Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Kinderarbeit

Die Green Value SCE Genossenschaft über die dunkle Seite der Schokolade

EU sollte verbindliche Vorgaben erlassen Suhl, 22.05.2019. „Die süße Versuchung Schokolade hat leider auch viele Schattenseiten. Denn die wenigsten Kakaobauern können vernünftig leben, Kinderarbeit ist an der Tagesordnung“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Geschätzt arbeiten 1,2 Millionen Kinder auf Kakao-Plantagen. Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung. Selbst wenn alle anpacken, reicht das Einkommen oft kaum zum Überleben. „Die EU als wichtiger Importpartner sollte hier bessere Voraussetzungen schaffen“, so Green Value SCE. Weitere Vernichtung des Regenwalds „Zusätzlich zur desolaten Situation der Kakaobauern, kommt eine massive Vernichtung der Regenwälder, um weitere Plantagenflächen zu gewinnen“, erläutern die Experten der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Denn viele Kakaoplantagen werden dort angelegt, wo zuvor Regenwald wuchs. Die Elfenbeinküste,...

Die Genossenschaft Green Value SCE über bislang gescheiterte Chancen beim Schutz des Regenwaldes

Warum die EU ihrem Versprechen, die Rodungen des Regenwaldes bis zum Jahr 2020 zu stoppen, endlich Taten folgen lassen sollte Suhl, 18.05.2018. „Man kann es nur als zynisch bezeichnen, wenn die EU auf der einen Seite erklärt, man wolle dem Raubbau am Regenwald ein Ende bereiten und auf der anderen Seite einer der größten Nutznießer genau dieses Raubbaus ist“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Sie hat sich auf nachhaltige Projekte weltweit spezialisiert. Denn nach Expertenmeinung sind 70 Prozent der globalen Entwaldung der Produktion von Rindfleisch, Soja, Palmöl und Kakao geschuldet. Die EU ist beispielweise mit 60 Prozent der größte Importeur der Welt von Rohkakao, fernerhin der zweitwichtigste Importeur von Soja und Palmöl. Immer mehr Rodungen durch Konsum „Unser täglicher Konsum treibt also die weltweite Abholzung immer weiter voran“, sagen die Fachleute der Green Value SCE....

Moderne Sklaverei – Rechtliche Maßnahmen gegen Ausbeutung und Misshandlung in der VR China

Mit dem Begriff der Sklaverei wird gemeinhin vor allem das 18. und 19. Jahrhundert in Amerika verbunden. Abertausende Afrikaner waren aus ihrer Heimat entführt worden, um auf Plantagen oder in reichen Haushalten zu arbeiten. Auch heute noch ist die Sklaverei präsent, nur äußert sie sich in anderen Formen wie Menschenhandel, Kinderarbeit, Zwangsprostitution, Zwangsehe und Arbeitssklaven. Obwohl einschlägige Gesetze zu diesen Verbrechen vorhanden sind, ist die Bekämpfung schwierig. Diese Studie widmet sich daher der Frage, wie sich die Realität von der Theorie unterscheidet. Welche Gesetze werden erlassen und wie werden sie umgesetzt? Aufgrund der Komplexität und Aktualität des Themas wird nur auf die derzeit geltenden Gesetze, Beschlüsse und Verordnungen eingegangen, um sich dem Problem der modernen Sklaverei in China und den gegenwärtigen rechtlichen Schutzmaßnahmen zu nähern. Moderne Sklaverei – Rechtliche Maßnahmen gegen Ausbeutung...

Mitmach-Aktion 'Handy - Segen oder Fluch?' - Sammeln, unterrichten, informieren für Gesundheit im Kongo

Weltweit haben Handys einen hohen Stellenwert. Doch was steckt in den kleinen Geräten? Was haben sie mit Gewalt und Krankheit in der Demokratischen Republik Kongo und Menschenrechtsverletzungen in Billiglohnländern zu tun? Was kann jeder Einzelne tun, um die Missstände zu ändern? Mit der Mitmach-Aktion 'Handy – Segen oder Fluch?' von Januar bis Mai 2014 will das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e.V. (Difäm) auf die Umstände bei der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung aufmerksam machen und zum Umdenken anregen. Schirmherrin ist Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin , Bundes-Justizministerin a.D. Einzelpersonen, Gemeinden, Schulen...

