Kriminalroman

Was hat Gott damit zu tun?

Lesestoff zur Advents- und Weihnachtszeit: eine Frau der Reformationszeit, eine Entführung im Heiligen Land und mehr. Reformationstag, Allerheiligen, Advent, Weihnachten – am Jahresende stehen zahlreiche christliche Feiertage. Den einen oder anderen religiöse Aspekt verarbeiten Autoren zu ganz unterschiedlichen, spannenden Romanen. Wie lebte eine kluge Frau in der Reformationszeit? Welche Fragen stellt ein kleines Mädchen an Gott? Wie begegnen sich Menschen verschiedener Religionen? Eine Auswahl von sechs Buchtiteln bietet eine interessante Lektüre mit christlichem Hintergrund. Alle Bücher sind gedruckt und als E-Book erhältlich. Silke Halbach: Die Reformatorin Das Leben der Argula von Grumbach - ISBN 9783957161-123 Der glänzend recherchierte historische Roman „Die Reformatorin“ von Silke Halbach zeichnet das Leben einer ungewöhnlichen Frau des 16. Jahrhunderts nach. Argula von Grumbach – eine adelige Frau an der Schwelle...

Die Kraft der Worte zur Geltung bringen

Gedichte für alle Gelegenheiten aus dem Verlag Kern. Ob tiefgründig, begeistert, augenzwinkernd oder betroffen - Lyrik ist hohe Kunst, tiefe Gefühle auszudrücken. Aus den folgenden sechs Büchern aus dem Verlag Kern spricht die Kraft der Worte und der Klang und Rhythmus der Sprache. Alle Bücher sind gedruckt und als E-Book erhältlich. Die Autorinnen und Autoren „machen sich einen Reim“ auf persönliche und politische Ereignisse. Manche Erkenntnis, Freude, Trauer, Lust und Schmerz lässt sich nur in der Sprachform der Lyrik verdeutlichen. Gerald Gleichmann verwebt Beobachtungen in der Natur und im dörflichen Leben. In seinem neuesten Gedichtband „Im Sommer auf dem Land“ (ISBN: 978-3-95716-317-2) spiegelt sich das menschliche Leben mit seinen Höhen und Abgründen in verschiedenen Beobachtungen des Wetters, der Pflanzen und Tiere. Nachdenklich blickt Gleichmann auf Werden und Vergehen, andächtig hält er die Schönheit eines...

Lesestoff aus der Nachbarschaft

Ob Wuppertal oder Gummersbach: Diese Bücher wurden von Autoren aus dem Bergischen Land geschrieben. Kennen Sie schon diese Bücher? Sie sind gedruckt und als E-Book erhältlich. Unter dem Motto "Heimat erlesen" macht der Buchhandel im September wieder auf regionale Themen und Autoren aufmerksam. Mehr bei https://verlag-kern.de/ ?Walter Uwe Weitbrecht aus Gummersbach ist ein Meister des Hintersinnigen, der leisen Töne. In "Der tanzende Elch" (ISBN 9783957162199) laden 38 moderne Fabeln und weitere 12 märchenhafte Geschichten zum Schmunzeln und zum Staunen ein. Ein im Wortsinne fabelhaftes Buch für die ganze Familie. Da gerät ein Frosch mit einer Beschwerde in die Klauen der Bürokratie. Oder der Elch erwacht nach der Mittsommer-Feier mit einem dicken Brummschädel. .. In "Der Taschenmesserfall" (ISBN 9783957162632) erzählt Walter-Uwe Weitbrecht in zehn kriminellen Kurzgeschichten aus dem Bergischen Land von unerklärlichen Todesfällen, verzwickten...

Liefer-Drohne mit Rückversicherung

Krimi-Autorin Zoë Beck zu Gast beim Finsterwalder Stadtgespräch 1893 schwebt ein Abenteurer über die Alpen und macht atemberaubende Fotografien. Wenige Jahre zuvor hatte Eduard Spelterini begonnen, mit einem Gasballon die Schweiz zu befahren und sein Land aus der Luft zu fotografieren. Es folgen rund 570 Ballonflüge in Europa, Afrika und dem Nahen Osten. Spelterini, der eigentlich Eduard Schweizer heißt, wurde zu einem der bekanntesten Pioniere der Luftfahrt und der modernen Fotografie. Seine Luftaufnahmen eröffneten völlig neue Perspektiven. Einer Welt ohne Drohnen. „London, vielleicht bald“ heißt es am Anfang des...

