Kaiser

Springformen von Kaiser – Echte Allrounder beim Backen

Köln, 23.02.2017 – Springformen gehören in jeden Haushalt. Denn mit ihnen lassen sich viele unterschiedliche Gebäcke zubereiten. Besonders die Springformen von Kaiser genießen einen guten Ruf und erweisen sich in der Praxis als Allzweck-Tools für das bevorstehende Backvergnügen. Ob ein süßer Kuchen oder eine cremige Torte. Springformen zählen zu den meist genutzten Helfern bei der der Zubereitung von Gebäcken. In geschlossenem Zustand umspannt ein Ring den Boden der Form und lässt ihn fest in der dafür vorgesehenen Nut sitzen. Selten einmal treten hier Teig oder andere Flüssigkeiten aus. Um auf Nummer sicher zu gehen, besitzen einige Formen zusätzlich einen integrierten Auslaufschutz. Überquellender oder oder auslaufender Teig kann so nicht mehr im Backofen auf den Boden tropfen. Kuchen stürzen entfällt Schon auf den ersten Blick offenbart sich der Vorteil einer Springform zu anderen herkömmlichen Backformen. Sichtbarstes...

KAISER KARL. Historischer Roman um Karl den Großen.

Im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Romans steht Karl der Große als erster großer Visionär und Reformer des Mittelalters. Dabei vermischen sich Reformbemühungen, die der Frankenkönig geschichtlich belegt auf den Weg gebracht hat, mit solchen, die der unendlichen Fantasie des Autors entsprungen sind. Die Triebfeder zu diesem Roman war für Hans-Jürgen Ferdinand die Frage: Hatte Karl die politische Kraft, mit einschneidenden Reformen eine Fränkische Reichsverfassung in Gang zu setzen und damit die Einheit des Fränkischen Reichs dauerhaft festzuschreiben, und wäre es Karl überhaupt möglich gewesen, die im Roman dargestellten Reformen letztlich auch gegen einen weltlichen und geistlichen Adel durchzusetzen? Mit solchen Was-Wäre-Wenn-Fragen darf sich ja ein Romancier zum Glück beschäftigen! Der Autor nimmt den Leser auch auf abenteuerliche Reisen mit, so zum Beispiel ins reiche Konstantinopel an den opulenten beziehungsweise dekadenten...

28.05.2012: | |

Das Elsaß im Wandel der Zeiten

Stetig wechselnde Unterdrücker, Besatzer und Herrscher in den letzten 2.000 Jahren haben die Kultur, Sprache und Traditionen im Elsaß bis heute geprägt. Karl G. Engels zeichnet in seinem Buch „Das Leben der Elsässer unter deutschen Kaisern und französischen Königen“ die geschichtlich relevanten Etappen nach und ermöglicht auf diese Weise ein besseres Verständnis der Einzigartigkeit dieser herrlichen Region. Über Landschaft, Kunst, Folklore oder Wein des Elsaß wurde bereits viel geschrieben, deutlich seltener hingegen über die wechselvolle Geschichte des Landstrichs zwischen Vogesen und Rhein. Umso interessanter ist, dass Karl G. Engels eine Vielzahl historischer Quellen ausgewertet hat, um in seinem neuen Buch „Das Leben der Elsässer unter deutschen Kaisern und französischen Königen“ darzulegen, wie sich die geschichtlichen Geschehnisse auf Land und Leute ausgewirkt haben. Auch wenn der Buchtitel irreführend erscheint, da...

Tatort Internet: Mit Jobinserat abgezockt

Internet AbzockerEin Arbeitssuchender hatte im Internet ein interessantes Jobangebot entdeckt. So bewarb er sich für die ausgeschriebene Stelle als Lagerleiter einer Firma auf den Philippinen und unterschrieb schon kurze Zeit später einen Arbeitsvertrag. Inserat und Vertrag waren mit dem Logo von “jobrapido” versehen, einer Jobplattform mit Sitz in Mailand. “Für die Hälfte der Flugkosten sollte ich vorab aufkommen, deshalb habe ich mit Western Union 600 Euro überwiesen.” Doch Tickets sind nie angekommen, ein Herr Merkus war weder telefonisch noch per E-Mail erreichbar. Irene Rindone von “jobrapido” ...

Nach Wertverlust des Euro: Kaiser empfiehlt Geldanlage in Sachwerten

Walter W. Kaiser, Geschäftsführer von Kaiser & Partner, empfiehlt seinen Kunden, ihr Geld gezielt in Sachwerten anzulegen. Der gestrige Wertverlust des Euro zeige erneut, wie empfindlich die Währung momentan auf negative Konjunkturprognosen reagiere. Die Menschen in Deutschland sollten derzeit besser in wertbeständige Anschaffungen oder Anlagen investieren. Dabei sei wichtig, dass sie ordentlich beraten werden und ihnen nicht die erste, sondern die für sie beste Anlageform angeboten wird. Nach der pessimistischen Konjunkturerwartung in den USA und den angekündigten Maßnahmen durch die US-Notenbank Fed war der Euro gestern erstmals...

