Jobsuche

Die gefährlichsten Jobs Deutschlands

Bei all den Meldungen rund um das Thema Burnout ließ sich schon vermuten, dass gestresste Manager ein sehr hohes Gesundheitsrisiko bei der Arbeit tragen und früher oder später zusammenbrechen. Doch eine aktuelle Studie belegt nun, dass Jobs im Management zu den gesündesten in Deutschland zählen. Zu diesem Ergebnis kam das Männer-Lifestylemagazin Men‘s Health in Kooperation mit Experten der Hochschule Aalen bei einer Auswertung von Daten der Berufsgenossenschaften und anderer Versicherungen aus den Jahren 2010 und 2011. Führungskräfte der Wirtschaft sind insgesamt nur wenigen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt und wurden...

Pluspunkt bei der Jobsuche - Auslandspraktikum (mit Sprachkurs)

Bei einem Sprachkurs mit angeschlossenem Auslandspraktikum sammelt der Teilnehmer gleichzeitig Sprach- und Berufserfahrung im Ausland. In einen einmonatigen Sprachkurs, der jeden Teilnehmer intensiv auf die Praxis vorbereitet, werden z.B. Bewerbungsbriefe geschrieben und Vorstellungsgespräche in Rollenspielen geübt – in der jeweiligen Landessprache. Möglich ist auch, dass im Sprachkurs Wirtschaftsvokabular gelernt und in speziellen Kursen die eigene Aussprache verbessert wird. Und das alles in Klassen, die multikulturell zusammengestellt sind. Das garantiert viel Spaß, denn jede Nationalität hat so ihre eigenen speziellen Probleme....

Vorstellungsgespräch – Der 1. Eindruck entsteht durch 100% Körpersprache

Die Körpersprache entscheidet im Vorstellungsgespräch maßgeblich mit, ob der Personalchef die ihm gegenüber sitzende Person sympathisch oder unsympathisch findet. Menschen unter Stress verhalten sich anders als üblich. Jede innere Bewegung, Gefühle, Emotionen, Wünsche drücken sich durch den Körper aus. Im Beruf wie im täglichen Leben kann eine positive Körpersprache viele Türen öffnen. Ein Großteil der Kommunikation wird über die Körpersprache vermittelt. Der erste Eindruck entsteht sogar durch 100% Körpersprache. Die Körpersprache beginnt bei den Füßen und setzt sich fort bis zur Kopfhaltung. Wenn die Fußspitzen...

Online Bewerbung - Karriere goes online!

Mehr als zwei Drittel aller Positionen werden mittlerweile über das Internet besetzt. Online-Bewerbungen machen vieles einfacher. Im Handumdrehen kann der Bewerber auf eine Anzeige reagieren und seine Unterlagen einreichen. Außerdem fällt das lästige Kopieren von Zeugnissen und Lebenslauf weg. Und man muss keine Angst haben, dass die Mappe geknickt beim Personalchef ankommt. Zunächst ist bei einer Stellenanzeige in der Zeitung telefonisch abzuklären, ob die Stelle noch frei ist und ob man sich per E-Mail bewerben darf. Zu beachten dabei ist, dass Online Bewerbungen ebenso viel Sorgfalt erfordern, wie eine schriftliche Bewerbung....

Mehr sein als ein „Tourist“ – Anpacken und die Welt erobern!

Man arbeitet an den schönsten Orten der Welt, reist mit dem Rucksack durch fremde Länder und entdeckt andere Kulturen und wunderbare Menschen. Die vielen Unternehmungen durch das Land macht man entweder auf eigene Faust oder mit neuen internationalen Freunden. Durch Nebenjobs wird der Aufenthalt finanziert. Der Kontakt zu Einheimischen ist schnell hergestellt und so verbessern sich die Sprachkenntnisse fast automatisch. Work and Travel Programme gibt es in den Ländern, in denen es ein Visum gibt, dass erlaubt, dort befristet zu arbeiten. Wenn es die erste größere Reise ist, dann ist es von Vorteil, sich von Profis (Agentur)...

