Isabellenhütte

Isabellenhütte Heusler veranstaltete Fachsymposium anlässlich des Jubiläums

Revolutionäre Entdeckung vor 125 Jahren: Die Heuslerschen Legierungen Mit seiner Entdeckung im Jahr 1894 wurde Dr. Fritz Heusler zum Namensgeber der„Heuslerschen Legierung“. Durch die Kombination dreier nicht ferromagnetischer Elemente entsteht eine ferromagnetische Legierung. Weit mehr als 1.000 Verbindungen und Legierungen kennen wir heute. Dem innovativen Unternehmer und „seinen“ Legierungen widmete die Isabellenhütte zum 125. Jubiläum ein Fachsymposium. Dr. Felix Heusler, Geschäftsführer in 8. Generation der Isabellenhütte, eröffnete das Symposium und moderierte die folgenden Vorträge, die zu Ehren seines Urgroßvaters und Entdeckers der Heuslerschen Legierungen, Dr. Fritz Heusler, neben der Forschungsarbeit auch die technologischen Errungenschaften würdigten und die zukünftigen Projekte der Isabellenhütte aufzeigten. Ferromagnetische Legierungen – eine sensationelle Erfindung Eingangs verschaffte der Enkel des...

New FMx shunt family: Small and low-ohmic

Isabellenhütte has developed a new range of precision resistors in standard sizes with resistances ranging from 1 to 6 mOhm for applications which require small and low-ohmic shunts. In terms of their construction, the components are also less complex than the current ISA-PLAN®resistance families. And yet, they offer the same performance quality: very good long-term stability, a low temperature coefficient, and low thermoelectric voltages. With the FMx shunt family, Isabellenhütte has now plugged a gap in the standard size range for precision resistances. It has not been possible with the previous product ranges to realize the usual S (2512), P (2010) and K (1206) standard sizes in the resistance range from 5 to 1 mOhm. The impetus for this new development was provided by increasing demand for these resistances as well from a wide range of industries, including the automotive sector (for in-car chargers and assistance systems) and industry (for...

Neue Shunt-Familie FMx: Klein und niederohmig

Für Anwendungen, in denen kleine und niederohmige Shunts benötigt werden, hat die Isabellenhütte eine neue Serie von Präzisionswiderständen in Standardgrößen im Widerstandsbereich von 1 bis 6 mOhm entwickelt. Die Bauteile sind im Aufbau gleichzeitig weniger komplex als die bisherigen ISA-PLAN®-Widerstandsfamilien. Dennoch verfügen sie über die gleiche Leistungsgüte: hohe Langzeitstabilität, geringer Temperaturkoeffizient und niedrige Thermospannungen. Mit der Shunt-Familie FMx schließt die Isabellenhütte eine Lücke im Portfolio der Standardgrößen für Präzisionswiderstände. Mit den bisherigen Produktserien ließen sich die üblichen Standardgrößen S (2512), P (2010) und K (1206) im Widerstandsbereich von 5 bis 1 mOhm nicht realisieren. Eine höhere Nachfrage nach diesen Widerstandswerten aus verschiedensten Branchen, darunter Automotive (für Onboard-Charger sowie Assistenzsysteme), Industrie (für BLDC-Antriebe), aber auch aus...

Isabellenhütte liefert komfortable Shunt-Lösung für Strommessung bei E-Mobility

BAC-Shunt: Mini-Platine ermöglicht direktes Abgreifen der Mess-Signale Das Besondere am neuen BAC-Shunt der Isabellenhütte ist die Einheit aus Shunt und Platine, durch die ein direktes Abgreifen der Messsignale möglich ist. Anwendern wird damit zum einen eine sichere Übertragung der Mess-Signale gewährleistet und zum anderen ein zusätzlicher Prozessschritt erspart. Das technische Konzept des innovativen Präzisionswiderstands ist einzigartig und ermöglicht eine deutlich flexiblere und effizientere Signalübertragung als bei herkömmlichen Shunts. Der BAC wird komplett mit Mini-Platine und Sense-Kontakt für die Strommessung...

Neue Technologie zur CO2-Reduktion - Halb-Heusler-Abwärmeverstromung reduziert CO2-Ausstoß von Pkw

In der Energiedebatte zur CO2-Reduktion liefert Hessens ältestes Industrieunternehmen, die Isabellenhütte, jetzt einen vielversprechenden Beitrag, der unmittelbar vor der Marktreife steht. Die Grundidee: aus ungenutzter Abwärme Strom zu erzeugen. Dazu nutzt die Technologie eine neue Klasse thermoelektrischen Materials. Ziel dieser Technologie ist es, z. B. beim Einsatz in einem PKW bis zu 4 % CO2 -Ausstoß einzusparen. Zusammen mit mehreren Partnerunternehmen ist es der Isabellenhütte jetzt gelungen, die vor 15 Jahren von Wissenschaftlern neu entdeckte Klasse thermoelektrischen Materials, das sogenannte Halb-Heusler-Material,...

