Isolierung

Energie sparen: DRUTEX empfiehlt energetische Sanierung

Ob Strom, Gas oder Heizöl, die Energiekosten sind in den vergangenen Monaten explodiert. Mit dem Krieg in der Ukraine und dem bevorstehenden Winter verschärft sich die bereits angespannte Lage immer weiter. Vor diesem Hintergrund empfiehlt DRUTEX, einer der führenden Hersteller von Fenstern, Türen und Rollläden in Europa, das Eigenheim energetisch zu sanieren. „Rund 30 Prozent der Heizkosten lassen sich einsparen, wenn man auf professionell isolierte Fenster- und Türenelemente setzt“, sagt Marcin Kloska, Sales Director bei DRUTEX. In Deutschlands Wohngebäuden sind 235 Millionen Fenstereinheiten energetisch sanierungsbedürftig. Mit modernen, gut isolierten Fenstern ließen sich im Falle der 235 Millionen Fenstereinheiten jährlich rund 53 Milliarden Kilowattstunden Energie und rund 12,3 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Der Austausch veralteter Fenster lohnt sich zurzeit trotz hoher Baupreise und steigender Zinsen. Hierzu bietet...

Wachstum mit Rahmen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

Der Bausektor und seine Zulieferer werden - etwas zeitverzögert - von den einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Seuche und von den Folgen des Ukraine-Kriegs getroffen. Ceresana hat den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster analysiert, die in Gebäuden zum Einsatz kommen. Die aktuelle Studie, bereits der vierte globale Marktreport zu Kunststoff-Fenstern, gibt eine quantitative Einschätzung zu den Auswirkungen der Krise und den Größenordnungen und Zeiträumen einer möglichen Erholung. Ceresana erwartet, dass die Nachfrage nach Kunststoff-Fenstern ab 2023 wieder steigen wird, besonders für Renovierung und Nicht-Wohnungsbau: Die Analysten rechnen bis 2031 weltweit mit einem durchschnittlichen Wachstum von 1,8 % pro Jahr. Aktuelle Marktdaten zu Fenstern aus Kunststoff Im Vergleich zu Produkten aus Aluminium oder Holz sind Fenster aus PVC oder anderen Kunststoffen sehr langlebig, robust und pflegeleicht. Fast überall auf der Welt...

Thomas Filor: Die Immobilie im Sommer kühlen

Im Sommer kann es sehr heiß in den eigenen vier Wänden werden. Immobilienexperte Thomas Filor gibt Tipps, wie sich die Immobilie kühlen lässt. Magdeburg, 16.06.2021. Der Sommer ist in Deutschland angekommen, die Temperaturen steigen, auch in den eigenen vier Wänden. „Die Räume können sich bei diesen Temperaturen über 30 Grad extrem aufheizen. Hitzequellen sollten möglichst schnell eingedämmt werden. Vor allem Elektrogeräte geben viel Hitze ab. Sie verbrauchen nicht nur mehr Strom, sondern heizen auch die Räume auf, so beispielsweise ein zweiter Kühlschrank für Getränke“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Allerdings können manche Geräte auch auf Sommerbetrieb umgestellt werden. Was man laut Thomas Filor mehrmals am Tag machen sollte, ist, alle Fenster zu öffnen und einen Durchzug zu schaffen, sodass alle Räume auslüften können. „Am besten früh morgens oder spät abends lüften, wenn die Außentemperatur...

Wieder bessere Aussichten: Ceresana erwartet wachsenden Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

Nach mehr als zehn Boom-Jahren ist die Bauindustrie vom Erfolg verwöhnt. Selbst die Corona-Pandemie konnte ihr bislang nicht viel anhaben, denn die Auftragsbücher sind noch gut gefüllt. Mit Zeitverzögerung werden die einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche aber auch den Bausektor und seine Zulieferer treffen. Ceresana hat jetzt bereits zum dritten Mal den weltweiten Markt für Kunststofffenster untersucht, die in Gebäuden zum Einsatz kommen. Die aktuelle Studie gibt eine Einschätzung zu den Auswirkungen der Krise und den Größenordnungen und Zeiträumen einer möglichen Erholung. Die Analysten von Ceresana erwarten,...

