Jugendhilfe Lüneburg

Hamburger Landgericht weist Klage der Jugendhilfe Lüneburg in allen Punkten zurück

So könnte es sein: S. feiert, G. jubelt, die Klientinnen und Klienten tanzen durch das Haus, nur Ruthard Stachowske ist von der Jugendhilfe Lüneburg in Klausur geschickt worden. Isoliert von den anderen soll er darüber nachdenken, warum er selbst klagt und verliert oder die Jugendhilfe Lüneburg als Trägerin der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch vorschickt und verliert. Jetzt zum dritten Mal. Schweres Geschütz hat die Jugendhilfe Lüneburg am 11. Juni 2010 gegen Heinz-Peter Tjaden aufgefahren. Kritische Anmerkungen über die therapeutischen Methoden seien völlig unangebracht, denn "die Therapieverfahren der ´TG Wilschenbruch´ und die angewandten Methoden sind allesamt im Kontext des Psychotherapeutengesetzes zu sehen und entsprechen den Vorgaben der Psychotherapeutenkammer sowie der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover sowie den Vereinbarungen mit dem Landesamt für Jugend und Familie in Hannover." Ob die "allesamt"...

Betr. Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch: Hamburger Landgericht erlässt einstweilige Verfügung

Im Netz hat sich Ruthard Stachowske, Leiter der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch, im Dezember 2010 und im Januar 2011 selbst gefeiert. Seine Einrichtung, die angeblich familienorientierte Drogentherapie macht, sei zwar von Stalkern verfolgt worden, aber die habe man allesamt in die juristischen Schranken verwiesen. Geschehen sei dies: Klientinnen hätten wegen schwerer Verfehlungen wie sexuelle Gewalt oder schwere körperliche Gewalt ihre Kinder verloren, darüber hätten sie sich in Beiträgen, die vornehmlich auf http://familiensteller.blogspot.com erschienen sind, massiv beschwert. Aber so ergehe es vielen sozialen Einrichtungen. Deshalb plane die Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch in Zusammenarbeit mit dem Uelzener Anwalt Dr. Springer eine Fachtagung über Cyberstalking. Doch nun hat das Hamburger Landgericht auf Antrag von Heinz-Peter Tjaden, Redakteur und Schriftsteller aus Wilhelmshaven, gegen die Jugendhilfe Lüneburg...

Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch: Kleine Ausreißerin ist in guten Händen!

27. Februar 2011, 12.00 Uhr Zoe hat am Abend des 19. Februar ihre Siebensachen gepackt. Dann verschwand sie aus einer therapeutischen Einrichtung in Lüneburg. Berichten die Medien. Steht im Polizeibericht. Zoe ist aus der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch abgehauen, behauptet ein Insider. Sie sei dort schlecht behandelt worden. Die 13-Jährige habe sogar behauptet: "Ein Pädagoge hat mich angefasst." Die Polizei vermutet, dass Zoe bei einem "flüchtigen Bekannten" im Raum Lüneburg Unterschlupf gefunden hat. Eine telefonische Anfrage beantwortet ein Beamter um 12.40 Uhr so: "Das Mädchen ist immer noch verschwunden." Dass die 13-Jährige aus der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch ausgerissen ist, will er nicht bestätigen: "Wenn Sie was wissen, dann rufen Sie doch die Einrichtung an." 27. Februar 2011, 13.05 Uhr Inzwischen weiß... ...ich, dass dieses Mädchen aus der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch ausgebüxt...

Nach Klage bei Landgericht Hamburg: Buch über Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch kostet 250 0000 Euro

Das macht er nicht zum ersten Mal: Der Anwalt der Jugendhilfe Lüneburg als Trägerin der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch reißt in einer juristischen Streitschrift Zitate aus meinem blog http://familiensteller.blogspot.com/ und aus meiner Broschüre "Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch - Familienorientierte Drogentherapie?" aus dem Zusammenhang oder zitiert eine Passage falsch, die vor Monaten geändert oder gestrichen worden ist. Als Beweismittel vorgelegt worden ist dem Landgericht Hamburg von diesem Anwalt die erste Auflage meines Buches, das im Juli 2009 noch den Titel "Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch...

