Kindeswohl

Jugendämter geraten immer häufiger negativ in die Schlagzeilen: Eltern werden die Kinder weggenommen, obwohl es dafür keine ersichtlichen Gründe gibt, so mancher Gutachter spielt eine zwielichtige Rolle, die von einigen Familiengerichten entweder nicht durchschaut oder billigend in Kauf genommen wird. In Mönchengladbach hat ein Mitarbeiter des Jugendamtes sogar einen milden Richter gefunden, weil er darauf hinwies, dass es in seiner Behörde dermaßen konzeptlos zugehe, dass er seine Arbeit gar nicht ordentlich machen könne. In Stuttgart kämpft ein Elternpaar mit Windmühlenflügeln, die kleine Nina ist inzwischen fast...

„Man merkt, dass Sie Ihre Tochter gar nicht mehr kennen“ - haben das Jugendamt von Mönchengladbach, die Vormünderin der elfjährigen Jessica Müller, das Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydt und das Schloss Dilborn seit dem ersten Sorgerechtsentzug vor knapp drei Jahren doch schon einiges geschafft. In der Jugendamts-Stube am 13. Februar 2008 beisammen sind: zwei Vertreter des Kinderheimes, in dem Jessica lebt, die Erzieherin von Jessica, die Vormünderin, die zuständige Jugendamts-Mitarbeiterin, eine Jugendamts-Mitschreiberin, Vater, Mutter - aber nicht das Kind. Bei diesem Gespräch fällt laut Vater-Mitschnitt dieser denkwürdige...

In Viersen gibt es die katholische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, die 2006 in ihrem Jahresbericht feststellt: Die Zahl der Beratungsgespräche hat in dieser Stadt gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent zugenommen. Tendenz: weiter steigend. 16. November 2008, ein Vater erscheint auf dem Polizeirevier in der Lindenstraße, der 31-Jährige macht sich Sorgen um seine Tochter, der neue Pflegevater soll grob mit ihr umgesprungen sein. Doch die Beamten erklären sich für nicht zuständig. Eine Polizistin sagt: „Kinder stecken bis zum Hals im Müll. Aber das Jugendamt kümmert sich nicht darum.“ Viersen hat knapp...

Es ist nicht zu fassen - er ist nicht zu fassen: Nach diesem Motto gibt es inzwischen einen schwunghaften Handel von Behörden und so genannten Experten mit Artikeln des Wilhelmshavener Journalisten Heinz-Peter Tjaden. Da gibt es einen Gutachter aus Duisburg, der auch in ferne Länder reist, um dort einen Doktortitel zu erhaschen, den er aber nicht bekommt, weil seine Arbeit dort zu Lande wissenschaftlichen Ansprüchen nicht genügt - aber das muss man in Deutschland nach seiner offensichtlichen Auffassung nicht an die große Glocke hängen, da hängt man doch besser diesen angeblichen Doktortitel zu den anderen, die man schon hat....

Hannover. "Es kann nicht oft genug betont werden: Kinder brauchen unsere besondere Aufmerksamkeit. Sie vor Missbrauch und Vernachlässigung zu schützen, muss unser oberstes Ziel sein", unterstreicht Niedersachsens Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann ihren Einsatz für Kinderschutz. Gemeinsam mit Justizminister Bernd Busemann bündelt sie Kräfte für einen besseren Kinderschutz in Niedersachsen. Zusammen bieten sie eine Fortbildungsreihe für Fachleute aus Jugendämtern und Justiz im familiengerichtlichen Verfahren an. Die Fortbildungsreihe richtet sich an Familienrichterinnen und Familienrichter, Leitungskräfte der Jugendämter,...

„Ich würde gern den Vorsitz übernehmen“, sagt Heinz-Peter Tjaden aus Wilhelmshaven, der sich als Redakteur seit über einem Jahr mit Jugendämtern, Familiengerichten, Kinderheimen, Aufsichtsbehörden für den Kinder- und Jugendschutz und mit Kinderheimen beschäftigt. Geplant ist die Gründung eines Vereins „Kindesunwohl“. Das Vereinsziel lautet: Unterstützung von Behörden und von Gerichten, die Eltern ins Leere laufen lassen, wenn diese aus unerfindlichen Gründen meinen, sich selbst um ihren Nachwuchs kümmern zu müssen. „So geht das nicht“, ist sich der 59-Jährige zumindest mit den Jugendämtern in Mönchengladbach...

In zehn Monaten fast 110 000 Besucherinnen, täglich um die zwei Dutzend mails mit Hinweisen auf Zeitungsartikel und mit Hilferufen, Briefe und Faxe: Mit seinen Kinderheim-Seiten hat Heinz-Peter Tjaden offenbar einen Nerv der Zeit getroffen. Was mit Berichten über Kinderheime begann, ist längst zu einem Fundus für alle geworden, die mit Jugendämtern, Familiengerichten, Gutachtern und Kinderheimen zu tun haben oder zu tun bekommen. „Manches ist haarsträubend“, sagt der 59-Jährige und nennt als Beispiel die Ausführungen eines Gutachters, der so begeistert von einer Maisonettewohnung und einem Familienhund ist, dass er vorübergehend...

Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich nach einem Traum vom Jugendamt aufgewacht? Deutsche Sorgerechtsfälle erregen im Ausland immer mehr Aufmerksamkeit, Jaques Barrot versichert als Vizepräsident, dass die EU-Kommission „besonders heikle Fälle mit außerordentlicher Genauigkeit verfolgt“. Schon fällt das Scheinwerferlicht auf Bamberg. Dort soll ein Gutachter einer Mutter eine Krankheit bescheinigt haben, die es gar nicht gibt. Dennoch bekommt sie ihre Tochter nicht wieder. Das erinnert an Mönchengladbach. Dort hat ein Elternpaar im Sommer 2008 vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf einen Erfolg gegen Jugendamt...

PRESSEMITTEILUNG 20.12.2008 Weihnachten ohne Kinder – Jugendamt Wuppertal „schlug wieder einmal zu“. Der Fall „Wuppertaler-Kellerkinder" Zwei Jahre haben Kinder, die in einer Pflegefamilie untergebracht waren, in Kellerräumlichkeiten gelebt. Es handelt sich laut Gutachten um einen Kellerraum ohne Fenster, der sehr klein sein soll und kaum Platz zum Spielen lässt. Das Jugendamt teilte auf Anfrage mit, dass es sich nicht um einen Keller handeln würde, da das Haus keinen Keller habe. Dem Elternverein liegen die Pläne des Hauses vor, die leibliche Mutter der beiden Kinder hat sich selbst davon überzeugen müssen, dass...

Portugal erschüttert ein Missbrauchsskandal, in Wien wird ein Junge nach Rumänien zurück geschickt, obwohl das Gericht noch gar nicht entschieden hat, wo der Elfjährige zukünftig leben soll, im Schwarzwald sinnt man darüber nach, warum Jugendämter einen schlechten Ruf haben und in Niedersachsen hat die Landesregierung einen Gesetzentwurf zur Förderung der Gesundheit und Verbesserung des Schutzes von Kindern auf den Weg gebracht. Zur gleichen Zeit meldet sich ein Sechsjähriger aus Norddeutschland bei einer Spendenaktion und wünscht sich einen Schokoladen-Weihnachtsmann, irgendwo auf der Welt sitzt jemand und stellt Kinderpornografie...

Inhalt abgleichen