Kaufpreise

Die PROJECT Investment Gruppe über die Pause bei der Preisentwicklung am Hamburger Immobilienmarkt

Bamberg, 17.10.2018. Im Hamburger Stadtgebiet sind die Kaufpreise für Neubaueigentumswohnungen gemäß der aktuellen Markterhebung von PROJECT Research – den Analysten der PROJECT Investment Gruppe - im September 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat leicht um –0,9 Prozent gefallen. Im Stadtgebiet von Düsseldorf wurde dagegen ein neuer Rekord bei den Preisanstiegen festgestellt (+23,6 Prozent). In seiner quartalsweise erhobenen Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen« ermittelt PROJECT Research – die Analysten der PROJECT Investment Gruppe - im Geschosswohnungsbau kontinuierlich die Angebotskaufpreise für die Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. Seit September 2017 sind die Preise in Hamburg und im Umland der Hansestadt danach leicht zurückgegangen. Ein aktueller Verkaufspreis von 5.809 EUR/qm (Hamburg) bzw. 5.380 EUR/qm (Metropolregion)...

LEWO Unternehmensgruppe: Anwachsende Baugenehmigungszahlen und dennoch steigende Preise

Weiterhin bundesweite Preisanstiege im Wohnungsbereich seit Anfang des Jahres Leipzig, 23.07.2018. „Die Genehmigungszahlen im Wohnungsbau nehmen zu, doch dieser Zuwachs reicht noch nicht aus, den erwarteten Bedarf zu erfüllen“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. So hat das Bundesamt für Statistik unlängst verkündet, dass in den ersten fünf Monaten dieses Jahres fast vier Prozent mehr Baugenehmigungen (ohne Wohn- und Flüchtlingsheime) ausgestellt wurden. Bei den Ein- und Zweifamilienhäusern gab es allerdings einen Rückgang von mehr als zwei Prozent. „Unabhängig davon steigen insbesondere in den Metropolen die Preise weiter an“, so der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe. Bundesweite Kaufpreissteigerungen „Dabei gibt es sogar erste Überlegungen, ob das anstehende Baukindergeld die ohnehin angespannte Lage in den gefragten Großstädten nicht noch zusätzlich antreibt“,...

PROJECT Investment Gruppe: Neubauwohnungspreise in Düsseldorf steigen binnen eines Jahres um 18,1 Prozent

Bamberg, 09.07.2018. In keiner der acht von PROJECT Research - der Analyseabteilung der PROJECT Investment Gruppe - untersuchten Großstädte sind die Neubauwohnungspreise innerhalb der letzten zwölf Monate so deutlich gestiegen wie im Düsseldorfer Stadtgebiet. Mit einem Spitzenquadratmeterpreis in Höhe von 22.532 Euro werden die teuersten Neubaueigentumswohnungen Deutschlands in München angeboten. Im Durchschnitt müssen Käufer in der Bayerischen Landeshauptstadt einen Quadratmeterpreis von 9.024 Euro bezahlen. PROJECT Research ermittelt in seiner quartalsweise erhobenen Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen« kontinuierlich die Kaufpreise in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. In der neuesten Studie zum Ende des zweiten Quartals weisen alle untersuchten Städte steigende Verkaufspreise im Neubausegment auf. Die Unterschiede sind...

PROJECT Investment Gruppe über die sinkende Zahl an Denkmalschutzimmobilien

In den meisten Metropolen werden Denkmalschutzimmobilien immer teurer - Tendenz steigend Bamberg, 21.06.2018. Sie stehen bei Eigennutzern wie Mietern gleichsam hoch im Kurs: Altbauwohnungen in Denkmalschutzobjekten mit hohen Fenstern, klassischen Holzböden und Stuckelementen. Zumal der Charme historischer Architektur in einer zumeist gewachsenen Infrastruktur ebenfalls zur Attraktivität beiträgt. „Doch die hohe Nachfrage nach denkmalgeschützten Immobilien der letzten Jahre führte dazu, dass in den Metropolen kaum noch interessante Denkmalschutzobjekte zur Sanierung zu kaufen sind“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender...

