Kanarische Inseln

Tragischer Unfall oder Mord an einem Briten auf Gran Canaria?

In der Nacht zum Sonntag wurde ein Brite in der Nähe von Maspalomas tot aufgefunden. Wurde er einfach nur überfahren oder war es sogar ein Verbrechen? Diese Fragen muss jetzt die Polizei ermitteln. MASPALOMAS: War es Mord, Unfallflucht oder einfach ein tragischer Unglücksfall? Das muss jetzt die Polizei im Süden der Sonneninsel klären. In der Nacht zum Sonntag ist bei El Hornillo ein 42jähriger Brite überfahren und getötet worden. Die Unfallursache ist bislang unklar. Der britische Resident ist nach Auskunft der Polizei mehrmals überfahren worden. Ob von ein und demselben Fahrzeug oder von verschiedenen Autos ist noch...

Taschendiebe und Betrüger auf Gran Canaria

Der Süden der Insel Gran Canaria hat in den letzten Wochen eine Zunahme der Kriminalität in den Urlaubergebieten zu verzeichnen. Neben den betroffenen Gewerbetreibenden und der Bürgermeisterin der zuständigen Gemeinde, macht jetzt auch der Hotel- und Gaststättenverband FEHT auf die Zustände im Süden Gran Canarias aufmerksam. LAS PALMAS: Die FEHT, vergleichbar mit dem Hotel- und Gaststättenverband in Deutschland, verweist auf Sicherheitsprobleme im Urlaubsgebiet von San Agustin, Playa del Ingles und Maspalomas. Vor allem Playa del Ingles ist in den vergangenen Monaten unsicherer geworden, so der FEHT-Sprecher Tom Smulders....

Unwetterwarnung für die Kanareninsel Teneriffa

Der staatliche Wetterdienst hat für die größte Kanareninsel Teneriffa eine Unwetterwarnung herausgegeben. Auch die Nachbarinseln können betroffen sein. In den betroffenen Gebieten sollten die Bewohner auf öffentliche Durchsagen achten. SANTA CRUZ/TENERIFFA: Eine Unwetterwarnung für Teneriffa ist für heute ausgegeben worden. Der Wetterdienst warnt vor starken Unwettern auf der Nachbarinsel, vor allem im Gebiet von Vilaflor und Orotava muss mit starkem Sturm und Regenfällen gerechnet werden. Das Wetter auf den kanarischen Inseln zeigte sich schon in den letzten Tagen von einer für diese Jahreszeit ungewöhnlichen Seite....

Kanarische Inseln: Urlauberzahlen weiter im freien Fall

Wenn man in diesen Tagen die Kanarischen Inseln besucht, freut man sich über leere Strände. Die Tourismusbranche sieht das natürlich anders. Die Urlauberzahlen sind weiter im freien Fall. LAS PALMAS DE GRAN CANARIA: Die Zahl der Urlauber auf den Kanaren ist weiterhin zurückgegangen. Im Mai haben 497.180 ausländische Urlauber die Inseln besucht. Das sind 17,66 Prozent weniger, als noch im Vorjahr. Die Tourismusministerin der kanarischen Regierung, Rita Martin, zeigte sich in einer ersten Stellungnahme wenig besorgt, sie verwies darauf, dass die Zahlen auf den Balearen und in Barcelona weit schlechter sind. Die Kanaren werden die...

Las Palmas de Gran Canaria führend im Umweltschutz

Die Hauptstadt der kanarischen Inseln ist führend im Umweltschutz. Der Ausstroß von CO2 konnte wesentlich verringert werden. Die Canarios setzten hier auf alternative Energien und auf Energieeinsparung im öffentlichen Bereich. LAS PALMAS DE GRAN CANARIA: Die Hauptstadt Gran Canarias gilt als einer der Vorreiter in Sachen CO2-Verminderung. Innerhalb von nur einem Jahr ist in Las Palmas de Gran Canaria der Ausstoß an CO2 um 2.600 Tonnen verringert worden. Gelungen ist das mit einem drastischen Umstieg auf umwelt- und klimafreundliche Technologien. In den vergangenen Monaten sind sämtliche Verkehrsampeln und Straßenbeleuchtungen...

