Kloster

Wechselburger Kloster freut sich über großzügige Spende der Volksbank Mittweida

Mittweida, September 2015 1.000 Euro für die Sanierung des äußeren Torhauses von der Volksbank Das Äußere Torhaus hat in der Linie dieser spirituell-biblischen und historischen Bedeutung auch heute hohe Relevanz für das kirchliche und klösterliche Leben. Besucher und Gäste betreten durch dieses Torhaus einen zunächst noch profanen, aber gleichzeitig schon geistlich geprägten Bereich. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass dieses Gebäude möglichst eng mit den kirchlichen und klösterlichen Aufgaben Wechselburg verbunden ist. „Wechselburg-Zentrum für eine Reise nach innen“ – So charakterisiert ein rein weltlicher Arbeitskreis zur Förderung des ländlichen Raumes in Sachsen unser Kloster. Deshalb ergeben sich daraus organisch die beiden Nutzungsziele „Besucherzentrum“ (mit Ausstellung als niederschwelligem Angebot und kleinem klosterladen) und Quartiere für Gäste des Klosters (Exerzitienteilnehmer, kirchliche...

Weinfestival im Ursprungsland des Weines - Armenien

Garantierte Abfahrt ins Ursprungsland des Weines – Armenien Weinkultur im Ursprungsland des Weines. Erleben Sie hautnah die Wunder des antiken und heiligen Landes mit einer der ältesten Zivilisationen der Welt (bekannt seit Summerer und Akkader Zeiten). Begegnungen auf Augenhöhe. Teilhabe am Leben einer fremden Kultur von 3000 Jahren. Das ist unser Versprechen. Nach der Legende nippte Noah am Fusse des Berges Ararat an dem ersten von Meschenhand gemachten Wein und fühlte dessen wunderbare Wirkung. Armenien zählt zu den ältesten Wein produzierenden Gebieten der Welt. Dies haben die archäologischen Ausgrabungen in Armeniens bekanntester Ausgrabungsstätte, dem Höhlensystem Areni bewiesen, wo eine internationale Gruppe von Archäologen überraschende Relikte einer Weinproduktionsstätte gefunden haben, deren Artefakte 6100 Jahre alt sein sollen. Griechische Historiker einschließlich Herodot, Xenophon und Strabon berichteten,...

Reiseziel Armenien

Auf den Spuren der Antike Reisende, die auf der Suche nach einsamen und unberührten Orten sind, werden auf unserer Erde immer weniger fündig. Jedoch gibt es ein antikes Land, zwischen dem Osten und Westen gelegen, welches spannend und geheimsnisvoll ist und eines der letzten Geheimnisse unserer Welt birgt. Dieses Land versetzt seine Besucher mehrere Jahrhunderte in die Vergangenheit zurück und strahlt ebenso eine beeindruckende Gegenwart aus. Seine wechselvolle Geschichte ist reich an Sagen und Legenden, wie der Landung der Arche Noah auf dem Berg Ararat und Marco Polos Reisen entlang der historischen Seidenstraße. Stellen Sie sich vor, dass es dieses antike und heilige Land wirklich gibt. Bereits zu Zeiten der Sumerer und Akkader war dieses Land bekannt – Armenien! Bereisen Sie eine Wiege der ältesten Zivilisationen dieser Erde und wandeln Sie auf den jahrtausendealte Spuren der Mönche von Kloster zu Kloster. Fühlen Sie die geographische,...

15.08.2013: | | |

Neuer Leiter für Hotel des Kloster Hegne

Christoph Strobel steht ab 1. September an der Spitze des VCH-Hotels "Haus St. Elisabeth" in Hegne bei Allensbach. Das Drei-Sterne-Superior-Haus des Klosters Hegne für Urlaubs-, Tagungsgäste und Auszeitsuchende wurde 2006 eröffnet. Aktuell verfügt es über acht Veranstaltungsräume und 68 Zimmer unterschiedlicher Kategorie. Aus mehr als 40 Bewerbern fiel die Wahl auf den gebürtigen Pfullendorfer. Mit zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Hotellerie, unter anderem als stellvertretender Leiter des Parkhotel St. Leonhard in Überlingen oder zuletzt als Verwaltungsleiter der Kurklinik in Oberstdorf im Allgäu, überzeugte der 39-Jährige...

