Jugendamt

Der Kalletalkrimi I-III - Drei spannende, etwas andere Krimis in einem Sammelband

Im Osten von NRW ist in Marie von Steins "Der Kalletalkrimi I-III" immer ganz schön was los. Kalletal im Lippischen Bergland ist ein Rückzugsort, wenn es im benachbarten Ostwestfalen mal wieder so richtig drunter und drüber geht. Badenhausen ist ein fiktiver Ort. Die regionalen Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten sind an zwei liebenswerte, idyllische Nachbarstädte in Ostwestfalen angelehnt. In Badenhausen arbeitet die Kriminalhauptkommissarin Katja Sollig mit ihren Kollegen der Sonderkommission Sozial an Fällen, die besonders und ganz besonders anders sind. Denn es geht hier nicht um Blut und Schweiß, nur Mord und Totschlag - nein, es geht um Lug und Trug, miese Machenschaften und korrupte Seilschaften, verzweifelte Familien und abgelehnte Hilfen. Im schlimmsten Fall haben die Ermittler es mit Strafanzeigen zu tun. Die Sonderkommission Sozial schaut hinter die Kulissen und versucht, die verkrusteten Strukturen zu entwirren, die Hintergründe...

Guter Rat für Paarbeziehungen und Familienkrisen

Es gibt viele Wege, ein Paar in seinen Beziehungsschwierigkeiten zu begleiten. Angelika Franzisi, Paartherapeutin aus Nürnberg, geht in die Tiefe. Sie will nicht an der Oberfläche bleiben, sondern die wiederkehrenden Konflikte des Paares in den strukturellen Ursachen der beteiligten Menschen erkennen. In der Beratung lässt sie den ratsuchenden Paaren Raum und Zeit für ihre Selbsterkenntnis. Aus dieser authentischen Praxis entstand das Buch „Wie das Leben zu zweit vielleicht besser gelingt“ (ISBN 978-3-95716-342-4). Bestimmte Muster der Kommunikation und des Verhaltens treten in leicht unterschiedlicher Form in vielen Beziehungen auf. Sie machen vielen Paaren das Leben schwer, weil ihnen meist einige Hintergründe des menschlichen Verhaltens und Handelns nicht bewusst sind und sie so am Immer-Gleichen scheitern. Franzisi skizziert in fiktiven, aber realistischen und pointiert formulierten Dialogen verschiedene Situationen des „Lebens...

Prima Klima im menschlichen Miteinander und guter Rat für Paarbeziehung und Familie

Vorschau: Ende November 2021 erscheint im Verlag Kern ein Ratgeber für getrennt lebende Väter: „Papa bleiben“ von Christian Niklis (ISBN 978-3-95716-346-2, auch als E-Book 978-3-95716-365-3). Nach der Trennung von Eltern sind es sehr oft die Väter, die den täglichen Kontakt zu ihrem Kind verlieren. Wie schafft es der Mann, unter diesen schwierigen Bedingungen Papa zu bleiben? Wie geht er mit der belastenden Situation um, wenn er sein Kind nur unregelmäßig und auch nur in sehr großen zeitlichen Abständen sehen kann? Die folgenden beiden Titel sind bereits verfügbar und über verlag-kern.de oder den Buchhandel erhältlich. Es gibt viele Wege, ein Paar in seinen Beziehungsschwierigkeiten zu begleiten. Angelika Franzisi, Paartherapeutin aus Nürnberg, geht in die Tiefe. Sie will nicht an der Oberfläche bleiben, sondern die wiederkehrenden Konflikte des Paares in den strukturellen Ursachen der beteiligten Menschen erkennen. In der Beratung...

Schicksal ist dein Name - Die Geschichte von Pflegekind Destiny

Hortense de Vos Burchart erzählt in "Schicksal ist dein Name" die Geschichte einer überforderten Adoptivmutter. Diese neue, romanhafte Autobiografie erzählt die Geschichte einer Mutter, die von Zweifeln und Verzweiflung zerrissen wird, als sie sich entscheiden muss, ob sie einem kleinen Mädchen dauerhaft eine Familie und ein Zuhause bieten kann. Die Erzählerin berichtet von ihren zwei bisherigen Adoptivkindern und dem Wunsch, der Familie ein weiteres Kind hinzu zu fügen. Doch Destiny, das Kind, das ihnen vermittelt wird, ist alles andere als einfach und auch die Bürokratie hilft bei dem langwierigen Prozess nicht - ganz im Gegenteil....