JOBkralle Umfrage: Jobsuchende nehmen auch für Traumjob keine langen Anreisezeiten in Kauf

Laut aktueller Umfrage sind die meisten Personen nicht bereit, Jobs in der weiteren Umgebung anzunehmen. Auch im Falle des idealen Jobs nehmen nur Wenige über eine Stunde Anreisezeit in Kauf. Für die meisten Jobsuchenden ist die Erreichbarkeit der Arbeitsstelle ausschlaggebend. Die Attraktivität des Jobs spielt letztendlich eine untergeordnete Rolle. So das Ergebnis von der auf Stellenangebote spezialisierten Metasuchmaschine JOBkralle durchgeführten Umfrage im D-A-CH Raum. Mit zunehmender Entfernung nimmt das Interesse an einer ausgeschriebenen Stelle ab. Nur für einen geringen Anteil an Personen spielt die Wegzeit im Falle...

Gehaltsverhandlung – die richtigen Argumente bringen den Verhandlungserfolg!

Viele Bewerber scheuen sich, ihre Gehaltsvorstellung zu formulieren, vorzutragen oder zu verhandeln. Erfolgreiche Gehaltsverhandlungen führt man aber nur, wenn man die richtigen Argumente im Vorstellungsgespräch hat und selbstbewusst seine Stärken verkauft. Angebot und Nachfrage bestimmen die Verhandlungsposition eines Kandidaten. Gehaltsvorstellung: Eine Gehaltsvorstellung gehört in eine Bewerbung, wenn man darum gebeten wird. Als Berufseinsteiger kann man das eigene Unwissen zugeben und bitten, diesen Punkt im persönlichen Vorstellungsgespräch zu verhandeln. Hat man eine klare Gehaltsvorstellung, dann nennt man diese in der...

28.02.2012: | |

Cool-Job gesucht? Dann bewerben Sie sich bei der IFG AG

So mancher sucht einen coolen Job, aber was ist ein cooler Job? Nun, Thomas Lauterbach von der IFG AG interpretiert das so: Gute Ausbildung, faire berufliche Partnerschaft, angemessene Entlohung, Ansehen in der Gesellschaft. Das macht einen coolen Job aus, so Thomas Lauterbach in einem Interview. All das bietet die IFG AG seinen Geschäftspartnern. Sie lesen richtig, die IFG AG sieht sie als Geschäftspartner, nicht als Mitarbeiter. Partner können und müssen über die Entwicklung eines Unternehmens mitbestimmen und werden bei der Entscheidung zu den Vertriebsprodukten miteinbezogen. Ansehen bei seinen Mandanten erlangt der Geschäftspartner...

Erfolgreiche Jobsuche heute: Anders sein, als die anderen

Eine professionelle Jobbewerbung ist die Kunst, sich gekonnt zu präsentieren. Ein bisschen gleicht die Suche nach einem Arbeitgeber auch der Partnerwahl. Man muss beim Bewerben herausfinden, wie man den anderen auf sich aufmerksam macht, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Nachfolgend einige prinzipielle Aspekte, die beachtet werden sollten, um sich aus der breiten Bewerbermasse herauszuheben: • Nicht nur auf Jobangebote reagieren, sondern auf dem Arbeitsmarkt selbst aktiv werden. D.h., selbst Firmen anzurufen und Termine zu vereinbaren. Dabei ist die Vorbereitung auf das Telefongespräch ausschlaggebend. • Viele Arbeitgeber...

Freiwilligenarbeit im Ausland – beliebt, hart und nicht kostenlos!

Die Anzahl der Freiwilligen nimmt weltweit rasant zu. Die Freiwilligen engagieren sich im sozialen, ökologischen oder im kulturellen Bereich. Einsatzländer sind vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer in Lateinamerika, Afrika und Asien. Überall wird ein Beitrag zur stetigen Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen und der Infrastruktur vor Ort geleistet. Während man für einige Wochen oder Monate in gemeinnützigen Projekten arbeitet, kann man abseits ausgetretener Touristenpfade fremde Kulturen, atemberaubende Natur und die herzliche Gastfreundschaft anderer Völker erleben. Neben der Arbeit bleibt jedoch noch...

Inhalt abgleichen