Wert(e)voll tagen am Bodensee

Modernes Unternehmertum mit christlichen Werten kombiniert schafft eine starke Verbindung. Auf fruchtbaren Boden fällt sie in der Kulturregion am westlichen Bodensee. Am Untersee hat Einkehr halten Tradition. Auch im Ort Hegne auf einer Anhöhe bei Allensbach. Hier haben die Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz neben ihr Kloster das Tagungs- und Urlaubshotel Haus St. Elisabeth gebaut. Sich von Umfeld und Atmosphäre tragen lassen Am Untersee fällt es leicht, sich zu konzentrieren. Der Blick auf den Gnadensee inspiriert, die freundliche Atmosphäre im Hotel steckt an. Farbenfrohe, zeitgenössische Kunstwerke schmücken die...

Seelenwellness zum Jahreswechsel

Zum Jahresende haben Viele den Wunsch nach einer Auszeit. Nach Raum, um sich zu besinnen und zu entspannen. Warum nicht in einem Klosterhotel am Untersee? Das Tageslicht verscheucht die letzten Nebelschwaden aus dem Schilf und taucht die Bäume in goldenes Licht. Milde Morgenluft strömt in die Lungen. Der Blick schweift über die glatte Seeoberfläche hinüber zur Insel Reichenau, über die sanften Hügel des Thurgau und weiter zur Halbinsel Höri. So erwacht der Tag in Hegne - oberhalb des Gnadensees zwischen Allensbach und Konstanz gelegen. Eine himmlische Verbindung: Das Haus St. Elisabeth Einkehr halten hat in Hegne Tradition...

Urlaub zum Ich im Kloster Hegne am Bodensee

- Entspannte Sommertage im Kloster Hegne am Bodensee - ideal zu kombinieren mit Kreativseminaren, Meditation und Tanz. "Jeder Tag braucht ein Fenster zu etwas Schönem hin", zitiert Schwester Regina Lehmann den Benediktinermönch Meinrad Dufner. Sie leitet die Kreativzeit an - und ist begeistert von ihrem neuen großzügigen Atelier, das dem Kloster Hegne ab April zur Verfügung steht. Vorkenntnisse braucht man nicht, um bei ihr in Farbe und Form schwelgen zu können, es reicht "sich zu trauen, mit Pinsel und Papier umzugehen." Tanzend zur Mitte Gerade in der Sommerzeit bietet sie eine Fülle von Terminen an, und wer Lust hat,...

Im Klosterhotel den Teamgeist beflügeln

Auszeiten mit Klosteranschluss sind beliebt. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit. Das nutzen nicht nur spirituelle Urlauber. Auch Unternehmen setzen auf ein ruhiges Umfeld, um sich auf Werte zu besinnen. Und sie setzen auf die Strahlkraft vorgelebter Gemeinschaft, um ihre Mitarbeiter auf den Teamgeist einzuschwören. Rückzug und Begegnung Mit dem Bau eines modernen Tagungs- und Urlaubshotels haben die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz den Zeitgeist erkannt. Das Haus St. Elisabeth bietet für Tagungsgäste aller Couleur Raum für Rückzug und Begegnung. Sei es für Kick off-Veranstaltungen großer Unternehmen oder für...

Im Haus St. Elisabeth am westlichen Bodensee in Klausur gehen

Allensbach-Hegne, 20. September 2011 - Wer in Hegne bei Allensbach in Klausur geht, wird von der beschaulichen Unterseeregion und der Nähe zum Kloster inspiriert. Gemeinschaft und Werteorientierung sind im Ordensleben fest verankert. Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz versuchen die Bedürfnisse jeder Zeit zu erkennen und danach zu handeln. Gerade deshalb haben sie neben ihr Kloster in Hegne bei Allensbach mit dem Haus St. Elisabeth ein modernes Tagungshotel für Menschen und Unternehmen gebaut, die einen Ort der Ruhe suchen. Sei es, um Einkehr zu halten oder miteinander in Klausur zu gehen. (Frei-)Raum für Kreativität...

Kultur im Kloster: OPERNGALA 2011

Im St. Paulikloster in Brandenburg an der Havel hebt sich am 14. August 2011 um 17.00 Uhr der Vorhang für eine sommerliche Operngala. „Junge Stimmen in alten Mauern“ präsentieren selten gesungene Arien, Duette und Ensembles aus 100 Jahren Operngeschichte von Gounod, Mozart, Puccini, Bizet und anderen Komponisten. Die Ausführenden Antonia Radneva (Sopran), Miyoung Joo (Sopran), Jana Larissa Knobloch (Mezzosopran), Bernhard Hansky (Bariton) und Iago Ramos (Tenor) sind junge Sängerinnen und Sänger deutscher Musiktheater. Das Orchester spielt unter der Leitung von Burkhard Götze. Bereits vor der Aufführung haben die Besucher...

Inhalt abgleichen