee auf Formentera" durch eine Zufallsbekanntschaft in einen gefährlichen Strudel gezogen. Nachdem Harry mit Anfang 50 einen Nervenzusammenbruch hatte, krempelte er sein Leben total um. Er verkaufte all seine Habseligkeiten, und kaufte auf Formentera einem älteren Ehepaar ein kleines Reihenhaus aus den 70er Jahren ab. Er wollte einfach nur seinen Lebensabend in aller Ruhe auf Formentera verbringen. Doch urplötzlich gerät sein ruhiges Leben komplett aus den Fugen. Eine Zufallsbekanntschaft im Hafen von Ibiza, ein als kleines Abenteuer gedachtes Kennenlernen der unbekannten Schönheit Jessica, zieht den Autor in einen gefährlichen Strudel in dem es um Rauschgift, Mord, Sinnlichkeit und Liebe geht. Wäre da nicht Harry's Freund Carlos, würde es für Harry ganz schlimm ausgehen. Der autobiografische Kriminalroman "Schnee auf Formentera" setzt die Geschichte von Harry Robson fort. In seinem ersten Roman ("Das Mädchen...

Die Tochter des Kohlenbrenners - Historischer Kriminalroman

Ute Weinländer und Markus Scheble entführen die Leser in "Die Tochter des Kohlenbrenners" in das Jahr 1893, in dem ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Es geht in diesem historischen Kriminalroman zurück in den Winter des Jahres 1893. Die Leser besuchen den Bayerischen Wald, doch leider ist dort alles nicht gerade harmonisch, denn ein Serienmörder treibt munter sein Unwesen. Als er sich auf der Flucht vor der Obrigkeit befindet, verschlägt es ihn auf den einsamen Thannerhof. Er lernt dort die hübsche Köhlerstochter Maria kennen, doch natürlich erzählt er den Bewohnern des Hofes nicht, was er in der Vergangenheit angestellt hat. So bleiben die gefährlichen Leidenschaften des unheimlichen Besuchers eine Weile im Dunklen - werden alle lebendig aus der Situation entkommen, wenn sich heraus stellt, um wen es sich bei ihrem Besucher handelt? Oder wird es dann bereits zu spät sein? Das Bühnenwerk "Die Kinder vom Kohlenbrenner" von Markus...

Das ganze Leben – poetisch eingepack

Heike Mehlhorn lädt zur Entdeckung der Vielfalt ein Lebenslust. Spielerische Leichtigkeit. Erinnerungen an unwiederbringliche Momente. Wo die Welt aus dem Gleichgewicht zu geraten scheint, möchte Heike Mehlhorn die Menschen ein wenig an die Hand nehmen, damit sie wieder zu sich selbst finden und ihnen Mut machen, aufmerksam ihrem Inneren zu lauschen. Mit einer abwechslungsreichen Webseite https://gedankenschiffchen.de und zwei Gedichtbänden lädt die Autorin aus Mecklenburg die Leserinnen und Leser ein, zu lauschen und sich auf eine Entdeckungsreise zu den eigenen Empfindungen und Gefühlen zu begeben. Ihr erstes Buch „Namaste...

Geschichte und Geschichten aus Wuppertal

Michael Harscheidt verarbeitet das Leben in seiner Heimatstadt literarisch Ob Industriegeschichte oder die Vielfalt der religiösen Gruppierungen in Wuppertal: Für Michael Harscheidt fließen Kenntnis und Fantasie, lokale Verwurzelung und spirituelle Neugier zusammen. Inzwischen hat er im Verlag drei Bücher veröffentlicht, die verschiedene Themen aus seiner Heimatstadt unter überraschendem Blickwinkel beleuchten. Die Historie der Textilverarbeitung in Wuppertal inspirierte Michael Harscheidt zu „Die Rückkehr der Bleicher“ (ISBN 978- 3-95716-324-0), 2020 neu erschienen. In der bunten Geschichte der Bleicher-Zunft bringt er...

