Knie

Sportler sollten sich nach Verletzungen in Geduld üben

Wer eine Kreuzbandoperation hinter sich hat, weist zum Teil noch Jahre danach gestörte Muskelaktivitäten in Knöchel, Knie und Hüfte auf. Die allgemeine Empfehlung lautet, nach einem Kreuzbandriss mindestens ein halbes Jahr lang sportliche Belastung zu vermeiden, besser noch ein paar Monate länger. Für leidenschaftliche Sportler, ob professionell oder in der Freizeit aktiv, ist das eine schmerzlich lange Zeitspanne - zu lang für die meisten. Sobald die Bänder wieder ohne Probleme funktionieren, wird die Enthaltsamkeit aufgegeben und das Training wiederaufgenommen. Ausheilung vor erneuter Belastung Das ist menschlich verständlich, schließlich ist Sport nicht nur als Zeitvertreib (oder gegebenenfalls als Gelderwerb) wichtig, sondern für das gesamte körperliche und seelische Wohlbefinden. "Es ist wichtig, dass zunächst eine gründliche Ausheilung sichergestellt ist, bevor Gelenke und Weichteile erneut nennenswert belastet werden", erklärt...

Die Gelenke wollen nicht mehr richtig - Natürliche Gelenkschmiere kann Schmerz lindern und Beweglichkeit fördern

Die Knie wollen nicht mehr so richtig, sie schmerzen und sind morgens steif. Das Hüftgelenk tut bei jeder Bewegung weh. Treppen steigen fällt schwer, manchmal ist es eine Qual. Das Rheuma sei daran schuld, so hört man häufig. Rheuma ist ein Überbegriff für eine ganze Reihe von schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates unterschiedlichster Ursache. Im Falle des Kniegelenkes und anderer großer Gelenke sind es häufig Abnutzungserscheinungen, die den Gelenkknorpel schädigen oder sogar zerstören. In diesem Falle spricht man von Arthrose. Im Lauf des Lebens sind fast alle Menschen mehr oder weniger stark von Arthrose betroffen, von den über 50-Jährigen sind es rund 80 Prozent. Aber auch junge Menschen, sogar Sportler kann es treffen. Eine Heilung ist nicht möglich. Man kann lediglich die Beschwerden lindern und das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen, bestenfalls bei frühzeitigem Eingreifen auch stoppen. Um das Fortschreiten...

Nasskaltes Winterwetter ist Gift für die Gelenke – Schmerzende und belastete Gelenke brauchen Unterstützung

So richtig kalt war es in den letzen Tagen. Jetzt kommt auch noch der Regen. Es wird also ziemlich ungemütlich. Schmuddelwetter eben. Das geht vielen so richtig aufs Gemüt. Damit zu allem Überfluss aber noch nicht genug. Bei diesem Wetter melden sich häufig auch noch die Gelenke, sie schmerzen und jeder Schritt tut weh. Und dabei wäre es doch gerade auch bei diesem so wichtig, sich viel in der Natur zu bewegen. Wenn die schmerzenden Gelenke nicht wären. Was ist also tun? Nichts, und verbissen dem Schmerz trotzen? Das ist zwar heroisch, hilft auf Dauer jedoch nicht weiter. Macht die Sache vermutlich nur noch schlimmer. Wir wissen, dass die schmerzenden Gelenke Ausdruck von Verschleißerscheinungen sind, die sich in der nasskalten Jahreszeit auch noch entzünden können. Natürlich kann man Schmerzmittel nehmen. Das hilft kurzfristig gegen den Schmerz, beseitigt aber nicht dessen Ursachen. Zudem besteht die Gefahr, dass man die Schmerzmittel...

Problemfall Gelenkbeschwerden – Sehr häufig Gelenkabnutzung und Entzündungen verantwortlich

Die meisten Beschwerden in den Kniegelenken, wie auch anderen großen Gelenken, sind auf Abnutzungserscheinungen und Entzündungen zurückzuführen. Soll das Fortschreiten der Erkrankung wirksam gestoppt werden, so ist es wünschenswert, beide Prozesse, die Abnutzung und die Entzündungsreaktionen, positiv zu beeinflussen. Eine Umkehr der Prozesse, also Heilung, ist nach dem heutigen Kenntnisstand nicht möglich. Es ist jedoch möglich, durch langfristig angelegte Maßnahmen die Erkrankung zum Stillstand zu bringen oder zumindest das Fortschreiten deutlich zu bremsen. Zu den zur Wahl stehenden Maßnahmen gehören auch sinnvoll ausgewählte...

