KYB

Stoßdämpfer und Federn überprüfen beim Winterreifenwechsel / Defekte Stoßdämpfer verlängern Bremsweg um 20 Prozent

22 Prozent aller Autos fahren mit defekten Stoßdämpfern laut Fahrwerksspezialist KYB Wer mit defekten Stoßdämpfern fährt, schwebt in großer Gefahr! Denn defekte Stoßdämpfer verlängern den Bremsweg um 20 Prozent. Sechs Meter größer ist der Bremsweg schon bei Tempo 80. Dies haben Tests des TÜV bewiesen. 22 Prozent aller Autos fahren mit defekten Stoßdämpfern, ergab die Überprüfung von 3065 Pkws in Auto-Werkstätten laut Fahrwerksspezialist KYB. 13,4 Prozent der Wagen haben Mängel am Fahrwerk gemäß TÜV Report 2012, dies sind die zweithäufigsten Mängel aller Autoteile nach der Beleuchtung. Lassen Sie Ihre Stoßdämpfer und Federn daher beim Winterreifenwechsel in einer Auto-Werkstatt überprüfen und ersetzen, wenn sie zu schwach sind. Dann fahren Sie sicher, argumentiert der weltgrößte Stoßdämpferhersteller KYB. Gefährlich: Auto kann ins Schleudern kommen Aber mit defekten Stoßdämpfern und Federn lauern noch mehr...

Beim Winter-Reifenwechsel unbedingt Stoßdämpfer und Federn überprüfen

Wer mit defekten Stoßdämpfern fährt, schwebt in großer Gefahr - ohne es zu wissen! So kann sich der Bremsweg um enorme 20 Prozent verlängern. Ein bis zu sechs Meter größerer Bremsweg aufgrund schwacher und müder Stoßdämpfer ist schon bei Tempo 80 km/h möglich. Dies haben Tests des TÜV ergeben. Aber nicht nur hier lauert die Gefahr. Das Auto kann ins Schleudern kommen oder ausbrechen, wenn der Fahrer ein Ausweichmanöver versucht oder zu schnell in die Kurve geht. Auch das gefürchtete Aquaplaning setzt schon bei viel niedrigeren Geschwindigkeiten ein, als der Autofahrer glaubt, warnt der weltgrößte Stoßdämpfer-Hersteller KYB. Zudem funktionieren ABS und ESP nicht mehr richtig, weil die Räder zu wenig Bodenkontakt haben, denn verschlissene Dämpfer können sie nicht kräftig genug auf die Straße drücken. 22 Prozent aller Autos fahren mit defekten Stoßdämpfern, ergab eine aktuelle Untersuchung von 3065 Pkw in Kfz-Werkstätten,...

KYB verstärkt erneut sein Engagement in Europa und expandiert

Die KYB Corporation hat ein weiteres Produktionswerk für Stoßdämpfer mit einer Anfangskapazität von einer Million Stück pro Jahr in Spanien eröffnet, das als KYB Advanced Manufacturing Spain oder abgekürzt KAMS firmiert. Der Stoßdämpferhersteller mit Europazentrale in Krefeld investierte bislang über 20 Millionen Euro in die neue Fabrik in Los Arcos bei Pamplona. 2008 wurde die finanzielle Investition des KAMS–Projekts beschlossen, im August 2009 konnte bereits der erste Fertigungstestlauf durchgeführt werden. Schon vier Monate später im Dezember 2009 nahm das Werk seine volle Produktion auf und begann die Belieferung der OEM–Kunden Audi und PSA–Gruppe. Die KAMS-Fabrik wurde nach neuesten technischen Erkenntnissen und hochmodernen Anforderungen aufgebaut, zukünftig erforderliche Produktionsausweitungen können ohne weiteren großen Aufwand schnell erfolgen. „In unserer globalen Finanz- und Wirtschaftskrise, wo derzeit vor allem...

Defekte Stoßdämpfer bei 22 Prozent aller Autos festgestellt

22 Prozent aller Autos fahren mit defekten Stoßdämpfern ergab eine aktuelle Untersuchung von 3065 Pkw in Kfz-Werkstätten im Zeitraum Juni bis August 2009 auf Initiative von Stoßdämpferhersteller KYB und Autoteile-Händler Matthies. Rund 10 Millionen Autos hochgerechnet bewegen sich also mit defekten Stoßdämpfern auf deutschen Straßen. Und da Stoßdämpfer immer paarweise je Achse ausgewechselt werden sollen, sind dies rund 20 Millionen Stoßdämpfer, welche auszutauschen wären! Die 22 Prozent übertreffen die Defektrate von fast 15 Prozent der Tests des TÜV in 2004 also beträchtlich. Fast 60 Prozent aller Mängel wurden bei...

Beim Winter-Reifenwechsel unbedingt Stoßdämpfer und Federn überprüfen

Wer mit defekten Stoßdämpfern fährt, schwebt in großer Gefahr - ohne es zu wissen! So kann sich der Bremsweg um enorme 20 Prozent verlängern. Ein bis zu sechs Meter größerer Bremsweg aufgrund schwacher und müder Stoßdämpfer ist schon bei Tempo 80 km/h möglich. Dies haben Tests des TÜV ergeben. Aber nicht nur hier lauert die Gefahr. Das Auto kann ins Schleudern kommen oder ausbrechen, wenn der Fahrer ein Ausweichmanöver versucht oder zu schnell in die Kurve geht. Auch das gefürchtete Aquaplaning setzt schon bei viel niedrigeren Geschwindigkeiten ein, als der Autofahrer glaubt, warnt der weltgrößte Stoßdämpfer-Hersteller...

KYB Dynamic Roll Control Federungstechnik gewinnt Peugeot Citroen Innovationspreis

Die PSA Peugeot Citroen Gruppe hat dem weltgrößten PKW-Stoßdämpferhersteller KYB einen Innovationspreis für seine Dynamic Roll Control Federungstechnik verliehen, die speziell auf den neuen Peugeot 3008 zugeschnitten ist. Exzellente Straßenhaftung, höchste Fahrpräzision und permanenter Karosserieneigungsausgleich sind die Vorteile dieser neuen bahnbrechenden Technologie. Um die Erwartungen anspruchsvoller Kunden ohne Komforteinbuße zu erfüllen, arbeitete Peugeot eng mit Ingenieuren von KYB Suspensions Europe S.A. bei dieser Entwicklung zusammen. Die Mehrventil-Hydraulikstoßdämpfer verbessern die Straßenlage deutlich...

Inhalt abgleichen