Kommunismus

Akkumulation ohne Kapital - Querarbeit statt Mehrarbeit

Martin Seelos beantwortet in "Akkumulation ohne Kapital" strukturelle Fragen über Kapital und die Wirtschaft. Meist wird Kapital als Voraussetzung zur Akkumulation angesehen. Ohne Startkapital geht in der Wirtschaft nichts, doch das neue Buch von Martin Seelos versucht aufzuzeigen, dass das Gegenteil durchaus möglich ist. Es geht nicht um das Hier und Jetzt, sondern darum, wie das Privatkapital überhaupt Einzug in die Geschichte gefunden hat. Dieses Buch beantwortet also nicht, nach welchen Grundsätzen die Wirtschaft heute zu verbessern und zu humanisieren sei. Die Reform der Wirtschaft ist nicht das Ziel des Buches. Es liefert vielmehr eine nüchterne Analyse. Auf dieser Seite steht einerseits die offizielle bürgerliche Volkswirtschaftslehre mit ihren unterschiedlichen Schulen, Fraktionen und Richtungen und andererseits die marxistische Analyse, die gegenüber ersterer den Vorzug größerer Trennschärfe und innerer Geschlossenheit hat. Das...

Putin, Russland ist demokratisch nicht regierbar

Lehrte, 14. März 2014 Es dauerte in Europa fast 400 Jahre bis die Menschen die Macht der Päpste und der Feudalherrschaft gebrochen und der Weg in die Demokratie geebnet wurde. In der gleichen Zeit, von 1547 (Iwan V. „der Schreckliche“) bis 1917 herrschten im Russischen Reich Großfürsten, Zaren und Kaiser. Anschließen, nach Lenin, waren Stalin, Chruschtschow, Breschniew, Adropow, Ternoschenko, Gorbatschow, Jelzin und Putin kommunistische Diktatoren und Alleinherrscher, weit entfernt von demokratischem Gedankengut. Sie stützen ihre Macht auf Polizei, Geheimdienste und Armeen. Stalin errichtete eine totalitäre Diktatur und ließ im Rahmen politischer Säuberungen mehrere Millionen politische Gegner verhaften. Ein probates Mittel, woran noch heute festgehalten wird. Alleinherrscher über Sozialismus und Kommunismus, die keinen Spaß verstehen. Es gab in Russland noch nie freie und faire Wahlen. Putin mag aus seiner Sicht Recht haben,...

Berichte aus der siebenbürgischen Evangelischen Kirche aus der Zeit des Kommunismus

Gewiss wird dem Herausgeber zuzustimmen sein, dass die Drucklegung dieses Bandes bloß ein erster Schritt ist auf dem Weg der Erhellung dieser dunkeln Vergangenheit, dem noch weitere Schritte folgen sollten. Doch die hier offen­gelegten Erlebnisse werden bei einer Gegenüberstellung mit der Aktenlage bzw. einer persönlichen »Akte« im Archiv der CNSAS der Gefahr wehren können, vereinfachende und undifferenzierte Schlussfolgerungen zu ziehen und Vorverurteilungen Einzelner geschweige denn der Kirche als solche zu fällen. Und dies auch angesichts der Tatsache, dass sich immer mehr herausstellt und bereits von Sachkundigen auf diesem Gebiet geäußert wurde, dass es in den »Akten« auch Berichte von Beamten der Sicherheitsbehörde gibt, die entstellte Äußerungen enthalten, die dessen Tüchtigkeit im Dienste des Auftraggebers untermauern sollten und darum irreführend sind. Aus dem Schweigen der Vergangenheit Erfahrungen und Berichte aus der...

Neues Gebäude der Scientology Kirche in Moskaus Metropole eröffnet

Neue Moskauer Scientology Kirche mit über 6.000 Quadratmetern erfüllt die Bedürfnisse für die wachsende Kirchengemeinde Mitten in Moskau eröffnete Anfang März die Scientology Kirche ihre erste Hauptkirche Russlands. Bei der Einweihungsfeier des neuen Gebäudes waren mehr als 2.000 Scientologen, russische Regierungsbeamte, religiöse Würdenträger und engagierte Menschenrechtsverfechter zugegen. Das neue Gebäude der Scientology Kirche Moskau befindet sich direkt in der Innenstadt am Garden Ring, etwa 1600 Meter vom Roten Platz entfernt. Das kirchliche Oberhaupt der Scientology Religion, David Miscavige, führte durch...