114 Tage in "Klausur": Mutter macht für jeden Tag ein Kreuz auf ein Kalenderblatt

114 schreibt Simone B. auf ein Kalenderblatt. Mit Kugelschreiber. Blau. Das Kalenderblatt trägt das Datum 17. Juni 2004. Die Sonne ist um 5.05 Uhr aufgegangen, um 21.41 Uhr geht sie unter. Simone B. ist seit fast vier Monaten in einer Außenwohnung der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch. Schreibt zwei Tage später in ihr Tagebuch: „Heute ist Samstag, und es ist total beschissen. Ich habe das Gefühl, ich lasse Merlin in Stich. Aber was soll ich machen?“ Merlin ist der Sohn von Simone B. Vier Jahre alt. Sie darf ihn nicht sehen. Sie ist seit 114 Tagen in „Klausur“, verabschiedet sich von jedem Tag mit einem Kreuz auf...

TG Wilschenbruch noch zu schlagen? Gesucht wird: der Klage-King!

Öffentlichkeitsarbeit kann wichtig sein für den Unternehmenserfolg. Auch Vereinen kann sie nicht schaden. Die Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch steigert ihren Bekanntheitsgrad außerdem mit Gängen zu Staatsanwälten und Juristen. Ein Begriff ist diese Einrichtung seit dem 28. Mai 2009 auf diese Weise geworden: den Portalen Sajonara, Readers Edition, beepworld und pressemitteilung ws, zudem einigen Privatpersonen, dem Landgericht in Hamburg, dem Amtsgericht und der Staatsanwaltschaft in Lüneburg. Inzwischen liegt die juristische Schaffenskraft der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch bei drei Anwaltsschreiben...

Werden Lüneburg und die Landeszeitung von Verschwörungstheoretikern umzingelt?

1989 hat Jaecki Schwarz mit Herzrasen in einem Hof gesessen, ihm war schlecht, er bekam keine Luft - Alkoholprobleme hatten den „Polizeiruf“-Kommissar eingeholt, in einem Krankenhaus in Weißensee machte er Entzug, erzählt der Schauspieler heute in „Bild am Sonntag“: „Fünf Wochen später war die Therapie abgeschlossen…“ Hätte Jaecki Schwarz 20 Jahre nach der Maueröffnung diese Alkoholprobleme und würde sich in die Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch begeben, könnte er Weihnachten möglicherweise feststellen: „Zu meinen Kollegen habe ich den Kontakt abgebrochen. Im Februar soll mit mir die erste Einzeltherapie...

Danke, google! Juristische Zähne schwimmen in einem Kukident-Glas/Wie kritisch ist das Internet?

„Ein die Religionsgemeinschaft ´Jehovas Zeugen in Deutschland´ vertretender Rechtsanwalt hat sich an Google wegen Ihres Blogs ´Vom Wachtturm herunter´, das sie unter der Adresse: zeugenjehovas.blogspot.com betreiben, gewandt und um Löschung der Domain gebeten. Für den Fall der Nichtlöschung hat die Religionsgemeinschaft rechtliche Schritte angedroht und eine klageweise Löschung der von Ihnen genutzten Domain in Aussicht gestellt.“ Diese mail habe ich am 12. Juni 2008 von google bekommen. Dann rief mich ein Mitarbeiter an, wir überlegten uns einen neuen Namen für meine Seiten. Dazu kam es aber nicht. Google entschied:...

Drei erste Fragen zur Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch: Warum schweigt das Jugendamt von Lüneburg?

„Unserer Mandantin ist im vorliegenden Fall daran gelegen, dass keine weiteren unerlaubten Äußerungen über sie im Internet erscheinen“, schreibt ein Anwalt aus Uelzen an den Betreiber von www.sajonara.de Daraufhin sind in diesem Portal meine Beiträge über die Therapeutische Gemeinschaft (TG) Wilschenbruch deaktiviert worden. Aus dem Internet verschwunden sind die angeblich „unerlaubten Äußerungen“ aber nicht. Sie stehen weiterhin in meinem blog http://familiensteller.blogspot.com. Erste Frage an die Jugendhilfe Lüneburg als Betreiberin der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch: Warum soll nur Sajonara eine Unterlassungserklärung...

Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch: Deutschland leidet unter einer Abmahn-Seuche

Erst einmal per mail, morgen per Einschreiben mit Rückschein wendet sich die Jugendhilfe Lüneburg per Anwalt aus Uelzen an den Betreiber von http://www.sajonara.de/ In einem zehnseitigen Brief wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung verlangt. Dabei geht es um Berichte über die Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch, die ich dort veröffentlicht habe. Sie sind allerdings wortgetreu auch auf http://familiensteller.blogspot.com erschienen. Ich aber habe solch eine Post nicht bekommen. Stimmt: Jeder darf sich aussuchen, wem er mit juristischen Schritten droht. Die einen kann man damit mehr beeindrucken, die anderen weniger... Fax...

Inhalt abgleichen