Brandschutz beim Wandern auf den Kanarischen Inseln

Die kanarischen Inseln legen ganz besonderen Wert auf den Brandschutz. Viel zu sehr haben sich die immer noch sichtbaren Folgen der verheerenden Waldbrände bei der Bevölkerung eingebrannt. Bei Wanderungen in den Bergen besteht absolutes Rauch- und Feuerverbot. Diese Bilder will keiner wiedersehen LAS PALMAS DE GRAN CANARIA: Seit dem vergangenen Wochenende sind in den Bergen Gran Canarias die so genannten "Ranger" wieder im Dauereinsatz. Im Inselinneren gilt - wie in jedem Sommer - die höchste Alarmstufe in punkto Feuergefahr. Offene Feuerstellen sind in allen Teilen des Inselinneren ab sofort verboten. Der zuständige Umweltminister...

MODA CALIDA nun doch im Süden von Gran Canaria

Die beliebte und bekannte Modenschau findet nun doch in diesem Jahr wieder im Süden von Gran Canaria statt. Am 27. Juni 2009 laufen die Models über den Laufsteg im Kongresszentrum Maspalomas. MASPALOMAS/GRAN CANARIA: Die Moda Calida findet am 27. Juni im Kongresszentrum von Maspalomas statt. Die zuständige Ministerin für Industrie und Handel der grankanarischen Regierung, Ines Jimenez, hat gestern die Details der Veranstaltung vorgestellt. Die Gran Canaria Moda Calida wird ab sofort umbenannt in ExpoMeloneras und soll in den kommenden Jahren zu einer der bedeutendsten Trendschauen im Bereich Bademode avancieren. Auf dem Laufsteg...

MODA CALIDA nun doch im Süden von Gran Canaria

Die beliebte und bekannte Modenschau findet nun doch in diesem Jahr wieder im Süden von Gran Canaria statt. Am 27. Juni 2009 laufen die Models über den Laufsteg im Kongresszentrum Maspalomas. Model Ariadne Artiles ist auch auf dem Laufsteg MASPALOMAS/GRAN CANARIA: Die Moda Calida findet am 27. Juni im Kongresszentrum von Maspalomas statt. Die zuständige Ministerin für Industrie und Handel der grankanarischen Regierung, Ines Jimenez, hat gestern die Details der Veranstaltung vorgestellt. Die Gran Canaria Moda Calida wird ab sofort umbenannt in ExpoMeloneras und soll in den kommenden Jahren zu einer der bedeutendsten Trendschauen...

Aschenbecher gegen die Waldbrandgefahr

Eine gemeinsame Aktion der kanarischen Fluggesellschaft BINTER und des Umweltamtes der Insel La Palma soll die Menschen für den Brandschutz der Natur sensibilisieren. In einer gemeinsamen Aktion verteilen sie Aschenbecher, damit in Zukunft die Zigarette nicht achtlos in die Natur geworfen wird. LA PALMA: Gemeinsam mit der kanarischen Fluggesellschaft Binter hat das Umweltamt eine Initiative ins Leben gerufen, die darin besteht, mobile Aschenbecher zu verteilen. Mit dieser Aktion sollen die Fahrer darauf aufmerksam gemacht werden, welch verheerende Folgen eine achtlos aus dem Fenster geworfene Zigarettenkippe vor allem in den Sommermonaten...

Wieder Streit um den Abriss des Boulevard Anexo

Sind die Abrisspläne doch nicht vom Tisch? In der letzten Woche gab die Küstenbehörde Costa ihre Abrisspläne vorerst auf. Jetzt gibt es Ärger mit der Inselregierung. Abriss ja oder nein, auf Dauer wird sich der Boulevard so nicht halten können. PLAYA DEL INGLES/GRAN CANARIA: Maria del Mar Julios, die Abgeordnete der CC-Gran Canaria im kanarischen Parlament hat gestern die Gemeinderegierung von San Bartolome de Tirajana stark für ihre Haltung im Fall rund um den Anexo II kritisiert. Julios wirft den Verantwortlichen vor, den Lokalbesitzern die Unwahrheit über die Zukunft des Anexo II zu erzählen, und sich mit nicht vorhandenen...

Inhalt abgleichen