Scientologen erhöhen das Bewusstsein für Menschenrechte in Costa Rica

Freiwillige Helfer der Scientology Mission Costa Rica wenden sich vor Ort gegen Menschenrechts-Missbräuche, einschließlich dem dort herrschenden Menschenhandel. Sie verteilen Menschenrechts-Broschüren und klären die Bürger in Workshops über ihre Menschenrechte auf. Costa Rica ist ein mittelamerikanisches Paradies und für seine mannigfaltige Natur und Artenvielfalt bekannt. Klima- und Naturschutz werden als wichtiger Bestandteil der staatlichen Umweltpolitik angesehen und auch konsequent umgesetzt. Daher setzt Costa Rica zum Schutz des Waldes auf den Ökotourismus. Costa Rica hat ein hohes Bildungsniveau und, nach Kuba,...

Schwabenkinder – Arbeit in der Fremde

Wolfegg (BHM) – Bereits seit dem 17. Jahrhundert bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts zogen Kinder im Alter zwischen 6-14 Jahren aus den Alpengebieten nach Oberschwaben, in die Bodenseeregion und ins Allgäu, um sich auf Hütekindermärkten als saisonale Arbeitskräfte an die dortigen Bauern zu verdingen. Seit Ende März letzten Jahres zeigt das Bauernhaus-Museum im oberschwäbischen Wolfegg seine viel beachtete Dauerausstellung zu diesem sozialgeschichtlichen Phänomen der Arbeitsmigration der sogenannten „Schwabenkinder“. Von nah und fern kommen die Besucher nach Wolfegg in die ländliche Idylle Oberschwabens, um sich dort...

Mit Mäusen gegen Kinderarbeit kämpfen

In Indonesien schuften tausende Kinder wie Sklaven in Steinbrüchen. Gegen diese Ausbeutung von Kindern kämpft MONALiTO als Produzent einer fair produzierten Baby-Hängewiege mit der Aktion „IHR klickt – WIR spenden“. Baby-Pendulo ist eine TÜV-geprüfte Hängewiege für Babys, die unter ökologisch-nachhaltigen Aspekten von der Firma MONALiTO in Deutschland produziert wird. Die Achtung sozialer und fairer Arbeitsbedingungen bei den Lieferanten ist dem Hersteller ein wichtiges Anliegen. „Insbesondere die Hilfe für arbeitende Kinder liegt uns sehr am Herzen“ erklärt die Geschäftsführerin Romana Proch. „Daher haben...

Amtshaftungsklage gegen das Landesjugendamt

Am 05.06.2012 finden um 11.15 Uhr im Amtsgericht Köln die ersten Amtshaftungsklagen gegen ein Landesjugendamt statt. Die beiden Klägerinnen geben an, dass sie im Kinderheim zahlreiche Verstöße gegen die Grundrechte erleiden mussten. Sie sind der Meinung, dass die Behörde Kenntnis hätte haben müssen - und dies auch hatte - von zahlreichen Misshandlungen, der von den Kindern zu leistende Arbeit und sowie von den sexuellen Übergriffen. Gegen die Auffassung der Gegenseite (Landesjugendamt als Aufsichtsbehörde der damaligen Heime), dass die Taten verjährt sind und diese Frist auch nicht verlängert werden kann, wird von dem...

Hilfe für Kinder in Not - spenden für weltweite Kindernothilfe

Kinder sind unser höchstes Gut und unsere Zukunft. Leider werden in der heutigen Zeit die Rechte der Kinder nicht überall geschützt, es besteht ein Defizit an Kindernothilfe in vielen Teilen der Welt, es ist enorm wichtig das sich Menschen weltweit für mehr Kinderrechte einsetzen. Eine besondere Problematik ist das Recht auf Bildung und Ausbildung. Hier gibt es sehr große Defizite. 1990 wurde die Kinderhilfsorganisation HUMAN HELP NETWORK e.V. (HNN) ( www.hhn.org )gegründet, um armen kranken Kindern zu helfen. Seit 1995 ist HNN jedes Jahr mit dem DZI Spendensiegel ausgezeichnet worden. Dieses Siegel dokumentiert die absolute...

Swiss Premium Group: Schweizer Vermögensverwaltung mit nachhaltigem Anspruch

Das Forum „Nachhaltige Geldanlagen“ bringt es auf den Punkt: Die Schweizer haben ökologisch orientierte Kapitalanlagen für sich entdeckt. Um 23 Prozent, oder anders ausgedrückt, auf 33,6 Milliarden Schweizer Franken ist das Volumen nachhaltiger Anlagen in 2010 gewachsen. „Die Schweizer haben erkannt, dass vernünftige Renditen von Kapitalanlagen auch ökologisch und sozial verträglich erzielt werden können“, sagt Helge Quehl, Verwaltungsrat der Swiss Premium Group in Walchwil, Schweiz. Dieser Trend, der sich nicht nur in der Schweiz, sondern in vielen anderen europäischen Ländern vollzieht, ist inzwischen zum Durchbruch...

Inhalt abgleichen