Die Kunst der Kurzgeschichte

Walter-Uwe Weitbrecht verfasst moderne Fabeln und regionale Mini-Krimis Kurzgeschichten sind die ideale Lektüre für Leute mit wenig Zeit. Ob als Gute-Nacht- Geschichte, in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder zwischendurch auf dem heimischen Sofa – hier findet sich wohl dosiert Spannung, Humor und Leidenschaft. Der Autor Walter-Uwe Weitbrecht beherrscht die Kunst dieser kleinen Erzählungen. In „Der tanzende Elch“ (ISBN 978-3-95716-219-9) belebt Walter-Uwe Weitbrecht die Kultur der Fabel mit neuen, witzigen Ideen. Da gerät ein Frosch mit einer Beschwerde in die Klauen der Bürokratie. Der Elch erwacht nach der Mittsommer-...

Buchtipp: Eine Entführung im Heiligen Land und die Frage nach Gott

Wolfgang Hering versteht es, über menschliche Beziehungen spannende Geschichten zu erzählen Sein ganzes Leben lang stand Wolfgang Hering im engen Kontakt mit Menschen Der Pfarrer im Ruhestand beobachtet genau, kennt die Höhen und Tiefen des Lebens, ist in der Welt herumgekommen. – das prägt seine Bücher. Sein Roman „Der Himmel reißt auf“ (ISBN 9783957160126) hat das Heilige Land zum Schauplatz und widmet sich dem aktuellen Thema des Dialogs zwischen Kulturen und Religionen. In „Göttliches Puzzle“ (ISBN 9783957161697) stellt er in drei Kurzgeschichten mit wahrem Hintergrund die Frage nach dem Zufall oder Gottes Wirken. Wie...

Raus aus der Krise

In Christiane Barths Roman „Wunder sind nichts für Weichlinge“ geht es um Entschleunigung und Neuorientierung Krisen zwingen immer zu einer Neuorientierung. Ob nun in der Corona-Pandemie oder einem Burnout lässt sich Christiane Barths Erkenntnis anwenden: Wenn eine Schraube locker ist, muss sich ein System neu justieren. Und das ist oftmals der einzige Weg, gesund zu werden oder zu bleiben. In ihrem Roman „Wunder sind nichts für Weichlinge“, lässt sie ihre Heldin Corina unerwartete Impulse erleben, die sie schließlich auf neue Wege führen. Denn ein Burnout zwingt Corina dazu, sich neu zu orientieren. Christiane Barth...

Buchtipp: Gedichte mit stimmiger grafischer Untermalung

Zwei ansprechende Bände der Lyrikerin Brigitte Wenzel In den ansprechend gestalteten kleinen Hardcover-Bändchen von Brigitte Wenzel findet sich Lyrik, die Freude, Trauer, Lust und Schmerz eindrucksvoll spiegelt. Die Poetin aus dem Rhein-Main-Gebiet braucht nur wenige Worte, um tiefe Gefühle auszudrücken. Wie ein Gemälde, hingetupft und in zarten Farben, so greift ihre Lyrik Stimmungen auf. In „auf dieser krokusblauen wiese (ISBN 978-3-95716-258-8) schreibt sie Liebeserklärungen und Träume auf - von begeistert bis melancholisch, inspiriert von der Natur und den Jahreszeiten. Die Illustration mit stimmungsvollen Fotografien hat...

Grüße aus dem Jenseits

Anne Weinharts Romanheld Frieder ist plötzlich verstorben – aber nicht verschwunden Wenn der Lebenspartner stirbt, kehrt nach einer Zeit der Trauer meist die Lebensfreude zurück. In ihrem Roman „Frieder und das Leben danach“ beschreibt Anne Weinhart liebevoll und mit einer gehörigen Portion Humor das plötzliche Alleinsein nach dem Tod der „besseren“ Hälfte, die doch immer Teil ihres Lebens war und weiterhin bleibt … Ein Unfall mit Todesfolge stürzt die hinterbliebene Ehefrau in eine psychische Krise. Ihr dahingegangener Mann zieht sich nicht wie erwartet in die Ewigkeit zurück, sondern nimmt auch weiterhin an...

Inhalt abgleichen