Mit Bewegung und Sport Übergewicht angehen – Belastete und schmerzende Gelenke mit Chondroprotektiva schützen

Jetzt zum Jahreswechsel sprießen wieder die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Ganz oben auf der Hitliste der guten Vorsätze steht das Thema „Abnehmen“. Dabei geht es nicht nur um Diäten, sondern häufig auch um einfach mehr Bewegung. Denn Bewegung und Sport sind die natürlichsten und wohl auch gesündesten Methoden, um überflüssige Pfunde dauerhaft los zu werden. Man muss nur anfangen und durchhalten. Allerdings sollten Übergewichtige bei der Wahl ihres Sports und Art der Bewegung auch an die Belastungen für die Gelenke denken. Unzweifelhaft steht fest, dass Übergewicht ein Risikofaktor für übermäßige Kniegelenkabnutzung,...

Bei Gelenkverschleiß und Arthrose - Amerikanische Hausärzte empfehlen Kombi aus Glucosamin und Chondroitin

Es gibt viele Möglichkeiten eine Gelenk-Arthrose zu behandeln. Keine führt zu einer Heilung des chronischen Leidens. Deshalb geht es bei der Behandlung auch primär um die Linderung von Symptomen. Es geht aber auch darum, das Fortschreiten der Erkrankung zu bremsen, idealerweise sogar zu stoppen. Das ist das Beste, was mit den heutigen Möglichkeiten der Medizin zu erreichen ist. Einen wertvollen Beitrag dazu können die natürlichen Chondroprotektiva Glucosamin und Chondroitin leisten, die nach Empfehlungen amerikanischer Hausärzte am Besten in Kombination angewandt werden sollten. ArtVitum® Tabletten ist eine Kombination aus Glucosamin...

Gelenkverschleiß und der chondroprotektive Effekt – Was heißt das und wem nützt er

Unsere zunehmend älter werdende Gesellschaft muss sich neuen Herausforderungen stellen. Eine davon ist die individuelle Gesundheitsvorsorge. So hat statistisch gesehen jeder Deutsche heute die hohe Chance, älter als 80 Jahre zu werden, wenn er gesund bleibt. Und wenn man schon so alt wird, dann bitteschön doch auch fit. Möglichst geistig und körperlich. Für die körperliche Fitness kann viel getan werden. Sport, Bewegung, gute Ernährung und Stärkung der Gelenke mit Chondroprotektiva. Was sind Chondroprotektiva und wie wirken sie? Jeder Mensch ist von der Abnutzung seiner Gelenke betroffen. Der eine mehr, der andere weniger....

Gelenkverschleiß bremsen und Gelenkstrukturen stärken – Natürliche Chondroprotektiva können Beitrag leisten

Gelenkverschleiß ist ein weit verbreitetes Problem, das häufig die Kniegelenke trifft, aber auch in allen anderen Gelenken vorkommen kann. Grundsätzlich ist Gelenkverschleiß eine normale Abnutzungserscheinung, die mit zunehmendem Alter jeden treffen kann. Zum Problem wird es, wenn der Gelenkverschleiß über das normale Maß hinaus geht und Schmerzen wie auch Entzündungen verursachen kann. Dann hat der Vorgang krankheitswert und die Betroffenen müssen davon ausgehen, eine Arthrose zu haben. Leider ist es so, dass die Arthrose trotz des medizinischen Fortschritts eine unheilbare chronische Erkrankung ist. Das einzige, was man heute...

Hilfe bei Kniegelenk-Arthrose – Möglichkeiten den Krankheitsverlauf physiologisch zu beeinflussen

Die Arthrose im Kniegelenk ist, wie alle anderen Gelenk-Arthrosen auch, eine chronische Erkrankung, die mit der kontinuierlichen Zerstörung des Gelenkknorpels einhergeht. Im Allgemeinen wird sie auch als chronischer Gelenkverschleiß bezeichnet, der über die normalen Alterungsprozesse hinausgeht. Die Arthrose ist oft mit entzündlichen Prozessen gepaart und zeichnet sich immer durch Schmerzen und zunehmende Gelenksteifigkeit aus. Bis heute ist keine Methode oder Medikament gefunden worden, das die Krankheit heilt. Geeignete Maßnahmen, wie viel Bewegung und Gewichtsreduktion um die Belastung der Gelenke zu reduzieren, können jedoch...

Erhöhter Blutzuckerspiegel ist gefährlich – Nicht nur für die Gefäße, auch für das Kniegelenk

Schon seit längerem hat man beobachtet, dass Diabetiker auch häufig an Arthrose erkranken. Bisher ging man davon aus, dass dies wohl auf das oft bei Diabetikern anzutreffende Übergewicht zurückzuführen sei. Denn durch Übergewicht stark belastete Gelenkknorpel neigen dazu schneller abzunutzen, also eine Arthrose auszubilden. Das ist auch weiterhin richtig. Jetzt hat jedoch eine aktuelle wissenschaftliche Arbeit ergeben, dass der erhöhte Blutzuckerspiegel den Gelenkknorpel auch direkt schädigen kann. So sind viele Diabetiker vermutlich doppelt gestraft. Einmal kann es zu einer erhöhten Abnutzung der Gelenkknorpel im Knie aufgrund...

Inhalt abgleichen