DIE REPUBLIKANER (REP): Kommunismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen

DIE REPUBLIKANER (REP): Kommunismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen Rolf Schlierer: „SPD-Chef Gabriel muß nach dem Lötzsch-Skandal die rot-roten Bündnisse in den Ländern platzen lassen – sonst ist und bleibt er ein Heuchler“ Die Republikaner haben die Distanzierungen der SPD-Führung von einer Koalition mit der SED-PDS-„Linkspartei“ auf Bundesebene als scheinheiliges Ablenkungsmanöver kritisiert und SPD-Chef Sigmar Gabriel aufgefordert, als Konsequenz aus den Einlassungen der „Linken“-Chefin Gesine Lötzsch zum Kommunismus sämtliche Bündnisse zwischen SPD und Kommunisten auf Länder-, regionaler...

Wie wird Wirtschaftspolitik in China gemacht?

Diesem Thema widmet sich am Donnerstag, 6. Mai, 19:00Uhr ein Vortrag in der Hochschule Bremen. Der Trierer Professor für Politik und Wirtschaft Chinas Sebastian Heilmann ist bekannt durch sein Standardwerk zur Politik Chinas (Das politische System der Volksrepublik China, 2004) und seine Website www.chinapolitik.de. Es gelingt es ihm immer wieder, die komplexen Wechselwirkungen zwischen Politik und Wirtschaft in China fundiert und spannungsreich darzulegen. Der Vortrag ist Teil der Lecture Series des Studiengangs AWS/ Wirtschaftssinologie und findet im Rahmen der China-Wochen an der Hochschule Bremen statt. Heilmann wird darin Chinas...

Barroso und der EU-Kommunismus

Unbemerkt von der Masse der europäischen Bürger hat sich eine kommunistische Kerngruppe der Führung der EU bemächtigt. Da so gut wie gar nichts über die Biografien und politischen Ausrichtungen der jeweiligen Verantwortlichen in Brüssel, ob Politiker oder Bürokrat bekannt ist, weil die kontrollierten Massenmedien darüber nur beschränkt berichten dürfen, weiss der Bürger also gar nicht wirklich, was da in der EU wirklich abgeht. Klamm und heimlich wird dort ein Globalisierungsauftrag in Unterstützung der Neuen Weltordnung, in der nur noch die Grossbanken, das Grosskapital, die globalen Konzerne und globalen Medien das Sagen...

Vom baldigen Ende des Kapitalismus

Eine kritische Analyse unseres Gesellschaftssystems, die konkrete Antworten auf aktuelle Fragen bietet Das Kapital der Superreichen verzinst sich stündlich mit 200.000 Euro. Wenn sie nicht noch reicher werden wollen, müssen sie ihr Geld schon verjuxen. Alles längst bekannt: Milliardengewinne hier, Kinderarmut da, Versager erhalten Millionenabfindungen, der Staat darf für Verluste aufkommen – Symptome eines hemmungslosen, entfesselten Turbo-Kapitalismus. Warum aber schauen wir diesem Treiben weiterhin tatenlos zu? Wollen, ja dürfen wir diese Auswüchse noch länger akzeptieren? Der Journalist Peter Zudeick zeigt in seinem Buch...

Institut für Urbanistik veranstaltet Fachtagung für Jugendämter und fragt: Wie ticken Medien? (I)

Wie tickt die Presse? Auch diese Frage soll am 23. und 24. April bei einer Fachtagung des Instituts für Urbanistik in Berlin beantwortet werden. Das Thema lautet: “Das Jugendamt im Spiegel der Medien”. In der Veranstaltungsankündigung heißt es: “Die Berichterstattung der Medien über Jugendämter hat sich in den letzten Jahren gewandelt und ist ´aggressiver´ geworden.” Erste Feststellung: Wer ein Wort in Anführungszeichen setzt, hat das richtige nicht gefunden. Zweite Feststellung: Es geht nicht um die letzten Jahre. Denn: Noch haben wir auch eine Zukunft. An der Tagung teilnehmen dürfen lediglich Leiterinnen und Leiter,...

Grund zur Sorge: Rechtsextreme Einstellungen nehmen zu

Grund zur Sorge: Rechtsextreme Einstellungen nehmen zu Von Andreas Klamm Berlin / Erfurt. 18. März 2009. Die Tendenzen und Einstellungen vieler Menschen in Deutschland zum Rechtsextremismus in Deutschland wachsen und geben Anlass zum Grund zur Sorge. Besonders erschreckend auch der Antisemitismus, das meint Feindseligkeiten gegenüber Menschen mit jüdischem Glauben nehmen in Deutschland zu. Darauf weist der Herausgeber der Zeitung Karussell-Gegenwind, Angelo F. Lucifero (www.lag-antifas-welt.de) hin. Angelo F. Lucifero war für die Gewerkschaft ver.di viele Jahre auch als erfolgreicher Verhandlungs-Führer bei Tarif-Verhandlungen...

Inhalt abgleichen