PROJECT Investment Gruppe über die Einführung des Baukindergeldes

Eklatante Unterstützung von Familien in Ballungsgebieten eher fraglich Bamberg, 05.06.2018. Geht es nach Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) dürften bis zu 200.000 Familien hiervon profitieren. „Die Rede ist vom Baukindergeld, das die Große Koalition (GroKo) noch der parlamentarischen Sommerpause auf den Weg schicken will“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Für das Bamberger Unternehmen, das auch viele Immobilien für Familien realisiert, ist dies eine wichtige Entscheidung. Ausreichender Etat eingeplant Dem...

PROJECT Investment Gruppe über die Entwicklung des Immobilienmarktes Berlin

Berliner Immobilienmarkt kennt nur eine Richtung: nach oben Bamberg, 28.05.2018. Billig war gestern: Noch vor fünf Jahren waren Immobilien innerhalb der Stadtgrenzen Berlins weitgehend erschwinglich. „Das hat sich geändert“, sagt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Denn seit einigen Jahren geschieht auch in Berlin etwas, das in jeder anderen deutschen Großstadt seit Jahrzehnten passiert: die massive Besiedelung im direkten Umfeld des S-Bahn-Bereichs. In der Folge müssen sich viele Mieter und Käufer mit ganz anderen...

Die WKZ Wohnkompetenzzentren über neuerliche Warnungen vor der Immobilienblase

Während die Bundesbank vor einer Immobilienblase warnt, sieht das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut weiter steigende Preise Ludwigsburg, 09.04.2018. „So langsam blickt überhaupt niemand mehr durch. Die einen warnen vor einer Immobilienblase, die anderen monieren das Fehlen von Hundertausenden von Wohnungen und prophezeien weiter steigende Preise. Beim Bürger kommt jedenfalls eines an: Die Kaufpreise von Wohnungen bzw. Häusern und die Mieten liegen auf einem schmerzhaft hohen Niveau“, meint Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Warnungen der Bundesbank Eine neue Studie des Instituts Empirica zeigt beispielsweise,...

LEWO Unternehmensgruppe über die Diskussion zur Immobilienblase in Deutschland

Preissteigerungen sind zunächst kein Indiz für eine Immobilienblase, sondern für eine steigende Nachfrage Leipzig, 04.04.2018. „Die Experten in Deutschland sind sich seit Jahre uneins über die Frage: Stehen wir vor einer Immobilienblase in Deutschland oder sind die Preiszuwächse lediglich eine Antwort auf die steigende Nachfrage bei überschaubarem Angebot“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. Fakt ist: Die Immobilienpreise in Deutschland kennen - zumindest in den gefragten Städten und Regionen - nur eine Entwicklung: nach oben. Und während die einen, wie beispielsweise die...

WKZ Wohnkompetenzzentren über die Ergebnisse der Verhandlungen der GroKo für Mieter

Hoffnung der Verbände steigt – Wohngipfel soll in einem Aktionsplan münden Ludwigsburg, 16.03.2018. „In Deutschland muss etwas passieren. Die Mieten und Kaufpreise in den Metropolen steigen weiter. Die Wohneigentumsquote ist weiterhin europaweit an letzter Stelle. Und in Deutschland gibt es derzeit über 35 Millionen Menschen, die von Altersarmut betroffen sind“, so Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Viele interessiere daher, welche Ergebnisse sie aus den Koalitionsverhandlungen betreffen könnten. Soviel vorweg: Bislang ist nur wenig entschieden, aber viel diskutiert worden. Zweite Runde für Mietpreisbremse „Zunächst...

MCM Investor Management AG über steigende Immobilienpreise und Mieten

Die Immobilienpreise und Miete steigen enorm - Großstädte teilweise zu 35 Prozent überteuert Magdeburg, 22.02.2018. In dieser Woche machen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg auf die enormen Preissteigerungen aufmerksam und beziehen sich dabei auf aktuelle Zahlen der Bundesbank. "Die Immobilienpreise hierzulande schießen enorm in die Höhe. Vor allem in den Metropolregionen kommt es teilweise zu Überbewertungen und Preisen, die weit über dem angemessenen Niveau liegen", betont die MCM Investor Management. Inzwischen lägen die Überwertungen bei 35 Prozent, wie die Bundesbank vergangene Woche...

Inhalt abgleichen