Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Kreditgeber

Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe: Immobilien zur Altersvorsorge

Dippold zeigt Chancen und Risiken der wohl beliebtesten Art der Altersvorsorge auf Bamberg, 24.02.2015. Dass Immobilien eine solide Altersvorsorge gewährleisten können, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch wie geht man taktisch am klügsten vor? Immobilien, die als Teil der Altersvorsorge gekauft werden, können entweder selbst bewohnt, vermietet oder verkauft werden. „Aufgrund der hohen Immobilienpreise fragen sich derzeit viele Besitzer, ob es lukrativer ist, das eigene Objekt zu verkaufen oder zu vermieten“, erklärt Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der Project Gruppe. Beide Varianten haben laut Dippold Vor- und Nachteile. „Grundsätzlich kann sich jeder Immobilienbesitzer hierzulande glücklich schätzen. Während die Preise auf einem Rekordhoch liegen, sorgen günstige Finanzierungskonditionen dafür, dass die Nachfrage enorm hoch ist“, so Immobilien-Experte Wolfgang Dippold. Die Problematik bestehe allerdings darin, dass man...

Kapital und Finanzierung setzen nach Dr. Horst Werner Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit voraus

Kapital in Unternehmen und die erfolgreiche Umsetzung einer Finanzierung setzen nach Dr. Horst Werner ( Göttingen ) Vertrauensbildung und Zuverlässigkeit des Kapitalnehmers voraus. Unter dem Kapital eines Unternehmens können nicht nur sein Barkapital oder sein Anlage- oder Umlaufvermögen, seine Immobilienwerte oder seine immateriellen Wirtschaftsgüter verstanden werden. Zum wichtigsten Kapital eines Unternehmens gehören ebenso seine Mitarbeiter und seine Reputation bzw. sein Standing am Produkten- oder Dienstleistungsmarkt. Der „good will“ und die bestehenden Kunden- und Geschäftsbeziehungen eines Unternehmens machen sein (Sach-)Kapital ( den Geschäftswert ) aus. Es beruht auf Vertrauen der Geschäftspartner in die zuverlässige Arbeit und Auftragsabwicklung des Unternehmens. Kapital ist etwas, was stichtagsbezogen ermittelt werden kann und dennoch muss es bereits am nächsten Tag wieder neu erarbeitet und bestätigt werden. Kapitalerhalt...

VOX7 EURO PLUS - zur Euro-Krise eine Ökonomen- Analyse, die weder vom Staat noch von Banken finanziert wurde

Seit Beginn der Finanzkrise - 2007 - entstand eine Sammlung von Krisenanalysen zum Selbstststudum für Nichtökonomen. Analysiert wird nun auch die neue sogenannte Marfinetten -Deutung der Euro-Krise. Alle versuchen, die Finanzkrise zu begreifen. Aber nicht alle haben Volkswirtschaft studiert. Hilft ihnen die neue Marfinetten-Theorie? Meinungsumfragen zeigen, wie sehr der Ruf der Ökonomen gelitten hat, seit diese angeblich bezüglich der Finanzkrise versagt haben. "Die" Ökonomen haben nicht versagt und "die" Volkswirtschaftslehre hat nicht versagt. Versagt haben Politiker, Journalisten und Lobbys, weil sie vorwiegend nach Volkswirten suchen, die eine ihnen ins Konzept passende Meinung zu vertreten geeignet sind oder die irgendeine Sondermeinung bekunden, die sich medial mit Schlagzeilen verwerten lässt. Nie revidiert werden mussten die Ökonomen-Aussagen, die seit 2003 auf vox7.com zu finden sind, seit 2007 mit viel Erweiterung auch auf...

Inhalt abgleichen