Energiesparen mit Durchblick: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

Moderne, effiziente Kunststoff-Fenster übernehmen im Kontext von „Smart Homes“ wichtige Aufgaben bei der automatisierten Belüftung, Wärmeregulierung oder Einbruchsicherung. Sie reduzieren den Wärmeverlust und damit den Energiebedarf eines Hauses - das schont Ressourcen und spart Geld. In den meisten Ländern steigt daher ihr Marktanteil. Ceresana veröffentlicht jetzt bereits zum zweiten Mal eine Studie zum Weltmarkt für Kunststoff-Fenster, die für Gebäude gebraucht werden. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass die globale Nachfrage dafür bis 2024 jährlich im Durchschnitt um über 3,5 % wachsen wird. Integrierte Dämmkerne...

Immobilienexperte Thomas Filor: Vier Augen sehen mehr als zwei

Die Immobiliensuche ist eine spannende Angelegenheit. Doch besonders beim Besichtigungstermin ist Vorsicht geboten Magdeburg, 28.07.2014. Ob zum Kauf oder zur Miete: Die meisten Immobiliensuchenden besichtigen viele verschiedene Objekte, bevor sie sich letztendlich für eines entscheiden. „Leider wird die Freude über das neue Heim schnell getrübt, wenn sich nach dem Einzug die ersten Mängel bemerkbar machen – jene, die bei der Besichtigung übersehen wurden“, weiß Immobilienexperte Thomas Filor. Störende Faktoren wie Lärm aus der Nachbarschaft oder Geruchsbelästigungen aus der Kanalisation können beim Besichtigungstermin...

Mut zur Lücke kostet Geld: Vollständige Rohrisolierung spart pro Jahr 335 Euro Heizkosten (mit Infografik)

(ddp direct) Hauseigentümer sollten die Rohrleitungen im Heizungskeller rechtzeitig vor der Heizperiode auf ihre vollständige Isolierung prüfen. Denn im Sommer, wenn die Heizung ausgeschaltet und die Rohre kühl sind, lassen sich mögliche Nachbesserungen einfacher vornehmen. Darauf weist co2online im Rahmen der Kampagne Meine Heizung kann mehr hin, die vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Vielen Hausbesitzern ist nicht bewusst, wie viel Energie bereits auf dem Weg vom Keller zum Heizkörper verpufft, wenn die Heizungsrohre nicht oder schlecht gedämmt sind, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online...

Heißer Sommer, kühles Haus

Ob Grillparty im Garten, eine erfrischende Abkühlung im Freibad oder ein Abstecher ins Eiscafé: Im Sommer verbringen die Deutschen so viel Zeit wie möglich draußen, um Sonnenschein und hohe Temperaturen zu genießen. Doch die heißen Monate haben im wahrsten Sinne des Wortes auch ihre Schattenseite. Denn zuhause kämpfen viele Bewohner mit aufgeheizten Räumen. Das schränkt nicht nur das Wohlbefinden ein, sondern kann auch zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Laut einer Forsa-Umfrage plagen sich mehr als ein Viertel der Befragten mit Konzentrationsstörungen oder Kopfschmerzen, während sogar 63 Prozent unter Schlafstörungen...

20.01.2012: |

Schröder Spritzschaumtechnik mit Polyurethan

Bei der Spritzschaumtechnik handelt es sich um eine neuartige Isoliertechnik der Firma Schröder in Burgdorf. Die Spritzschaumtechnik kommt in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz, in der Landwirtschaft ebenso wie im industriellen, gewerblichen und privaten Bereich. Die Vorteile der Spritzschaumtechnik hinsichtlich der Isolierung liegen klar auf der Hand. Denn mittels der Spritzschaumtechnik gelingt es, unebene und an und für sich nur schwer zu isolierende Wände, Decken oder Baukörper ausreichend gegen einen Wärme-, beziehungsweise Kälteverlust zu schützen. Darüber hinaus schützt die Isolierung mit der Spritzschaumtechnik...

Alufenster richtig dämmen mit Alutherm

Fensterrahmen aus Aluminium, das war vor Jahrzehnten der Standard bei der Renovierung von Gebäuden, bzw. bei Neubau. Steigende Heizölpreise spielten dabei noch keine große Rolle, es ging in erster Linie bei Alurahmen um die Haltbarkeit des Rahmens. Zwischen der Außenluft und der Innenluft wird durch den Alurahmen wegen der nicht vorhandenen thermischen Entkoppelung Energie abgeführt. Dies spürt jeder einmal an einem kalten Wintertag die Hand an ein nicht isoliertes Alufenster hält. Um die Heizkosten drastisch zu senken ohne dass dabei aber die Fenster komplett ausgetauscht werden müssen bietet die Firma Aluthermic eine einfach...

Inhalt abgleichen