Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Kriminalroman

Liefer-Drohne mit Rückversicherung

Krimi-Autorin Zoë Beck zu Gast beim Finsterwalder Stadtgespräch 1893 schwebt ein Abenteurer über die Alpen und macht atemberaubende Fotografien. Wenige Jahre zuvor hatte Eduard Spelterini begonnen, mit einem Gasballon die Schweiz zu befahren und sein Land aus der Luft zu fotografieren. Es folgen rund 570 Ballonflüge in Europa, Afrika und dem Nahen Osten. Spelterini, der eigentlich Eduard Schweizer heißt, wurde zu einem der bekanntesten Pioniere der Luftfahrt und der modernen Fotografie. Seine Luftaufnahmen eröffneten völlig neue Perspektiven. Einer Welt ohne Drohnen. „London, vielleicht bald“ heißt es am Anfang des Buches „Die Lieferantin“. Damit wird nicht nur der Ort der Handlung benannt, sondern beiläufig auf den Brexit angespielt, der in dem Kriminalroman bereits real geworden ist. Während sich in diesen Tagen der Weg dorthin noch von seiner besonders qualvollen Seite zeigt. Luftaufnahmen spielen im weiteren Verlauf des...

Neuerscheinung Hamburg-Krimi

Am 29. Juni 2018 erscheint der neue Hamburg-Krimi ' Christopher Diecks – Privatdetektiv ' der Autorin Lara Möller beim bookshouse Verlag. Zum Inhalt des Buches: „Streng genommen ist Christopher Diecks (noch) kein Privatdetektiv. Er arbeitet bloß für einen, wenn er nicht im Restaurant seines Stiefvaters kellnert oder für ein Umzugsunternehmen Möbel schleppt. Der Hamburger Kiez ist sein Zuhause; der Secondhand-Laden, in dem die wunderbare Romy arbeitet, sein Lieblingsort. Während einer Hausräumung findet Christopher rätselhafte Unterlagen. Zunächst ahnt er nicht, dass er Beweise für zahlreiche Verbrechen in den Händen hält. Seine Nachforschungen führen ihn auf die Spur einer internationalen Bande, die ihre kriminellen Machenschaften um jeden Preis vertuschen will. Als wäre die Lage nicht brenzlig genug, erscheint eine mysteriöse zweite Partei auf der Bildfläche, die an dem belastenden Material ebenfalls interessiert ist....

Interview mit Autorin Kate Dakota

Nachdem Kate Dakota mit ihrer »Prescott-Saga« ein umfangreiches Werk in vier Bänden vorgelegt hatte, wagte sie kürzlich den Sprung ins Krimigenre und widmete sich in ihrem Buch »Der 8. Mord« einem Serienverbrechen. Im Interview mit der Leipziger Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die vielseitige Autorin über den neuen Roman, über die Faszination menschlicher Abgründe und über ihre zukünftigen Projekte. – Frau Dakota, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem aktuellen Roman genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Der 8. Mord« kurz mit eigenen Worten vorstellen? Ja, gerne. In diesem Buch geht es um ein Serienverbrechen, das ganz Deutschland und selbstverständlich die zuständige Sonderkommission schockiert und in Atem hält. In einem zweiten Strang steht die Familie Mattern im Mittelpunkt, die eine ganz normale und durchschnittliche Familie mit den üblichen Alltagsproblemen ist. Doch im...

Interview mit Thriller-Autor Alexander Hartung

Alexander Hartung ist mit seinen Jan-Tommen-Thrillern höchst erfolgreich. So kam es, dass die Bücher im Juli zwischenzeitlich hintereinander auf den ersten drei Plätzen der Krimi- und Thriller-Verkaufscharts von Amazon standen. Im Interview mit der Literaturplattform www.leserkanone.de sprach Hartung über den Erfolg seines aktuellen Romans »Wenn alle Hoffnung vergangen«, den Rechercheaufwand, den er für seine Bücher betreibt, und über den deutschsprachigen Buchmarkt. – Herr Hartung, ihr aktueller Roman »Wenn alle Hoffnung vergangen« wurde von den Besuchern unserer Seite sehr gut angenommen. Seit Wochen wurde es immer...