MONTE - Spannender Krimi

Eine unfreiwillige Radtour, entführte Kinder und Sturheit sorgen in Eveline Kellers "MONTE" für viel Lesespaß. Hans Furrers hat zwei Enkelinnen - Mara (8 Jahre alt) und Andrea (6 Jahre alt). Er hat nun zudem den Verdacht, dass die beiden ausgerechnet von ihrem Vater verschleppt wurden. Im beschaulichen Dorf Berwil hält man Furrer für durchgeknallt und niemand will ihm glauben. Janet Perlitz, Mitglied der Sozialbehörde, begibt sich widerwillig auf die Suche. Als sie deswegen aus den eigenen Reihen angefeindet wird, will sie erst recht wissen, was dahinter steckt. Janet erhält einen Tipp von einer Notschlafstelle. Doch bevor sie...

_Jugendamtsleiter gegen Haftstrafen für Sexualstraftäter - Republikaner fordern Entfernung aus dem Amt

Jugendamtsleiter Johannes Horn äußerste gegenüber der Presse, "dass junge Sexualstraftäter Hilfe benötigen – und keine Haftstrafen". Im weiteren Verlauf führte er zudem aus, dass bisher "nur Einzelfälle" in Düsseldorf bekannt sind. Daran zeigt sich wieder deutlich, welchen Stellenwert die Opfer bei einigen Behördenvertretern genießen und wie lasch mit den Tätern verfahren werden soll, teilte REP-Stadtrat Maniera mit und führte weiter aus: In erster Linie müssen unsere Mütter, Frauen und Kinder vor hochgradig kriminellen Personen geschützt werden. Insbesondere bei Sexualdelikten sind daher Haftstrafen zwingend...

Einsicht in die Jugendamtsakten

Gegen die Teilnahme eines bevollmächtigten Beistandes bei der Akteneinsicht bestehen keine rechtlichen Einwände. Zu dieser Erkenntnis gelangte ein bayrisches Jugendamt nach einer acht monatigen Prüfung. Über 40.000 Inobhutnahmen durch deutsche Jugendämter und genauso viele Gerichtsverfahren gibt es mittlerweilen in Deutschland. Da spielen die Akten naturgemäß eine gewichtige Rolle. Aber es ist zuweilen schwer eine Akteneinsicht in die Jugendamtsakte zu bekommen. So auch in diesem Fall. Einer Mutter, der wie sich später herausstelle, aufgrund einer falschen Beschuldigung ihr Kind entzogen wurde, verweigerte das zuständige Jugendamt...

Buchbesprechung

Buchvorstellung KINDER SIND MENSCHEN Jahrbuch 2015 Dieser Almanach des „Vereins Kinder sind Menschen e.V.“ ist ein Spiegel aktueller Zeitereignisse, die jeden Bürger direkt oder indirekt betreffen. Das wichtigste Anliegen des Vereins ist die Aufklärung in Bezug auf Herausnahmen von Kindern durch deutsche Jugendämter – auch aus intakten Familien. Der Autor und Vorsitzender des Vereins „Kinder sind Menschen e.V.“ hat bereits mit seinen Büchern „Die deutsche Schande der Kinderklau“ und der „Einzelfallmythos“ Aufsehen erregt. Um Mitglieder und Nichtmitglieder fortlaufend über aktuelle Fakten zum Thema zu informiert,...

Buchbesprechung

Buchvorstellung KINDER SIND MENSCHEN Jahrbuch 2015 Dieser Almanach des „Vereins Kinder sind Menschen e.V.“ ist ein Spiegel aktueller Zeitereignisse, die jeden Bürger direkt oder indirekt betreffen. Das wichtigste Anliegen des Vereins ist die Aufklärung in Bezug auf Herausnahmen von Kindern durch deutsche Jugendämter – auch aus intakten Familien. Der Autor und Vorsitzender des Vereins „Kinder sind Menschen e.V.“ hat bereits mit seinen Büchern „Die deutsche Schande der Kinderklau“ und der „Einzelfallmythos“ Aufsehen erregt. Um Mitglieder und Nichtmitglieder fortlaufend über aktuelle Fakten zum Thema zu informiert,...

Auch Kritik über Unfairness sollte fair sein

Birgit Zeller, Leiterin des Landesjugendamtes Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter kritisiert die Süddeutsche Zeitung wegen Ihres Magazinbeitrags „In Fremden Händen“. Sie kritisiert den Beitrag – nicht ganz zu Unrecht – als Einseitig. Als Vorsitzender des Vereins Kinder sind Menschen e.V. erhalte ich fast täglich solche Meldungen. Im Rahmen unserer Tätigkeit überprüfen und analysieren wir die Fälle anhand von Gerichtsprotokollen und Gutachten. Fälle, wie sie im SZ-Magazine dargestellt wurden gibt es genügend – anhand von Akten nachweisbar. Ohne Prüfung der Aktenlage ist...

Inhalt abgleichen