Kommissioniersystem

Lösungen für Lebensmittel produzierende Betriebe

Vermeiden von Insellösungen und fehlender Integration in ERP-Systeme Sie sind in vielen Betrieben vorhanden, die Bereiche im produktiven Umfeld die abseits vom eingeführten ERP-System als Insellösung arbeiten oder mit Sonderlösungen gesteuert und verwaltet werden müssen. Produktionsdaten wie z. B. Stückzahlen, Gewichte, Chargeninformationen die lokal erfasst werden, Scanner, Waagen, Etikettierer die nicht direkt mit dem ERP System kommunizieren. An diesen Stellen verlangsamen die Notlösungen die Geschwindigkeit der Prozesse und erzeugen Doppelarbeit und Pflegeaufwand. Zudem treten häufig Fehler auf, die aufwendig korrigiert werden müssen. Vermeiden lassen sich diese Probleme fast immer durch bessere Einbindung dieser Felder in die bestehende ERP-Infrastruktur. Warum geschieht dies nicht ? Schaut man sich die Gründe an hört man häufig den Begriff "Schnittstelle". Fehlende Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Software-Systemen...

Mit Pick by Voice Systemen bei der Kommissionierung mehr Effizienz und höhere Qualität erzielen

Sprachgeführte Kommissioniersysteme, auch Pick by Voice (PbV) genannt, werden in der Kommissionierung zunehmend beliebter. Die beleglose Kommunikation mit dem Lagerverwaltungssystem ist leicht zu implementieren und ebenso leicht zu bedienen. PbV-Systeme beinhalten drei einfache Technik-Komponenten bestehend aus einer Audioeinheit, einem WLAN-Netz und dem Lagerverwaltungssystem mit PbV Komponente. Es spricht vieles für den Einsatz eines PbV Systems als Teil eines Konzepts zur Steigerung von Effizienz, Effektivität und Qualität im Unternehmen. Die Technik von Pick by Voice (PbV) -Systemen ist denkbar einfach Die Audioeinheit besteht aus einem Tragegerät und einem Headset. Das Tragegerät ist mithilfe eines Clips am Gürtel oder Kleidungsstück befestigt und hält einen pocket PC. Dieser ist über Bluetooth mit dem Headset verbunden. Via Mikrofon erfolgt seitens des Mitarbeiters eine Spracheingabe wenn ein Arbeitsschritt ausgeführt wurde....

Automatisch effizientere Patientenversorgung - Rowa präsentiert Lösungen für die Krankenhausapotheke auf der ADKA-Tagung 2009

Niedergelassene Apotheken geben Medikamente in der Regel direkt an Patienten ab. Im Gegensatz dazu haben Krankenhausapotheken einen besonderen Versorgungsauftrag: Die Versorgung der Stationen und Ambulanzen mit Arzneimitteln. Bei niedergelassenen Apotheken ist Automatisierung heute schon weit verbreitet. Doch auch für Krankenhausapotheken erschließen sich eine Reihe von Vorteilen durch eine Automatisierung des Warenlagers. Rowa, Marktführer für das automatische Warenhandling in Apotheken und Ausrüster von über 125 Krankenhausapotheken weltweit, bietet mittlerweile Systemlösungen an, die auch den besonderen Anforderungen einer deutschen Krankenhausapotheke gerecht werden. Bis zu 10.000 Warenbewegungen am Tag zeigen die Leistungsfähigkeit solcher Multi-Anlagen. Auf der diesjährigen ADKA-Tagung in Darmstadt war Rowa als einer der Sponsoren der begleitenden Ausstellung mit einem Informationsstand vor Ort. Interessierte Krankenhausapotheker...

Sichere Medikamentenabgabe im Falle einer Pandemie - Das elektronische Abgabe- und Beratungsterminal visavia ermöglicht Beratung

Spätestens seit der Erhöhung der Alarmstufe auf die zweithöchste Stufe 5 für die „Schweinegrippe“ ist auch in Europa die Angst vor einer Pandemie deutlich spürbar. Schon jetzt – mit nur wenigen Infektionen in Deutschland – ist die Nachfrage nach Grippeimpfmitteln und Mundschutz in deutschen Apotheken rapide angestiegen. In Mexiko, wo die Krankheit bisher am stärksten verbreitet ist, ist gerade die Berufsgruppe der Apotheker durch den ständigen Kontakt mit infizierten Menschen besonders gefährdet. Ein Mundschutz kann oft nur unzureichend vor einer Infektion schützen. Abhilfe könnte hier die Abgabe von Medikamenten...

Automatisierung für alle - Rowa definiert neue Standardprodukte

Seit einiger Zeit bietet Rowa mit der Produktlinie rowa basic Automatisierungslösungen zum „Einsteiger-Preis“ an. Damit lohnt es sich auch schon für kleinere und mittlere Apotheker oder Filialen, über Automatisierung nachzudenken. Die Idee hinter rowa basic: Industrielle Serienfertigung für standardisierte Automatisierungsanlagen führen zu attraktiven Anschaffungskosten bei gleichzeitig hoher Qualität. Eine basic-Anlage kann einfach hinter der Sichtwahl positioniert werden, so dass umfangreiche Apotheken-Umbaumaßnahmen und aufwändige Fördertechnik überflüssig sind. Rowa hat jetzt die Varianten für rowa basic erweitert...

Inhalt abgleichen