Eva Maria Hux: »Im Labyrinth des Poeten«

Das Verbrechen macht vor keinem Segment des gesellschaftlichen Lebens Halt, auch nicht vor der Welt der Kunst. Buchkenner wissen dies vielleicht schon seit dem »Venezianischen Finale«, als Donna Leon ihren Commissario Brunetti erstmals in Aktion treten ließ, spätestens aber seit diesem Sommer, als Star-Autorin Tatjana Kruse ihre Leser in ihrem Roman »Bei Zugabe Mord!« zu den Salzburger Festspielen entführte. Etwas weniger prominent, aber nicht weniger hoffnungsvoll kommt »Im Labyrinth des Poeten« daher, ein Kriminalroman der Cellistin und Autorin Eva Maria Hux. Eben dieses Buch haben sich die Redakteure der Literaturplattform...

Interview mit Autorin Emma Bieling

Emma Bieling entführt die Fans ihrer Romane gern ans Meer und auf deutsche Inseln. In ihrem vom Luzifer-Verlag herausgegebenen neuen Buch »Sonne, Strand und Tod« vermischt sie dabei dieses Mal Chic-Lit mit einem Kriminalfall. Im Interview mit der Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die Autorin über den Roman, über ihre Affinität zum Meer und über Männer, die Chic-Lit lesen. – Frau Bieling, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem neuen Roman genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Sonne, Strand und Tod« kurz mit eigenen Worten vorstellen? Bei »Sonne, Strand und Tod« handelt...

Jörg Böhm: »Und ich bringe dir den Tod«

Vor einigen Wochen wurde den Redakteuren der Literaturplattform www.leserkanone.de gemeldet, dass sie die Bücher des Journalisten und Autoren Jörg Böhm noch gar nicht in ihre Datenbank eingetragen hatten. Seitdem sie diesen Fehler ausgemerzt haben, haben schon zahlreiche Besucher Noten für seine Bücher verteilt, und alle waren sich einig: Böhms Krimis, die im Schwarzwald und an der Südlichen Weinstraße spielen, sind von hoher Qualität. Die Leserkanone-Mitarbeiter wollten sich daraufhin selbst ein Bild davon machen, was zu den guten Bewertungen führt, und haben mit »Und ich bringe dir den Tod« sein neuestes Werk unter die...

02.02.2015: |

Buchvorstellung

Der neue Roman Der Journalist - mit dem Untertitel - "Himmel der armen Seelen" basiert auf einen Teil der Daten meines ersten Romans Himmel der armen Seelen. Das neue Werk ist der erste Teil einer Trilogíe mit dem Namen "Der Journalist". Buchbeschreibung: Der deutsche Journalist Frank Neumann bekommt die Chance seines Lebens – ein Interview mit der New Yorker Polizei Legende Eugen Boron - Anlässlich dessen 70. Geburtstages. Anstatt über seine berühmtesten Kriminalfälle zu erzählen, überrascht Boron mit den Erlebnissen seiner traurigen Kindheit in einem russischen Kinderheim. Immer tiefer erhält Neumann Einsicht in das Leben...

Dritter Alpenkrimi von Lutz Kreutzer

Der Autor Lutz Kreutzer bringt im Frühjahr 2015 seinen dritten Alpenkrimi auf den Markt. Das Buch erscheint im renommierten Münchener Bergverlag Rother. Der Alpenkrimi trägt den Titel „Der Grenzgänger – Eddy Zett und der Mörder vom Sternberg“ (http://www.alpenkrimi.com ). Alpenkrimis erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Nicht zuletzt wegen der kernigen Menschen und einzigartigen Landschaften. Spannend aber wird es erst, wenn sich eine Alpengeschichte nicht nur an Gipfeln und Graten entlang hangelt, sondern der Blick tief in die Abgründe der vermeintlich heilen Bergwelt geworfen wird. „Der Grenzgänger“ von Lutz Kreutzer...

Neuerscheinung: 'Sibyl Quinke - Tod am Elisenturm'

Die Wuppertaler Autorin Sibyl Quinke hat mit dem Kriminalroman „Tod am Elisenturm“, der 2014 bei der Edition Oberkassel erschienen ist, ihr literarisches Debüt vorgelegt. Die promovierten Apothekerin, die hier gekonnt ihr Wissen über giftige Substanzen anbringt, präsentiert einen spannenden Fall rund um Giftpflanzen, Halluzinogene und Hexerei. Zum Buch: Auf der Autobahn 46 ereignet sich ein tödlicher Unfall. Die Polizei vermutet Suizid, denn das Opfer hat nicht gebremst. Aber es existiert kein Abschiedsbrief und bei der Autopsie wird im Blut eine hohe Menge Atropin festgestellt. Die Ermittlungen führen die Polizei sowohl...

Inhalt abgleichen