Der BVF-Präzisionswiderstand: Der kleinste seiner Art in der Verbundtechnologie

Mit dem BVF hat die Isabellenhütte Heusler GmbH und Co. KG einen Präzisionswiderstand entwickelt, der nicht nur durch seine einzigartige Baugröße 1213 (3,1 mm x 3,3 mm), sondern auch durch eine extrem hohe Belastbarkeit und Präzision im Einsatz überzeugt. Gerade kleinere elektrisch betriebene Anwendungen profitieren von den Eigenschaften des Hochleistungsbauteils, das die Isabellenhütte nun ins Serienrepertoire aufgenommen hat. Der BVF ist mit seiner geringen Baugröße derzeit einzigartig auf dem Markt. Der Temperaturkoeffizient des Präzisionswiderstands BVF liegt unter 70 ppm/K. Auch der Wärmewiderstand ist mit 10 K/W äußerst...

Elektromobilität – Fraunhofer IISB und Isabellenhütte: IVT-S misst Strom in Fraunhofer-Entwicklungsplattform foxBMS

Zur hochpräzisen Gesamtstrommessung in Batteriemanagementsystemen setzt das Fraunhofer Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB), Erlangen, in seiner Entwicklungsplattform foxBMS das shuntbasierte Messsystem IVT-S der Isabellenhütte ein. Die IVT-Serie der Isabellenhütte bietet eine präzise, über Temperatur kompensierte Strom- und Spannungsmessung in einer Komponente. Ihr Haupteinsatzgebiet ist der rasant wachsende Markt für Lithium-Ionen-Traktionsbatterieanwendungen. IVT-Systeme von Isabellenhütte findet man u. a. in E-Cars, E-Trucks, E-Bussen, in E-Flugzeugen und Anwendungen der Fördertechnik. foxBMS...

29.05.2017: |

EU-Forschungsprojekt INTEGRAL - Isabellenhütte Heusler stellt Halb-Heusler-Pilotproduktion vor

Im Rahmen des von der Europäischen Union (EU) geförderten Projektes* INTEGRAL, das die Rückgewinnung von Energie aus Abwärme unter Verwendung von thermoelektrischem Material erforscht, führt die Isabellenhütte das Teilprojekt „Materialherstellung und Prozessentwicklung“ an. Die Isabellenhütte verantwortet dabei den Aufbau und die Entwicklung einer von drei Pilotproduktionen, welche thermoelektrische Halb-Heusler-Materialien in großen Mengen herstellen soll. Projektübergreifendes Ziel ist es, bis 2019 den Technologiereifegrad dieser Form der Energierückgewinnung von 4 (Versuchsaufbau im Labor) auf 7 (Prototyp im Einsatz)...

Webinar „IPC-Series by ISAscale® - The next step in phase current measurement”

Dillenburg - Am 07.06.2017 wiederholen die Strommessexperten von der Isabellenhütte das erfolgreiche Webinar zur shuntbasierten Phasenstrommessung und zeigen – dieses Mal in englischer Sprache –, wie die neue, shuntbasierte IPC-Serie bisherige Störungseinflüsse von magnetischen Feldern in der Strommessung vermeidet. In dem Webinar demonstriert die Isabellenhütte den Leistungsumfang der IPC-Serie und zeigt, welche Herausforderungen und Vorteile sich gleichzeitig aus dem Einsatz der ISAscale®-Technologie in diesem neuen Produkt ergeben. Die ISAscale®-Technologie bildet die Basis der shuntbasierte Phasenstrommessung. Dabei...

Isabellenhütte stellt weiterentwickeltes Messsystem aus der IVT-Serie vor

Mit der neu entwickelten, shuntbasierten IVT-S Messtechnologie reagiert Isabellenhütte auf den Markt, der heute spezifizierte Funktionen in Strommesssystemen favorisiert. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf einer anwendungsgerechten, möglichst hohen Isolationsspannungsfestigkeit, die u. a. in batteriebetriebenen Fahrzeugen gewährleistet werden muss. Die Isabellenhütte legt dazu jetzt das IVT-S vor. Das Messsystem verfügt über eine maximale Isolationsspannungsfestigkeit von 1.000 Volt. Sein Funktionsumfang: die Messung von Strom und Spannung. Damit erfüllt die Isabellenhütte aktuelle Marktanforderungen, die von Traktionsbatteriesystemen...

Inhalt abgleichen