Neuerscheinung Hamburg-Krimi

Am 29. Juni 2018 erscheint der neue Hamburg-Krimi ' Christopher Diecks – Privatdetektiv ' der Autorin Lara Möller beim bookshouse Verlag. Zum Inhalt des Buches: „Streng genommen ist Christopher Diecks (noch) kein Privatdetektiv. Er arbeitet bloß für einen, wenn er nicht im Restaurant seines Stiefvaters kellnert oder für ein Umzugsunternehmen Möbel schleppt. Der Hamburger Kiez ist sein Zuhause; der Secondhand-Laden, in dem die wunderbare Romy arbeitet, sein Lieblingsort. Während einer Hausräumung findet Christopher rätselhafte Unterlagen. Zunächst ahnt er nicht, dass er Beweise für zahlreiche Verbrechen in den Händen...

Interview mit Autorin Kate Dakota

Nachdem Kate Dakota mit ihrer »Prescott-Saga« ein umfangreiches Werk in vier Bänden vorgelegt hatte, wagte sie kürzlich den Sprung ins Krimigenre und widmete sich in ihrem Buch »Der 8. Mord« einem Serienverbrechen. Im Interview mit der Leipziger Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die vielseitige Autorin über den neuen Roman, über die Faszination menschlicher Abgründe und über ihre zukünftigen Projekte. – Frau Dakota, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem aktuellen Roman genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Der 8. Mord« kurz mit eigenen Worten vorstellen? Ja, gerne....

Interview mit Thriller-Autor Alexander Hartung

Alexander Hartung ist mit seinen Jan-Tommen-Thrillern höchst erfolgreich. So kam es, dass die Bücher im Juli zwischenzeitlich hintereinander auf den ersten drei Plätzen der Krimi- und Thriller-Verkaufscharts von Amazon standen. Im Interview mit der Literaturplattform www.leserkanone.de sprach Hartung über den Erfolg seines aktuellen Romans »Wenn alle Hoffnung vergangen«, den Rechercheaufwand, den er für seine Bücher betreibt, und über den deutschsprachigen Buchmarkt. – Herr Hartung, ihr aktueller Roman »Wenn alle Hoffnung vergangen« wurde von den Besuchern unserer Seite sehr gut angenommen. Seit Wochen wurde es immer...

Eva Maria Hux: »Im Labyrinth des Poeten«

Das Verbrechen macht vor keinem Segment des gesellschaftlichen Lebens Halt, auch nicht vor der Welt der Kunst. Buchkenner wissen dies vielleicht schon seit dem »Venezianischen Finale«, als Donna Leon ihren Commissario Brunetti erstmals in Aktion treten ließ, spätestens aber seit diesem Sommer, als Star-Autorin Tatjana Kruse ihre Leser in ihrem Roman »Bei Zugabe Mord!« zu den Salzburger Festspielen entführte. Etwas weniger prominent, aber nicht weniger hoffnungsvoll kommt »Im Labyrinth des Poeten« daher, ein Kriminalroman der Cellistin und Autorin Eva Maria Hux. Eben dieses Buch haben sich die Redakteure der Literaturplattform...

Interview mit Autorin Emma Bieling

Emma Bieling entführt die Fans ihrer Romane gern ans Meer und auf deutsche Inseln. In ihrem vom Luzifer-Verlag herausgegebenen neuen Buch »Sonne, Strand und Tod« vermischt sie dabei dieses Mal Chic-Lit mit einem Kriminalfall. Im Interview mit der Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die Autorin über den Roman, über ihre Affinität zum Meer und über Männer, die Chic-Lit lesen. – Frau Bieling, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem neuen Roman genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Sonne, Strand und Tod« kurz mit eigenen Worten vorstellen? Bei »Sonne, Strand und Tod« handelt...

Jörg Böhm: »Und ich bringe dir den Tod«

Vor einigen Wochen wurde den Redakteuren der Literaturplattform www.leserkanone.de gemeldet, dass sie die Bücher des Journalisten und Autoren Jörg Böhm noch gar nicht in ihre Datenbank eingetragen hatten. Seitdem sie diesen Fehler ausgemerzt haben, haben schon zahlreiche Besucher Noten für seine Bücher verteilt, und alle waren sich einig: Böhms Krimis, die im Schwarzwald und an der Südlichen Weinstraße spielen, sind von hoher Qualität. Die Leserkanone-Mitarbeiter wollten sich daraufhin selbst ein Bild davon machen, was zu den guten Bewertungen führt, und haben mit »Und ich bringe dir den Tod« sein neuestes Werk unter die...

Inhalt abgleichen