Neujahrsempfang in Dortmund: Das Elend der Neuapostolischen Kirche (NAK)

"Es ist von großer Bedeutung, dass die Kirchen zusammenarbeiten, dass sie keine Konkurrenz untereinander bilden und dass sie international aufgestellt sind." Hat Dortmunds Bürgermeister Manfred Sauer bei einem Neujahrsempfang gesagt. Und zwar: In der Verwaltung der Neuapostolischen Kirche (NAK). Derart zitiert wird Manfred Sauer auf den offiziellen Seiten der NAK von Nordrhein-Westfalen. Die Außendarstellung dieser Glaubensgemeinschaft ist inzwischen wie der Versuch, einen Pudding an die Wand nageln zu wollen. In Deutschland nimmt der Mitgliederschwund dramatische Formen an, ein Gebäude nach dem anderen muss verkauft werden. "Die...

Neuerscheinung im Philipp von Zabern Verlag: „Die römischen Kaiser. Herrschaft und Alltag“ von Michael Sommer

Herrscher – Ehemann – Vater: Der Alltag der römischen Kaiser Im alten Rom fragten sich sicher einige, wie man Kaiser wird und wie der Tagesablauf eines solchen Herrschers wohl aussehen mag. Das neue Buch „Die Römischen Kaiser. Herrschaft und Alltag“ (Philipp von Zabern) von Michael Sommer gibt Antworten auf diese und viele andere spannenden und interessanten Rätsel rund um die Kaiserzeit im Römischen Reich. Beginnend bei der Ermordung Julius Caesars und dem ersten Kaiser Augustus führt das Buch durch die fünf Jahrhunderte bis zum Zusammenfall des Reiches. Der Leser lernt die bekannten Kaiser von einer ganz anderen...

Pressetermin der Deutschen Monarchistischen Gesellschaft beim Monarchieforum in Hechingen.

Pressetermin der DMG beim Monarchieforum in Hechingen Die Deutsche Monarchistische Gesellschaft mit der mit ihr im Verbund stehenden Kaisertreuen Jugend und dem Bund aufrechter Monarchisten laden im Rahmen des 2. Wissenschaftlichen Monarchieforums in Hechingen vom 23. bis 25. Oktober 2009 ein zum Pressetermin am Samstag, den 24. Oktober 2009, 17.00 Uhr in der Stadthalle Hechingen Das Thema dieses Pressetermins wird sein: „Erklärung der Deutschen Monarchistischen Gesellschaft zur Monarchie in Deutschland“ gez. Thomas Gross Pressesprechers des Monarchieforums thomas.gross@monarchieforum.org Spendenaufruf Sehr...

OSTBAYERISCHE STÄDTE mit dem Schiff von Regensburg bis Passau

Straße der Kaiser und Könige von Regensburg nach Budapest Regensburg (tvo). Deutsche Kaiser und Könige, der französische Kaiser Napoleon I. sowie die österreichischen Kaiserinnen Maria Theresia und Sisi haben der Dreiflüsse-Stadt Passau ihre Aufwartung gemacht. Leopold I. feierte hier kaiserliche Hochzeit und suchte sieben Jahre später, als die Türken Wien belagerten, Schutz in der ostbayerischen Domstadt. Aber nicht nur in Passau haben die Hoheiten einst residiert, sind Blaublütige und Herrscher auf Reisen abgestiegen: Von Regensburg über Straubing hinunter nach Linz, der Donau entlang bis Wien und weiter nach Budapest...

Eine neue Kunstform – ersonnen in München

Alexander Snehotta von Kimratshofen, der Ausnahmekünstler aus München, präsentiert sich mit einer neuen Kunstrichtung, die er als Nihonismus bezeichnet: (s)eine Art der abstrakten Malerei, die in europäisierter Manier auf Kunstformen des alten Japan (wie Tuschmalerei, Vergoldungskunst, Holzschnitt / Holzdruck u.v.a. mehr) zurückgreift. Er nimmt an der traditionellen Ausstellungsmöglichkeit an der Flaniermeile „Leopoldstraße“ in München im altehrwürdigen Künstlerviertel Schwabing teil. Dort sind er und seine Kunst bis in den Herbst hinein zu wechselnden Zeiten in Natura zu erleben. Nach Vorankündigung lässt sich...

Inhalt abgleichen